'._('einklappen').'
 

Gulsenbruch

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Österreich / Steiermark / Leoben, Bezirk / Kraubath an der Mur / Gulsenbruch

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tagebau mit Halden.

Geo­lo­gie

Serpentinit.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Betreten verboten! s. Kommentar auf Seite "Kraubath".

GPS-Ko­or­di­na­ten

Gulsenbruch (N 47° 16' 58" E 14° 55' 48")



Gulsenbruch

WGS 84: 
Lat.: 47,28277778° N, 
Long: 14,93° E
WGS 84: 
Lat.: 47° 16' 58" N,
   Long: 14° 55' 48" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

To­po­gra­phi­sche Kar­te

Österr. Karte 1:50000, Bl. 132, Trofaiach

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=1508
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Gulsenbruch, Kraubath an der Mur, Leoben, Steiermark, AT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (2 Bilder gesamt)

Gulsenbruch
Aufrufe (Bild: 1218797237): 1129
Gulsenbruch

Abbauwand im Gulsenbruch, Steiermark Leoben Kraubath an der Mur 2003

Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2008-08-15
Gulsenbruch
Aufrufe (Bild: 1218797078): 1119
Gulsenbruch

Seitenwand im Gulsenbruch, Steiermark Leoben Kraubath an der Mur 2003

Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2008-08-15

Mineralien (Anzahl: 37)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlCCaCrCuFeHMgNiOSSiZr
Calcitr
-Alker, A. (1972).
(Steiermark/Leoben, Bezirk/Kraubath an der Mur/Gulsenbruch)
M
Chalcedon (Var.: Quarz, Mogánit)r
-Alker, A. (1972).
(Steiermark/Leoben, Bezirk/Kraubath an der Mur/Gulsenbruch)
M
Dolomitr
-Alker, A. (1972).
(Steiermark/Leoben, Bezirk/Kraubath an der Mur/Gulsenbruch)
M
Opalr
-Alker, A. (1972).
(Steiermark/Leoben, Bezirk/Kraubath an der Mur/Gulsenbruch)
M
Uwarowitr
Fehlbestimmung und falsche Fundortzuordnung (s. Meixner 1938); ursprüngliche Angabe aus Zepharovich (1893), der einer Fehlinformation aus einem deutschen Museum aufgesessen ist, wird immer wieder weiterzitiert.
(Steiermark/Leoben, Bezirk/Kraubath an der Mur/Gulsenbruch)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 29. Nov 2020 - 23:48:56

Mineralbilder (24 Bilder gesamt)

Mcguinnessit xx Brucit xx
Aufrufe (Bild: 1347649454): 1091
Mcguinnessit xx Brucit xx

Gulsenbruch Kraubath a.d.Mur Leoben Steiermark Österreich. BB=20mm.

Sammlung: pilzpirat
Copyright: pilzpirat
Beitrag: pilzpirat 2012-09-14
Mehr   MF 
Artinit  xx
Aufrufe (Bild: 1419072716): 556
Artinit xx

Bildbreite 1 cm

Sammlung: Gerhard Brandstetter
Copyright: Gerhard Brandstetter
Beitrag: Gerhard Brandstetter 2014-12-20
Mehr   MF 
Hydromagnesit
Aufrufe (Bild: 1209974732): 3246
Hydromagnesit (SNr: B000126)

FO: Gulsenbruch, Kraubath, Murtal, Steiermark, Österreich; blättrige weiße Kristalle, radialstrahlig aggregiert; BB: 2,5 mm

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2008-05-05
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 2)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 29. Nov 2020 - 23:48:56

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 29. Nov 2020 - 23:48:56

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Alker, A. (1972). Mineralien aus der Ultramafit-Masse von Kraubath. In: Zur Mineralogie und Geologie der Steiermark. Aufschluss, Sonderb.22, S.80-83.
  • Postl & Walter (1985). Mcguinessit a.d. Gulsenbruch, Kraubath, Steiermark.. Neue Mineralfunde aus Österreich XXXIV. Carinthia II, 175/95, 249.
  • Taucher, J. & Hollerer, C.E. (1996). Giorgiosit mit Lansfordit und Nesquehonit vom Steinbruch Gulsen bei Kraubath, Steiermark, Österreich. Matrixx - Min. Nachr. Österr., Bd.5, S.13-19.
  • Niedermayr, G. (2017). Mineralienfundstellen in der Steiermark (3). Min.-Welt, Jg.28, H.5, S.66-78.

Einordnung