'._('einklappen').'
 

Zinkwand - Vöttern

Steckbrief

Land

Österreich

Re­gi­on

Steiermark / Liezen, Bezirk / Schladming / Zinkwand - Vöttern

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Zinkwand - Vöttern, Von Schladming aus geht es in das Gebiet Obertal bis zur Gaststätte Hopfriesen.Von Hopfriesen aus geht es ca. 2 Stunden zur Kleinbrechthütte. Entlang des Steiges durchwandern wir die Halden der Vötternbaue. Bergbaue in 2000 bis 2400 m Höhe.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Mehrere Stollen, Halden. (aufgelassen)

Geo­lo­gie

Polygene Lagerstätte der Gang-Typ Bi-Co-Ni- Mineralisation in der Nähe der Falten-Zone von Amphiboliten, Gneis und Glimmerschiefer mit Sulfid- und Arsenid-haltiger Vererzung.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=9302
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Die Lagerstätte wurde sowohl von der Steirischen wie auch der Salzburger Seite angegangen. Das Material auf den beidseitigen Halden stammt von der einen wie der anderen Seite.

Fundmöglichkeit 2008 gegeben.

Mineralien (Anzahl: 82)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsAuBiCCaCoCuFFeHKMgMnNaNiOPbSSbSiSnTiZn
Ankeritr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Annabergitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
BM
Aragonitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Arsenr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Arsenopyritr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Asbolanr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Bergkristall (Var.: Quarz)r
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Bournonitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Breithauptitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Calcitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Chalkopyritr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Copiapitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Freibergitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Galenitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
'Gersdorffit' (TL)r
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
BM
Gipsr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Graphitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Hämatitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Jamesonitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Löllingitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Malachitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Markasitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Nickelinr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
BM
Pentlanditr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Pharmakolithr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Pyritr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Pyrrhotinr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Rammelsbergitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Skutteruditr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Sphaleritr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Tetraedritr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Ullmannitr
EIGENSAMMLUNG.KATSCHCALCIT
(Steiermark/Liezen, Bezirk/Schladming/Zinkwand - Vöttern)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 10. Nov 2018 - 16:44:38

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Nickelin (Rotnickelkies), Gersdorffit (grau-met.) und Annabergit (grün)
Aufrufe (Bild: 1522922283): 228
Nickelin (Rotnickelkies), Gersdorffit (grau-met.) und Annabergit (grün)

Zinkwand - Vöttern; Schladming, Liezen, Bezirk; Steiermark, Österreich. 8x5cm.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2018-04-05

Gesteine (Anzahl: 6)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 10. Nov 2018 - 16:44:38

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Quellenangaben:

  • Löwe (1845). Gersdorffit. (Typ-Publ.)
  • Cornu, F. (1908): Pharmakolith von Schladming, in: Centralbl. Miner., Geol. Paläont., Stuttgart.
  • Pribitzer, F. (1956): Die Minerallagerstätte Zinkwand bei Schladming in Steiermark (Österreich). Aufschluss, 7 (3), 59-63.
  • Paar, W.H. & Chen, T.T. (1979). Gersdorffit (in zwei Strukturvarietäten) und Sb-hältiger Parkerit, Ni3(Bi,Sb)2S2, von der Zinkwand, Schladminger Tauern, Österreich. Tschermaks Min. Petr. Mitt., 26, S.59-67.
  • Gehrmann, H.L. (1983). Mineralogisch interessante Bergwerksanlagen im Ostalpenraum. Min.-Mag., Jg.7, H.12, S.545-46.
  • Strasser, A. Minerale Salzburgs (1989). Eigenverlag.
  • Taucher, J. & Hollerer, C.E. (1994): Phaunouxit und Rauenthalit von der Co-Ni-Lagerstätte Zinkwand-Vöttern, Schladminger Tauern, Steiermark. Matrixx 3, 69-72.
  • Leikauf, B., Bojar, H.-P. & Postl, W. (2000). Neue Mineralfunde aus Österreich XLIX (49). 1234. Skorodit und Pharmakosiderit von der Zinkwand (Neualpe) bei Schladming, Steiermark. Carinthia II, Jg. 190/110, S.181-224.
  • W. Günther. Kobalt und Nickelerzbergbaue im Bereich der Zinkwand und Vötternspitze und Hüttenwerk bei Schladming. S.298-311. In: Salzburgs Bergbau und Hüttenwesen im Wandel der Zeit. Leoganger Bergbaumuseum 2006.
  • Kolitsch, U. & Brandstätter, F. (2008): 1557: Ullmannit von der Zinkwand, Schladminger Tauern, Steiermark. In: Niedermayr, G. et al.: Neue Mineralfunde aus Österreich LVII. Carinthia II, 198/118, 262.
  • Kolitzsch, U. (2013). 1821) Anglesit von der Zinkwand, Schladminder Tauern, Steiermark. Carinthia II, 203/123, Neue Min.-funde aus Österr. LXII, S.131.
  • Buttinger-Kreuzhuber, T. (2014): Optische und chemische Analyse einer Nickelerzparagenese der Zinkwand in den Schladminger Tauern. Bachelor-Arbeit, Univ. Wien, 30 S.
  • Jakely, D. & Bernhard, F. (2015): Hörnesit, Gips, Calcit und Dolomit auf Löllingit, Zinkwand, Obertal, Schladminger Tauern, Steiermark. Steir. Mineralog, 29, 4-5.
  • Niedermayr, G. (2017). Mineralfundstellen in der Steiermark (2). Min.Welt, Jg28, H.3, S.20-33.
  • Katschcalcit

Einordnung