'._('einklappen').'
 

Gänsgraben

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Österreich / Niederösterreich / Hollabrunn, Bezirk / Maissau / Limberg / Gänsgraben (Stbr. Hengl)

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

aktiver Steinbruch (Steinbruch Hengl)

Fund­s­tel­len­typ

Tagebau/Steinbruch (aktiv)

Geo­lo­gie

Granit bzw. Metagranit des Thaya-Batholiths, partiell überdeckt von marinen Sedimenten des Eggenburgiums (Zogelsdorfer Kalksandstein) und des Ottnangiums (Zellerndorfer Schlier).

GPS-Ko­or­di­na­ten

Steinbruch Limberg



Steinbruch Limberg

WGS 84: 
Lat.: 48,59970506° N, 
Long: 15,84749493° E
WGS 84: 
Lat.: 48° 35' 58,938" N,
   Long: 15° 50' 50,982" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=14194
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Gänsgraben, Limberg, Maissau, Hollabrunn, Niederösterreich, AT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (4 Bilder gesamt)

Limberg, Stbr. Hengl
Aufrufe (Bild: 1456603264): 901
Limberg, Stbr. Hengl

Zustand E2-2016. Westende bei der "Alten Kuh". In der Abbauwand deutlich erkennbar: heller Kaolinsand / kaolinisierter Verwitterungsgrus als Äquivalent der Zogelsdorf-Fm des Oberen Eggenburgiums, a...

Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2016-02-27
Limberg, Stbr. Hengl
Aufrufe (Bild: 1456603243): 965
Limberg, Stbr. Hengl

Zustand E2-2016. Westende des Bruchs bei der "Alten Kuh".

Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2016-02-27
Limberg, Stbr. Hengl
Aufrufe (Bild: 1456603224): 1072
Limberg, Stbr. Hengl

Zustand E2-2016. Westliches Ende des Bruchs an der Grenze der KG Limberg zur KG Burgschleinitz.

Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2016-02-27

Ausführliche Beschreibung

Der Steinbruch besteht aus einem östlichen und einem westlichen Teil, welche ursprünglich zwei getrennte Steinbrüche (Gemeindebruch und Kirchenbruch/Altenburger Bruch) waren.

Im Granit beeindruckender Lamprophyr-Gang (bzw. -gänge; nach der Erstarrung des umgebenden Granits eingedrungene Restschmelze; besteht aus Biotit, Amphibol, Pyroxen als porphyrische Einsprenglinge in Feldspat-Grundmasse; Detailinfo: R. Roetzel).

Bislang auf das Gebiet der KG Limberg beschränkt, ist derzeit (2016) eine Erweiterung nach Norden auf dem Gebiet der KG Straning (MG Straning-Grafenber, VB Horn) im Gange.

Mineralien (Anzahl: 36)

Mineralbilder (4 Bilder gesamt)

Pyrit
Aufrufe (Bild: 1425141757): 1019
Pyrit (SNr: A031913)

Aggregat aus würfeligen messingfarbenen Kristallen, BB = 12,2 mm; Fundort: Stbr. Hengl, Limberg, Maissau, Niederösterreich, Österreich.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2015-02-28
Mehr   MF 
Synchisit-(Ce)
Aufrufe (Bild: 1247315049): 1761
Synchisit-(Ce)

1 mm große xx auf Quarz xx , Stbr. Hengl, Limberg, Maissau, Nordösterreich

Sammlung: TKMineral
Copyright: TKMineral
Beitrag: TKMineral 2009-07-11
Mehr   MF 
Bergkristalle in Granit
Aufrufe (Bild: 1496426695): 586
Bergkristalle in Granit (SNr: 201705281)

Bergkristallstufe mit Limonit vom Steinbruch Hengl in Limberg, Bildausschnitt 7x5cm, Eigenfund im Mai 2017

Sammlung: Mineralien Niederösterreichs von Ing.Wolfgang Jungwirth
Copyright: WJungwirth
Beitrag: WJungwirth 2017-06-02
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 5)

Gesteinsbilder (3 Bilder gesamt)

Lamprophyr
Aufrufe (Bild: 1417440162): 1710
Lamprophyr

Lamprophyr-Gang im Granit. Stbr. Hengl, Limberg, NÖ, 2012.

Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2014-12-01
Mehr   GF 
Lamprophyr
Aufrufe (Bild: 1417440145): 695
Lamprophyr

Lamprophyr-Gang im Granit. Stbr. Hengl, Limberg, NÖ, 2012.

Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2014-12-01
Mehr   GF 
Lamprophyr
Aufrufe (Bild: 1424438258): 769
Lamprophyr

Lamprophyr aus dem Hengl-Bruch in Limberg bei Maissau, NÖ. Stele im „Waldviertler Gesteinsgarten“ des Krahuletzmuseums in Eggenburg.

Sammlung: Krahuletzmuseum
Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2015-02-20
Mehr   GF 

Fossilien (Anzahl: 16)

Fossilbilder (5 Bilder gesamt)

Spatangus austriacus
Aufrufe (Bild: 1139340410): 876
Spatangus austriacus

Miozän, Eggenburgium; Fundort: Zogelsdorfer Schichten von Limberg / Niederösterreich

Copyright: melano
Beitrag: melano 2006-02-07
Mehr   FoF 
Ostrea edulis
Aufrufe (Bild: 1419323215): 457
Ostrea edulis

Österreich/Niederösterreich/Hollabrunn, Bezirk/Maissau/Limberg/Gänsgraben (Stbr. Hengl), 9 x 6 cm, Eggenburgium

Sammlung: 2045
Copyright: 2045
Beitrag: 2045 2014-12-23
Mehr   FoF 
Chlamys holgeri
Aufrufe (Bild: 1427897341): 423
Chlamys holgeri

Chlamys holgeri, Miozän, Eggenburgium, Zogelsdorf-Fm; FO: Gänsgraben, Limberg, NÖ; Ausgestellt im Krahuletzmuseumin Eggenburg.

Sammlung: Krahuletzmuseum
Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2015-04-01
Mehr   FoF 

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur

  • R. Exel: Die Mineralien und Erzlagerstätten Österreichs (1993).
  • J.H. Nebelsick et al., F/11: Limberg, Steinbruch Hengl. In: F. Steiniger und R. Roetzel, Die tertiären Molassesedimente am Ostrand der Böhmischen Masse. Exkursionen im Tertiär Österreichs, Öst. Paläont. Ges.; Wien 1991, 117-120.
  • Huber & Huber 1977, 99, Nr. 28a.
  • Uwe KOLITSCH, Harald SCHILLHAMMER (2018),"Allanit-(Ce), Azurit, Gips, Jarosit, Malachit und Synchisit-(Ce) aus den Granitsteinbrüchen im Gänsgraben bei Limberg, Maissau, Waldviertel, Niederösterreich". Carinthia II, Jahrg.208/128, S. 229-230

Einordnung