'._('einklappen').'
 

Eichberg

Steckbrief

Land

Österreich

Re­gi­on

Niederösterreich / Neunkirchen, Bezirk / Gloggnitz / Semmering / Eichberg

An­fahrts­be­sch­rei­bung

W von Gloggnitz befindet sich der Eichberg. Am W Ortsende nimmt man rechts die Straße Richtung Payer-Reichenau, kurz darauf links abzweigen und vorbei am Schloß zum Bahnhof Eichberg. Der Steinbruch liegt 1,5 km weiter in W Richtung im Wald links neben der Straße.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Verwachsener Steinbruch.

Geo­lo­gie

Spatmagnesit mit metasomatischer Entstehung in der Grauwackenzone.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=3466
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 20)

Mineralbilder (3 Bilder gesamt)

Magnesit
Aufrufe (Bild: 1389897808): 661
Magnesit (SNr: 160114 1)

Magnesit vom Eichberg bei Gloggnitz, Größe: 20x17x12cm, Eigenfund Jänner 2014,

Sammlung: Mineralien Niederösterreichs von Gabriele Sternecker und Ing.Wolfgang Jungwirth
Copyright: WJungwirth
Beitrag: WJungwirth 2014-01-16
Mehr   MF 
Magnesit
Aufrufe (Bild: 1389902095): 778
Magnesit (SNr: 160114 2)

Magnesit vom Eichberg, Größe: 12x6x5cm,Eigenfund Jänner 2014,

Sammlung: Mineralien Niederösterreichs von Gabriele Sternecker und Ing.Wolfgang Jungwirth
Copyright: WJungwirth
Beitrag: WJungwirth 2014-01-16
Mehr   MF 
Magnesit
Aufrufe (Bild: 1389902248): 723
Magnesit (SNr: 160114 3)

Magnesit vom Eichberg, Größe: 12x6x5cm,Eigenfund Jänner 2014,

Sammlung: Mineralien Niederösterreichs von Gabriele Sternecker und Ing.Wolfgang Jungwirth
Copyright: WJungwirth
Beitrag: WJungwirth 2014-01-16
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Meixner, H. (1950). "Über nieder- und oberösterreichische Mineralnamen". Karinthin 9, 179-84.
  • Huber, S. und Huber, P. (1977): Mineral-Fundstellen Bd.8: Oberösterreich, Niederösterreich und Burgenland. Weise Verlag, München, S.183.
  • Huber, S & P. Huber (1984). "Mineralfunde aus dem N und O Österreichs: Neuigkeiten und Ergänzungen zu ausgewählten Fundbereichen, F 1", Eisenblüte 5NF/11 , 27-29.
  • Weiß, S. (2008). Neue Mineralien: Eichbergit. Lapis 33, Nr.4, S.38. (ungültig)
  • Uwe Kolitsch (2019) "Boulangerit, Bournonit, Cerussit, Coloradoit, Heteromorphit(?), Plagionit(?) und Tetradymit aus der Magnesitlagerstätte vom Eichberg bei Gloggnitz, Niederösterreich – ein Vorbericht" Carinthia II, 209./ 129. Jahrgang; 2133

Einordnung