'._('einklappen').'
 

ehemalige Sandgrube

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Österreich / Niederösterreich / Horn, Bezirk / Horn, Gemeinde / Horn Stadt (KG Horn) / ehemalige Sandgrube

Fund­s­tel­len­typ

Erloschen

Geo­lo­gie

fluviatile oligozäne Sedimente

GPS-Ko­or­di­na­ten

ehemalige Sandgrube



ehemalige Sandgrube

WGS 84: 
Lat.: 48,67113658° N, 
Long: 15,674249° E
WGS 84: 
Lat.: 48° 40' 16,092" N,
   Long: 15° 40' 27,296" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

To­po­gra­phi­sche Kar­te

ÖK 21 Horn

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=43998
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

ehemalige Sandgrube, Horn Stadt, Horn, Gemeinde, Horn, Niederösterreich, AT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Ehemalige Sandgrube, später Mülldeponie, jetzt rekultiviertes Firmengelände nördlich vom Horner Bahnhof.
In tonigen Sedimenten der Sankt Marein-Freischling-Formation, in welcher sonst "nur" Kieselhölzer vorkommen, wurden Blattabdrücke oligozäner Pflanzen gefunden - der einzige bekannte Fundpunkt in der SMFF für solche Fossilien.

Gesteine (Anzahl: 2)

Fossilien (Anzahl: 6)

Fossilbilder (1 Bilder gesamt)

Zelkova und Nadelzweige
Aufrufe (Bild: 1483180496): 344
Zelkova und Nadelzweige

Blattreste von Zelkova und Nadelzweige ("Sequoia" abietina); Oligozän bis Tiefstes Untermiozän, St. Marein-Freischling-Formation. Ehemalige Sandgrube in Horn, NÖ.

Sammlung: Krahuletzmuseum
Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2016-12-31
Mehr   FoF 

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur