'._('einklappen').'
 

Kluidscharte

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Österreich / Kärnten / Spittal an der Drau, Bezirk / Großkirchheim / Döllach, KG / Zirknitz / Kleines Zirknitztal / Kluidscharte

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Waschgang.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Stollen, Schürfe, Verhaue, Haldenreste.

Geo­lo­gie

Gold-Kupfer-Vererzung. Gold mit Tetradymit als Imprägnationen in Calcit.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Schneebedingte Begrenzungen (Höhe).

Letz­ter Be­such

1992

GPS-Ko­or­di­na­ten

Kluidscharte



Kluidscharte

WGS 84: 
Lat.: 46,95518365° N, 
Long: 12,96541214° E
WGS 84: 
Lat.: 46° 57' 18,661" N,
   Long: 12° 57' 55,484" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=9157
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Kluidscharte, Kleines Zirknitztal, Zirknitz, Döllach, KG, Großkirchheim, Spittal an der Drau, Kärnten, AT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (9 Bilder gesamt)

Kluidscharte - Hintergrund Hoher Goldberg
Aufrufe (Bild: 1253263189): 1363
Kluidscharte - Hintergrund Hoher Goldberg

Zirknitz, Hohe Tauern, Kärnten, Österreich

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2009-09-18
Alter Stollen an der Kluidscharte
Aufrufe (Bild: 1253263037): 1302
Alter Stollen an der Kluidscharte

Zirknitz, Hohe Tauern, Kärnten, Österreich.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2009-09-18
Kluidscharte - Hintergrund Hoher Goldberg
Aufrufe (Bild: 1253262924): 968
Kluidscharte - Hintergrund Hoher Goldberg

Zirknitz, Hohe Tauern, Kärnten, Österreich.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2009-09-18

Ausführliche Beschreibung

Ein uralter Goldabbau N von der Kluidscharte heißt Waschgang.

Der Stellkopf, oberhalb der Kluidscharte wurde hier aufgenommen mit dem Mineral Zoisit.

Mineralien (Anzahl: 44)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAuBiCCaCoCuFFeHKMgNaNiOPbSSeSiSnTeTiYZn
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 26. Oct 2020 - 13:30:04

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Gold, Calcit (auf Chloritschiefer)
Aufrufe (Bild: 1581542962): 215
Gold, Calcit (auf Chloritschiefer)

FO.: Waschgang bzw. Waschgang "Mine" (= uralter Goldabbau) nördlich von der Kluidscharte, Zirknitz bei Großkirchheim, Hohe Tauern, Bezirk Spittal an der Drau, Kärnten, Österreich / Stufengröße: 8 x...

Sammlung: Hrouda
Copyright: Hrouda
Beitrag: Hrouda 2020-02-12
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 1)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 26. Oct 2020 - 13:30:04

Untergeordnete Seiten

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 26. Oct 2020 - 13:30:04

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Burgstaller, W. (1984). Tauerngold vom Waschgang. Lapis, Jg.9, Nr.10, S.28.
  • Rochata, C. (1878): Die alten Bergbaue auf Edelmetalle in Oberkärnten. Jb. d. k.k. Geol. R.-A., 28, 213-368.
  • Paar, W. & T. Chen (1981): Zur Erzmineralogie der Goldlagerstätte Waschgang, Oberkärnten, Österreich. Karinthin, 84, 263-65.
  • Paar, W. H. & Chen, T.T. (1982): Ore mineralogy of the Waschgang gold-copper deposit, Upper Carinthia, Austria. Tschermaks Min. Petrogr. Mitt. 30, 157-75.
  • Paar, W. (1985). Lapis Aktuell: Tauerngold vom Waschgang. Lapis, Jg.10, Nr.1, S.5.
  • G. Niedermayr, I. Praetzel: Mineralien Kärntens, 1995.
  • Brandstätter, F. und Niedermayr, G. (2000). Neue Mineralfunde aus Österreich XLIX (49). 1218. Cr-führender Zoisit vom Stellkopf, Sadniggruppe, Kärnten. (oberhalb der Kluidscharte)
  • Pichler, A. (2009): Bergbau in Westkärnten, Eine Bestandsaufnahme der noch sichtbaren Merkmale der historischen Bergbaue in Westkärnten. Naturw. Verein Kärnten, Sonderh. 63, 1-416.

Einordnung