'._('einklappen').'
 

Morzger (Montforter) Hügel

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Österreich / Salzburg / Salzburg, Statutarstadt / Morzger (Montforter) Hügel

An­fahrts­be­sch­rei­bung

N des Schlosses Montfort. Zu erreichen vom Stadtteil Morzg aus auf einem Feldweg.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

750m lang, 300m breit und 34m hoch; nach S steil abfallend.

Geo­lo­gie

Coniac/ Santon der Oberkreide. Die Basis bilden Konglomerate der Kreuzgrabenschichten. Darüber folgen Kalkmergel mit sandigen Einlagerungen. Den Abschluss bilden Mergel mit reichlich Mikrofossil-Führung (Morzger Schichten).

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Landschafts-Schutzgebiet. Betreten verboten.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=50388
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Morzger Hügel, Salzburg, Statutarstadt, Salzburg, AT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Gesteine (Anzahl: 5)

Fossilien (Anzahl: 24)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Oberhauser, R. (1963). Morzger Hügel. Verh.Geol. B.-A. Sonderh. F, 81-82, Wien.
  • Mossleitner, G. (2004). Morzger Hügel, Fossilien sammeln im Salzburger Land. 202-04, Ed. Goldschneck im Quelle u. Meyer Verlag; Wiebelsheim.
  • Egger, H., Mohamed, O. & Rögl, F. (2013). Plankton Stratgraphy of the Santonian at Morzg, Salzburg (Gosau Group, N Calcareous Alps, Austria), Austr. J.Earth Sciences, Bd.106/2; 89-114; Wien.
  • Egger, H. (2016). Der Montforter Hügel bei Morzg. Lebensräume. Ausflüge in die Erdgeschichte von Salzburg und Oberbayern. 20, 76-77; Verlag. A. Pustet, Salzburg.
  • Mossleitner, G. (2020). Ein fossilreicher Horizont im Coniac des Morzger Hügels (Montforter Hügel) am Stadtrand von Salzburg. Aufschluss, Jg.71, H.1, S.1-12.