https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineralbox.biz
'._('einklappen').'
 

Raurisertal

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Österreich / Salzburg / Zell am See, Bezirk (Pinzgau) / Rauris / Raurisertal

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=2357
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Raurisertal, Rauris, Zell am See, Salzburg, AT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Rauris, 950m über NN, ist eine der ältesten Siedlungen der Alpen und liegt im Raurisertal. Bis Ende der zwanziger Jahre wurde in Rauris Gold gewaschen und es war auch zugleich die die Haupteinnahmequelle der Einwohner. Das Alpental unterteilt sich in 3 Täler, bei denen die jeweiligen Flüsse namensgebend waren und auch durch diese begrenzt werden.

  • Rauristal ( Bereich B 311 bis Wörth - Rauriserache )
  • Hüttwinkltal ( Bereich Wörth bis Kolm/Saigurn - Hüttwinklache )
  • Seidlwinkltal ( Bereich Wörth bis Reintalerhütte - Seidlwinklache )

Die Höhenlagen, beidseitig der Täler, bieten eine Vielzahl an Mineralfunden. Gute Fundaussichten befinden sich in den Steinbrüchen im Hüttwinkltal.

Mineralien (Anzahl: 265)

Mineralbilder (16 Bilder gesamt)

Bergkristall, Hämatit, Calcit, Chlorit
Aufrufe (Bild: 1411245357): 2209
Bergkristall, Hämatit, Calcit, Chlorit

Rauris, Zell am See, Salzburg, Österreich. 31 cm hoch. Unglaubliche Transparenz eines Kristalls dieser Größe aus einem alten Fund!

Sammlung: Privatsammlung
Copyright: Rudolf H.
Beitrag: Rudolf Hasler 2014-09-20
Mehr   MF 
Phenakit
Aufrufe (Bild: 1214481781): 6777
Phenakit

Bildbreite: 2 mm; Fundort: Rauris, Hohe Tauern, Salzburg, Österreich

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2008-06-26
Mehr   MF 
Pyrit mit Rutil
Aufrufe (Bild: 1295872617): 2022
Pyrit mit Rutil

BB: 4 mm, Rauriser Tal, Salzburg, Österreich,

Sammlung: Coelestin
Copyright: Coelestin
Beitrag: Coelestin 2011-01-24
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 24)

Untergeordnete Seiten

Externe Verweise (Links)

wiki Raurisertal

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Ertl, R. (1959). Fahrt zu den Rauriser Goldbergen. Aufschluss, Jg.10, Nr.11, S.281-85.
  • Huber, S. & Huber, P. (1980). Alpine Euklase. Lapis, Jg.5, Nr.4, S.9-11.
  • Hochleitner, R. (1983). Szepterquarz aus dem Rauriser Tal, (Alpine Mineralfunde). Lapis, Jg.8, Nr.11, S.35.
  • Schebesta, K. (1984). Seltene Mineralien aus den Goldschlacken im Rauriser Tal. Lapis, Jg.9, Nr.3, S.9-20.
  • Oberlechner, E. & E. Burgsteiner (2018). Große rauchige Bergkristalle aus dem Rauriser Tal, Österreich. Lapüis, Jg.43, H.5, S.36-38.
  • Burgsteiner, E. (2021). Mineralfunde des Jahres 2020 im Land Salzburg. Lapis, Jg.46, Nr.6, S.12-29.

Einordnung