'._('einklappen').'
 

Gigler Steinbruch

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Österreich / Kärnten / Spittal an der Drau, Bezirk / Maltatal / Koschach / Gigler Steinbruch

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Alpine Klüfte.

Geo­lo­gie

Granodiorit.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Sammeln wegen Einbruchs in die Büroräume verboten !

Letz­ter Be­such

August 2008

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=4135
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Gigler Steinbruch, Koschach, Maltatal, Spittal an der Drau, Kärnten, AT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (2 Bilder gesamt)

Gigler Steinbruch im Maltatal
Aufrufe (Bild: 1221467414): 2084
Gigler Steinbruch im Maltatal

Fo. Gigler Steinbruch, Malta, Maltatal, Kärnten, Österreich. Sammelverbot 2005.

Sammlung: Josef Metzger
Copyright: Katschcalcit
Beitrag: Katschcalcit 2008-09-15
Gigler Steinbruch im Maltatal
Aufrufe (Bild: 1221042591): 2128
Gigler Steinbruch im Maltatal

Fo. Gigler Steinbruch, Malta, Maltatal, Kärnten, Österreich.

Sammlung: Josef Metzger
Copyright: Katschcalcit
Beitrag: Katschcalcit 2008-09-10

Ausführliche Beschreibung

Koschach Steinbruch im Maltatal, früher auch Svata und jetzt durch den Besitzer wird er Giglerbruch genannt. Rechts vom Giglerbruch liegt der Pflüglhof Steinbruch (früher auch Irsa Steinbruch genannt) und 500 m links vom Giglerbruch liegt der Tierparkbruch. Die Steinbrüche sind auf den Granodioritgneis des Größkernes angelegt und werden zur Bachverbauung, Dekorsteine und als Pflastersteine verwendet. Leider ist das Sammeln zur Zeit strengstens verboten, da in die Büroräume des Steinbruches eingebrochen wurde und Werkzeug sowie Mineralien von den Steinbrucharbeitern entwendet wurden.

Mineralien (Anzahl: 55)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlBBaBeCCaClCuFFeHKMgMoNNaOPPbSSiSrTiWYZnZr
Albitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
'Apatit-Gruppe'r
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Aquamarin (Var.: Beryll)r
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Barytr
Josef Metzger (Katschcalcit)
NIEDERMAYR, G. et al. (2015)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
BM
Bavenitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
BM
'Biotit'r
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Bornitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Brookitr
Walter et.al. (2016): Carinthia II 203-250 "Neue Mineralfunde aus Österreich: Brookit in ungewöhnlicher Ausbildung aus dem Steinbruch Gigler (ehemals „Svata“) im Maltatal (1962)"
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
'Chabasit-Serie'r
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Chalkopyritr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
'Chlorit-Gruppe'r
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Dolomitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Ferro-Hornblender
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Fluoritr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
BM
Galenitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
BM
Gipsr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Goethitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Hämatitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
BM
'Heulandit-Serie'r
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Illit (Var.: Muskovit)r
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Ilmenitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Kaolinitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Klinochlorr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
BM
Klinozoisitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Magnetitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Malachitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Mesolithr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
BM
Molybdänitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Muskovitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Orthoklasr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Periklin (Var.: Albit)r
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Prehnitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
BM
Pyritr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
BM
Pyrrhotinr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Sphaleritr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
'Stilbit-Serie'r
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
BM
Titanitr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
BM
Wulfenitr
NIEDERMAYR, G. et al. (2015)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
'Xenotim'r
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Zirkonr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 11. May 2021 - 10:11:01

Mineralbilder (38 Bilder gesamt)

Pyrit
Aufrufe (Bild: 1412171543): 953
Pyrit

Bildbreite: 2,5 mm; Fundort: St. Gigler Steinbruch, Malta, Maltatal, Kärnten, Österreich

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2014-10-01
Mehr   MF 
Klinochlor
Aufrufe (Bild: 1414055726): 4906
Klinochlor

Bildbreite: 5 mm; Fundort: St. Gigler Steinbruch, Malta, Maltatal, Kärnten, Österreich

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2014-10-23
Mehr   MF 
Klinochlor
Aufrufe (Bild: 1414662876): 766
Klinochlor

Bildbreite: 6 mm; Fundort: St. Gigler Steinbruch, Malta, Maltatal, Kärnten, Österreich

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2014-10-30
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 2)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 11. May 2021 - 10:11:01

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 11. May 2021 - 10:11:01

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Taucher, J. (1999): Xenotim neben Brookit und Anatas aus dem Steinbruch Svata (Koschach I), Maltatal, Kärnten - Annalen.
  • J. Science and Art, Jg.1, 79.
  • Walter & Bojar (2015): 1916) Baryt und Wulfenit aus dem Steinbruch Gigler (ehemals Svata) im Maltatal, Kärnten. S.217-19, in: Neue Mineralfunde aus Österreich LXIV. Carinthia II, 205./125.: 207-280.
  • Walter et.al. (2016): Carinthia II 203-250 "Neue Mineralfunde aus Österreich: Brookit in ungewöhnlicher Ausbildung aus dem Steinbruch Gigler (ehemals „Svata“) im Maltatal (1962)"
  • Franz WALTER, Hans-Peter BOJAR (2108):"Über einen ungewöhnlichen Titanit aus dem Steinbruch Gigler in Koschach, Maltatal, Kärnten". Carinthia II, Jahrg.208/128, S.190-191.

Einordnung