'._('einklappen').'
 

Lacheggklamm

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Österreich / Salzburg / Zell am See, Bezirk (Pinzgau) / Rauris / Raurisertal / Kolm-Saigurn / Lacheggklamm

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Im Oberen Hüttwinkl Tal, ca. 1 km SO vom Grieswies-Schwarzkopf. Einstieg empfohlen vom Naturfreunde-Haus in Kolm-Saigurn: Überqueren der Hüttwinkel-Ach, dann steigt man einen Pfad in W Richtung - Lacheggklamm.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Sturzblöcke und Geröll.

Fund­s­tel­len­typ

Natürlicher Aufschluss

GPS-Ko­or­di­na­ten

Lacheggklamm



Lacheggklamm

WGS 84: 
Lat.: 47,06794627° N, 
Long: 12,97005443° E
WGS 84: 
Lat.: 47° 4' 4,607" N,
   Long: 12° 58' 12,196" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=11413
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Lacheggklamm, Kolm-Saigurn, Raurisertal, Rauris, Zell am See, Salzburg, AT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Lacheggklamm
Aufrufe (Bild: 1600968745): 71
Lacheggklamm

Lacheggklamm am Beginn des Erfurter Steigs

Copyright: Karl G.
Beitrag: Oberlandler 2020-09-24

Mineralien (Anzahl: 27)

Mineralbilder (28 Bilder gesamt)

Anatas
Aufrufe (Bild: 1375623478): 422
Anatas

Lacheggklamm, Rauristal, Bildbreite 6mm

Sammlung: Georg Prock
Copyright: Georg Prock
Beitrag: Gepro 2013-08-04
Mehr   MF 
Adular
Aufrufe (Bild: 1554101324): 2156
Adular

Österreich, Rauristal, Lacheggklamm, BB 5mm

Sammlung: Georg Prock
Copyright: Georg Prock
Beitrag: Gepro 2019-04-01
Mehr   MF 
Anatas
Aufrufe (Bild: 1554964683): 201
Anatas

Österreich, Rauristal, Lacheggklamm, BB 2mm

Sammlung: Georg Prock
Copyright: Georg Prock
Beitrag: Gepro 2019-04-11
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Lapis Red. (1979). Lapis Aktuell: Epidot aus dem Rauriser Tal. Lapis, Jg.4, Nr.6, S.4.
  • Poeverlein, R. (1984). Die Bertranditfunde aus alpinen Klüften der Ostalpen. Lapis, Jg.9, Nr.3, S.23-25+39.
  • Blaß, G. & Kolitsch, U. (2007). Neue Mineralfunde aus Österreich LVI (56). 1495. Heyrovskyit von der Lacheggklamm, Hoher Sonnblick, Rauriser Tal, Salzburg. Carinthia II, Jg. 197/117, S.149-90.
  • Niedermayr, G. et al. (2007): Neue Mineralfunde aus Österreich LVI. Carinthia II, 197/117, 149-90.
  • Niedermayr, G. & A. Wittern (2009). Mineralreiches Österreich. Salzburg, Tirol, Vorarlberg. Ed. Min.-Welt, Bode-Verlag, Haltern, S.39.
  • Habel, A. (2014). Anatase aus dem Rauriser Tal. Min.-Welt, Jg.25, H.3, S.16-19.

Einordnung