http://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/http://www.granatium.athttp://www.juwelo.de

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Glück auf,
das Foto ist generell schlecht ausgeleuchtet. Statt Handspiegel versuche es mal mit Styropor, irgend eine alte Verpackung. Styropor reflektiert das Licht weich ohne Schatten. Drapier das Zeug stückweise so um die Druse bis alles gut ausgeleuchtet ist. Ein Spiegel reflektiert hartes Licht mit Schlagschatten.
Viele Grüße
Waldenstroem
2
Zur zweiten Fluoritstufe fällt mir pauschal Schlaggenwald ein.......man müsste aber mehr von dem Stück sehen.(Matrix, Paragenese etc.)
Wenn sie Pegmatitisch ist, kommt auch Argentinien, Namibia in Frage.
3
Bei der ersten Stufe würde ich als Fundort auf Hausach/Laßgrund tippen.
Von dort kommen solche Stufen mit bröseliger, rotbrauner Matrix.

https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/MediaDataShow?backlink=1&lokationid=199&galerie=Mineral

Gruß - Stefan
4
Hallo,

die erste Stufe könnte (!) aus dem Schwarzwald kommen, die zweite da denke ich nicht, dass die aus Deutschland ist.

Gruß
Andreas
5
Messgeräte, Detektoren / Measuring devices, Detectors / Re: Geigerzähler
« Letzter Beitrag von etalon am Heute um 01:11 »
Hallo Lukas,

erst mal willkommen hier im Forum!

Was Deine Frage betrifft, so kann ich Dir leider nicht weiter helfen. Das Gerät kenne ich nicht. Wenn ich mir das Foto so ansehe, dann würde ich einen Eigenbau nicht ganz ausschließen. Wenn das Gerät funktioniert, dann ist der Hersteller ja erst mal sekundär. Hast Du es mal über die google-Bildersuche probiert?

Grüße Markus
6
Gemischte Bildbeiträge / Re: Uranmineralien Bilder
« Letzter Beitrag von etalon am Heute um 01:05 »
Hallo Jan,

freut mich, dass Dir das Bild gefällt. Du findest es übrigens auch auf Seite eins dieses Threads...  ;)

Ich selbst habe die Stufe nicht analysieren lassen, aber vielleicht kann Sebastian etwas dazu sagen, von ihm habe ich das gute Stück.
Was meiner Meinung nach gegen Ianthinit spricht ist das völlige Fehlen einer Oxydation zu Schoepit, und das bei einer doch etwas älteren Stufe. Aber wer weiß... daher werde ich bei der nächsten Analyserunde mal eine Probe mitgeben.

Grüße,
Markus
7
ok werd mal die nächsten Tage schauen und berichten......danke schon mal
8
Literatur / Literature / Re: Harz, historischer Bergbau
« Letzter Beitrag von Harzsammler am Gestern um 23:17 »
Hallo Peter,

erstmal vielen Dank für den Link!

Für das Jahrbuch kannst du mir gerne einen Preis senden.

Grüße,
Michael
9
... mit einem Multimeter.

Grüße,
Michael
10
wie kann ich die elektrische Leitfähigkeit prüfen?
Seiten: [1] 2 3 ... 10