'._('einklappen').'
 

Pöllau

Steckbrief

Land

Österreich

Re­gi­on

Steiermark / Murau, Bezirk / Neumarkt in der Steiermark, Gemeinde / Sankt Marein bei Neumarkt / Pöllau

GPS-Ko­or­di­na­ten

Pöllau am Greim (47° 11′ 0″ N, 14° 11′ 0″ O)



Pöllau am Greim

WGS 84: 
Lat.: 47,18333333° N, 
Long: 14,18333333° E
WGS 84: 
Lat.: 47° 10' 60" N,
   Long: 14° 10' 60" E

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (alt)

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=7802
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Im ehemaligen Gasthaus der Fam. Mandl gibt es seit 1983 ein kleines Bergbaumuseum. Im Bergbau wurde vor allem eisenhaltiges Gestein abgebaut.
1439 wurde der Bergbau erstmals urkundlich erwähnt.
1889 wurde der Abbau entgültig eingestellt. Die Blütezeit war in der Mitte des 18. Jahrhunderts.
Der Schmelzofen liegt ca. 1 km vom Museum entfernt, es sind nur mehr Mauerreste sowie Schlacken vorhanden. Fundmöglichkeit gegeben.

Mineralien (Anzahl: 2)

Mineralbilder (2 Bilder gesamt)

Hämatit
Aufrufe (Bild: 1218443850): 816
Hämatit

Begleitminerale: Magnetit. Fo. Pöllau b. Neumarkt/St. Marein bei Neumarkt/Murau/Murtal/Steiermark/Österreich.

Sammlung: Katschcalcit
Copyright: Katschcalcit
Beitrag: Katschcalcit 2008-08-11
Pyrrhotin
Aufrufe (Bild: 1218444215): 796
Pyrrhotin

Begleitminerale: Hämatit. Fo. Pöllau bei Neumarkt/St. Marein bei Neumarkt/Murau/Murtal/Steiermark/Österreich.

Sammlung: Katschcalcit
Copyright: Katschcalcit
Beitrag: Katschcalcit 2008-08-11

Gesteine (Anzahl: 1)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Quellenangaben

Links


Einordnung