'._('einklappen').'
 

Brunnstube

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Österreich / Niederösterreich / Horn, Bezirk / Eggenburg / Brunnstube

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Aufschlüsse am südlichen Stadtrand von Eggenburg, nicht nur die eigentliche Brunnstube, sondern der gesamte Bereich vom Kalvarienberg im Osten (sh. auch unter Schindergraben) über die Brunnstube und den Bahnhof bis zum Freibad im Westen.

Geo­lo­gie

marine Sedimente, Untermiozän, Eggenburgium; konkret Gauderndorf-Fm und Zogelsdorf-Fm

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Nach einem tödlichen Unfall wurde sowohl das Sammeln in der eigentlichen Brunnstube verboten, als auch ein östlich anschließender Grabenteil (Bereich Schindergraben) gesperrt, bzw. die Fundstellen durch "Sicherungsmaßnahmen" (Zubetonieren von Überhängen, überschütten/planieren von Steilhängen und Wänden) für Sammler unattraktiv gemacht.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Brunnstube



Brunnstube

WGS 84: 
Lat.: 48,6361306° N, 
Long: 15,81792088° E
WGS 84: 
Lat.: 48° 38' 10,07" N,
   Long: 15° 49' 4,515" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=34223
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Brunnstube, Eggenburg, Horn, Niederösterreich, AT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (10 Bilder gesamt)

Eggenburg-Süd
Aufrufe (Bild: 1402422062): 456
Eggenburg-Süd

Zierstein (fossilreicher Kalksandstein der Zogelsdorf-Fm) am Fußweg vom Bahnhof zum Zentrum, 2014.

Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2014-06-10
Brunnstube
Aufrufe (Bild: 1401716858): 468
Brunnstube

Brunnstube, Eggenburg, NÖ; Zustand 2014.

Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2014-06-02
Brunnstube
Aufrufe (Bild: 1401716844): 464
Brunnstube

Brunnstube, Eggenburg, NÖ; Zustand 2014.

Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2014-06-02

Ausführliche Beschreibung

Die Brunnstube ist ein klassischer Aufschluss des Eggenburgiums.
Sie wurde im Mittelalter zur Wasserversorgung der Stadt Eggenburg angelegt und befindet sich unmittelbar westlich der Bundesstraße B35, direkt südlich vom Lagerhaus.
Hier werden unter dieser Bezeichnung Aufschlüsse am südlichen Stadtrand von Eggenburg zusammengefasst, nicht nur die eigentliche Brunnstube, sondern der gesamte Bereich vom Fuß des Kalvarienberg im Osten über die Brunnstube und die Umgebung des Bahnhofs bis zum Freibad im Westen, dort dann Fortsetzung als "Fundzone Forianibründl" bzw. in weiterer Folge auf dem Gebiet der Gemeinde Kühnring. Als alternative Bezeichnung für den Fundbereich könnte man also auch den Flurnamen "Kremserfeld" verwenden, doch die Brunnstube, heute ein "Geotop", ist darin der bekannteste Fundpunkt.
Im Osten schließt das Fundgebiet Schindergraben an.

Gesteine (Anzahl: 3)

Fossilien (Anzahl: 7)

Fossilbilder (5 Bilder gesamt)

Echinolampas sp.
Aufrufe (Bild: 1398758552): 505
Echinolampas sp.

Echinolampas, Steinkern mit Resten des Gehäuses, Aboralseite; Eggenburg, Brunnstube, L. = 7 cm. Untermiozän, Eggenburgium.

Sammlung: Oliver S.
Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2014-04-29
Mehr   FoF 
Muschelsteinkerne
Aufrufe (Bild: 1399643308): 338
Muschelsteinkerne

Muschelsteinkerne, ca. 6 cm, Untermiozän, Eggenburgium; Fundzone Eggenburg-Süd, Eggenburg, NÖ.

Sammlung: R. Thomas
Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2014-05-09
Mehr   FoF 
Muschel
Aufrufe (Bild: 1401714685): 208
Muschel

Muschelsteinkern, B. = 7 cm; Untermiozän, Eggenburgium; Fundbereich Eggenburg-Süd, NÖ.

Sammlung: R. Thomas
Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2014-06-02
Mehr   FoF 

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur

  • Roetzel u. a. 1999: R. Roetzel, O. Mandic & F. F. Steininger, Lithostratigraphie und Chronostratigraphie der tertiären Sedimente im westlichen Weinviertel und angrenzenden Waldviertel. In: R. Roetzel (Hrsg.), Arbeitstagung geol. BA Retz 1999, Wien 1999, 40 ff.
  • Steininger & Roetzel 1991: F. F. Steininger & R. Roetzel, Die tertiären Molassesedimente am Ostrand der Böhmischen Masse. In: R. Roetzel & D. Nagel (Hrsg.), Exkursionen im Tertiär Österreichs. Österr. Paläont. Ges., Wien 1991, 59 ff (86-91).

Einordnung