'._('einklappen').'
 

Ägypten

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Ägypten

Geo­lo­gie

Bodenschätze sind Erdöl, Erdgas, Eisenerz, Phosphate, Mangan, Kalkstein, Gips, Talk, Asbest, Blei, Seltene Erden, Gold, Zinn, Chrom und Zink. Erdgas, Erdöl und Phosphate werden bereits in großem Maßstab gefördert.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=1
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

EG
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Der Mythos Ägypten hat die Menschheit schon immer verzaubert. Vor allen die archäologischen Ausgrabungen vergangener Epochen aus tausende Jahre vor Christi hat uns stets fasziniert. Neben diesen archäologischen Funden gibt es in Ägypten auch Mineralfunde und besonders Artefakte und Fossilienfunde. Sehr bekannt sind die Funde von Walskeletten in der Wüste im Gouvernorat Fayyum (siehe dazu den Link unter Weblinks).

Mineralien (Anzahl: 329)

Mineralbilder (4 Bilder gesamt)

Ägyptischer Jaspis (Nilkiesel)
Aufrufe (Bild: 1326792202): 9601
Ägyptischer Jaspis (Nilkiesel)

Nil, Kairo, Ägypten

Sammlung: Naturhistorisches Museum Schleusingen
Copyright: dendrocopos
Beitrag: dendrocopos 2012-01-17
Mehr   MF 
Jaspis (Nilkiesel)
Aufrufe (Bild: 1326792307): 6745
Jaspis (Nilkiesel)

Nil, Kairo, Ägypten

Sammlung: Naturhistorisches Museum Schleusingen
Copyright: dendrocopos
Beitrag: dendrocopos 2012-01-17
Mehr   MF 
Jaspis (Nilkiesel)
Aufrufe (Bild: 1326792272): 6820
Jaspis (Nilkiesel)

Nil, Kairo, Ägypten

Sammlung: Naturhistorisches Museum Schleusingen
Copyright: dendrocopos
Beitrag: dendrocopos 2012-01-17
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 105)

Gesteine (105)

Fossilien (Anzahl: 46)

Untergeordnete Seiten

Externe Verweise (Links)

%C3%84gypten
bodenschaetze/

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur

  • FUCHS, T. (1883). Beitraege zur Kenntniss der Miocaenfauna Aegyptens und der libyschen Wueste. Palaeontogr., 30/1: 19-66.
  • Max Blankenhorn (1900). Das Neogen in Aeypten und seine Pectiniden-fauna, Berlin.
  • Max Blankenhorn (1900/01). Neues zur Geologie und Paläontologie Ägyptens, Berlin, Cotta.
  • Max Blankenhorn (1921). Ägypten, Handbuch der regionalen Geologie, Bd.7,9, Heidelberg: C. Winter.
  • Palache, C., Berman, H., & Frondel, C. (1951). System Min. J.D. & E.S. Dana, Yale Univ. 1837-1892, Vol. II: 526;
  • Frondel, Gettens (1955). Chalkonatronit. Science 122, 75. (Typ-Publ.)
  • Haschmi, M.Y. (1956). Der ägyptische Smaragd. Aufschluss, Jg.7, Nr.5, S.100-02.
  • Keintzel, E. (1983). Aus dem Steinreich der Pharaonen. Aufschluss, Jg.34, Nr.3, S.139-44.
  • Mücke, A. (1992). Ägypten - meist fernab touristischer Wege oder: die Eisenerzvorkommen der Western und Eastern Desert. Aufschluss, Jg.43, Nr.3, S.155-66.
  • Klemm, D. & Klemm, R. (1993): Steine und Steinbrüche im Alten Ägpyten. Springer Verlag, Heidelberg, 465 S.
  • Grundmann, G. & Morteani, G. (1993). 'Smaragdminen der Cleopatra': Zabara, Sikait und Umm Kabo in Ägypten. Lapis, Jg.18, Nr.7, S.27-39.
  • Clark (1993). "Hey's Mineral Index."
  • Tawadros, E.E. (2001). Geology of Egypt and Libya, 1-468.
  • Gray, M. (2002). Colored Gemstones of Africa - Egypt. Rocks & Min., Vol.77, H.2, S.108-19.
  • R. Abd-Elhakim, M. A. El-Samee, E.S. Sallam (2021): The Dababiya Quarry (southeast Luxor, Egypt): a unique palaeogeographical geosite. Intern. J. Earth Sciences, Vol.110, Nr.4, S.1349–52.

Weblinks:


Einordnung