'._('einklappen').'
 

Tongrube

Steckbrief

Land

Österreich

Re­gi­on

Niederösterreich / Baden, Bezirk / Baden / Tongrube

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Die Grube liegt am S Stadtrand von Baden, gegenüber der (aufgelassenen) Martinekkaserne des Bundesheeres, auf der Rückseite der dort ebenfalls befindlichen Molkerei. Zum Erreichen der Grube ist die Südbahnstrecke zu Überqueren. Der südliche Rand der Grube verläuft in der Nähe der Grenze zur benachbarten Gemeinde Sooß.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

ehemalige Ziegeleigrube

Fund­s­tel­len­typ

Kies-,Sand-,Ton-Grube

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Grube großteils verfüllt, Restaufschluß Naturdenkmal

GPS-Ko­or­di­na­ten

Tongrube



Tongrube

WGS 84: 
Lat.: 47,98801627° N, 
Long: 16,22704125° E
WGS 84: 
Lat.: 47° 59' 16,859" N,
   Long: 16° 13' 37,349" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=36542
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Tongrube
Aufrufe (Bild: 1355389550): 1034
Tongrube

Österreich/Niederösterreich/Baden, Bezirk/Baden/Tongrube (Foto war ursprünglich als Tongrube Sooß im Bezirk Baden, Niederösterreich, bezeichnet)

Copyright: Erwin Loeffler
Beitrag: Münchener Micromounter 2012-12-13

Ausführliche Beschreibung

Bei der hier beschriebenen Grube (ehemals Ziegelei Dobelhoff) handelt es sich um die Typlokaltät des Badeniums. Die Grube wurde nach der Einstellung großteils mit Bauschutt verfüllt, ein kleiner Rest der Böschung ist als Naturdenkmal erhalten geblieben. Die Grube liegt im Gemeindegebiet von Baden. Ende der 1980er Jahre kam es in dieser Grube zu Massenfunden von Gipsrosen (aber auch schon davor, sh. unten). Diese Gipsrosen wurden jedoch auch (bzw. überwiegend) unter der Fundortbezeichnung "Sooß" in Umlauf gebracht.
Bereits bei K. Weisbach (Hammer Meissel Seltene Steine, Salzburg/Stuttgart 1969, 34-38) rangiert die Fundstelle unter Sooß (Soos). Nach der dortigen Beschreibung - am Weg nach Süden die Südbahntrasse rechts liegend - handelt es sich aber ebenfalls um diese Grube östlich der Bahn, in Baden. Möglicherweise ist die weit verbreitete, falsche Fundstellenbezeichnung der Gipsrosen sogar durch das damals sehr populäre Buch von K. Weisbach (mit-) bedingt (bei Abb. 6 auf S. 53 ist dort aber zutreffend "Baden" angegeben !).

Im Zuge einer Lexikondiskussion wurde die ursprünglich unter Sooß und Baden vermischt angelegte Fundstelle Ende Dezember 2014 unter dem Fundort "Tongrube" neu angelegt. Zu diesem Zweck wurden alle bisherigen Einträge unter Baden, die sich eindeutig auf die Grube beziehen, übertragen. Eine Prüfung dieser Einträge erfolgte nicht! Manche der Gesteinseinträge (u.a. Kalksinter) passen eigentlich nicht zur Grube! (edit: wurde entfernt)

Die Einträge unter der Bezeichnung Sooß bleiben bis auf weiteres erhalten, da in Sooß ebenfalls eine kleine, inzwischen nicht mehr zugängliche Grube vorhanden war.

Mineralien (Anzahl: 2)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenCaFeHOS
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 18. Nov 2019 - 18:20:05

Gesteine (Anzahl: 2)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 18. Nov 2019 - 18:20:05

Fossilien (Anzahl: 22)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 18. Nov 2019 - 18:20:05

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 18. Nov 2019 - 18:20:05

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur: