https://www.stonemaster-onlineshop.dehttp://www.mineral-bosse.dehttp://www.mineraliengrosshandel.com

Verlinkte Ereignisse

  • 43. Siegerländer Mineralienbörse: 24 Sep 17

Autor Thema: 43. Siegerländer Mineralienbörse  (Gelesen 227 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gonderbach

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 6
43. Siegerländer Mineralienbörse
« am: 30 Aug 17, 14:05 »
Sonderschauen auf der „43. Siegerländer Mineralienbörse“

„Fluorit“ sowie „Durch Stollen und Schächte…“
lauten die Themen der beiden Sonderschauen auf der diesjährigen „Siegerländer  Mineralienbörse“, die am 24. September in der Siegerlandhalle (Siegen)  stattfindet.
In der Sonderschau „Fluorit“ wird das unter Sammlern sehr beliebte Mineral in all seiner Vielfalt und Schönheit von Fundorten aus aller Welt präsentiert.
Die zweite Sonderschau dokumentiert eine Reihe von  sehr bekannten Siegerländer Gruben, die eine  Besonderheit des  Siegerländer Bergbaus -  im wahrsten Sinne des Wortes  -  miteinander verbindet.  Es handelt sich dabei um die mit ca. 13 Kilometern längste untertägige Verbindungsstrecke,  die jemals im Siegerländer Erzbergbau geschaffen worden ist. Sie war im Rahmen von Rationalisierungsmaßnahmen aus der schrittweisen Zusammenlegung  von  benachbarten Bergwerken  entstanden und führte in einer Tiefe von mehreren Hundert Metern von Kaan-Marienborn bei Siegen über Eiserfeld bis hin nach Dermbach nahe Herdorf. Dieser Untertage-Weg  verband die  durch ihre Mineralfunde (u.a. prächtige Bleiglanz-, Kupferkies- und Bergkristallstufen) in Sammlerkreisen  so namhaften  Gruben  wie „Ameise“, „Brüderbund“, „Pfannenberger Einigkeit“, „Eisenzecher Zug“ und „Eisernhardter Tiefbau“  (deren Stilllegung sich in diesem Jahr zum 60sten Male jährt. Der Betrieb dieser ehemals sehr bedeutenden  Grube wurde am 29. Juni 1957 wohl für immer eingestellt).
In der Sonderschau wird neben den Mineralfunden auch der Bergbau der an der Strecke beteiligten Gruben  mit eindrucksvollen Dokumenten und Fotos  vorgestellt.
Zudem wird wieder das  „Epi-Institut für Edelsteinprüfung“ aus Offenburg  auf der Börse vertreten sein; es bietet eine kostenlose Bestimmung und Echtheitsprüfung von Edelsteinen für alle Besucher an (www.epigem.de).
Darüber hinaus präsentieren wieder ca. 40 Aussteller ein breit gefächertes Sammler-Angebot an Mineralien, Edelsteinen, Fossilien, Bergbau-Antiquitäten und Schmuck. Stücke von klassischen Fundorten (u. a. Siegerland) sind dabei ebenso stark vertreten wie Mineralien von den derzeit aktuellen Fundorten der Welt.
Wieder mit dabei: Der Info-Stand der „Herborner Mineralienfreunde“. Der sehr engagierte Verein rundet mit seinem Service für Sammler (Bestimmungshilfe etc.) die Veranstaltung ab und  auch für den Sammler-Nachwuchs gibt es in diesem Jahr wieder ein spezielles Programm. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt.
Info: „43. Siegerländer Mineralienbörse“, Siegen – Siegerlandhalle (Hüttensaal),
24. September 2017, 11 – 17 Uhr,
V.: Dorothea Herrmann u. Norbert Stötzel, „Kristalle unterm Krönchen“ Marburger Str. 30, 57072 Siegen, Tel: 0271-3176082 od. 46955,  www.siegerlaender-mineralienboerse.de