'._('einklappen').'
 

Oberkurzheim-Unterzeiring

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Österreich / Steiermark / Murtal, Bezirk / Pölstal, Gemeinde / Oberkurzheim-Unterzeiring

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Steinbruch Pöls in Unterzeiring.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Oberkurzheim-Unterzeiring ( 47° 14′ 0″ N, 14° 35′ 0″ O)



Oberkurzheim-Unterzeiring

WGS 84: 
Lat.: 47,23333333° N, 
Long: 14,58333333° E
WGS 84: 
Lat.: 47° 13' 60" N,
   Long: 14° 34' 60" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=7525
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Oberkurzheim-Unterzeiring, Pölstal, Gemeinde, Murtal, Steiermark, AT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (2 Bilder gesamt)

Unterzeiring.
Aufrufe (Bild: 1216132535): 370
Unterzeiring.

Hier wurde unter anderen Eisen aus Oberzeiring verarbeitet.Sensenschmiede.

Sammlung: SENNAH
Copyright: SENNAH
Beitrag: SENNAH 2008-07-15
Unterzeiring.
Aufrufe (Bild: 1216129834): 428
Unterzeiring.

Auf der rechten Seite ist der Aufschluß vom Barytabbau zu sehen.

Sammlung: SENNAH
Copyright: SENNAH
Beitrag: SENNAH 2008-07-15

Ausführliche Beschreibung

Unterzeiringliegt in der GemeindeOberkurzheim.In Unterzeiring wurde Eisenerz des Bergbaues Oberzeiring verhütet.Jedoch mit dem Zeyringer Eisen hatte man keine rechte Freude da es schwer zu verarbeiten war.Es wurden hauptsächlich bäuerliche Geräte wie Sensen Sicheln usw.verarbeitet.Aber natürlich wurden auch Bergbaubedarf erzeugt.Noch heute sind historische Gebäude erhalten.Baryt wurde nur kurzzeitig gewonnen.Teilweise noch Funde von Derben Baryt möglich.2008

Mineralien (Anzahl: 6)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Niedermayr, G. (2017). Mineralfundstellen in der Steiermark (2). Min.-Welt, Jg.28, H.3, S.20-33.

Quellenangaben

Einordnung