'._('einklappen').'
 

Tobaj

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Österreich / Burgenland / Güssing, Bezirk / Tobaj

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Tobajer Kogel. Kleiner Ort, liegt NNW von Güssing. Auf der Straße Richtung Stegersbach erreicht man nach 4 km eine Kreuzung, rechts die Abzweigung nach Tobaj. Man nimmt aber die linke Abzweigung und gelangt nach wenigen 100 m zu dem Aufschluss am Tobajer Kogel.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tuffwand.

Geo­lo­gie

Basalt-Tuff.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=28102
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Tobaj, Güssing, Burgenland, AT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 10)

Gesteine (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Huber, S. & Huber, P. (1977): Mineral-Fundstellen, Bd.8: Oberösterreich, Niederösterreich und Burgenland. Weise Verlag, München, 270 S.
  • Taucher, J. & Hollerer, C. (1993): Wellsit aus dem pliozänen Tuff von Tobaj, Burgenland, Österreich - Matrixx Min. Nachr. Österreich, Bd.2, 76-77.
  • R. Exel: Die Mineralien und Erzlagerstätten Österreichs (1993).
  • Offenbacher, H. (2003). Exkursionen 2003: Fahrt ins mittlere und südliche Burgenland. Steir. Mineralog, 18, S.44-45.

Einordnung