'._('einklappen').'
 

Gossendorf

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Österreich / Steiermark / Südoststeiermark, Bezirk / Gossendorf

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Steinbruch.

Geo­lo­gie

Traß, Tuff, Trachyandesit, Bentonit.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=8420
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Gossendorf, Südoststeiermark, Steiermark, AT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Gossendorf, ist eine Gemeinde im Bez.Feldbach.Von Gleichenberg kommend geht es Richtung Feldbach und an der bekannten Fundstelle "Gleichenberger Klause" fahren wir vorbei, bis die Abzweigung nach Gossendorf kommt.Nach ca. 1,5 km Richtung Gossendorf gehts rechts einer schmalen Straße entlang Richtung ehemaliger Traß-Steinbruch Gossendorf.In den 80 Jahren waren hier noch zu finden, schön rot gefärbter Feueropal und buntgefärbter Traß der durch Fe-Oxide und Fe- Hydroxyde gefärbt wurde.Durch Eigenfunde hatte ich auch Gips,Alunit,Baryt,Kakoxen in Hohlräumen,Feueropal,und sehr kieselreiche Traßite gefunden.Der Traßit eignet sich ausgezeichnet zum Schleifen.

Mineralien (Anzahl: 34)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlBBaCCaClFFeHKMgMnNNaOPPbSSiSr
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 19. Oct 2020 - 09:43:21

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Carbonat-Fluorapatit
Aufrufe (Bild: 1425145747): 1704
Carbonat-Fluorapatit (SNr: A031964)

Hexagonale farblose Kristalle auf bunten Limonit, BB = 2,3 mm; Fundort: Gossendorf, Bad Gleichenberg, Steiermark, Österreich.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2015-02-28
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 4)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 19. Oct 2020 - 09:43:21

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 19. Oct 2020 - 09:43:21

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur :

  • Meixner, H. (1958): 166: Copiapit aus dem Traßsteinbruch von Gossendorf bei Gleichenberg, Stmk. In: Meixner, H. (1958): Neue Mineralfunde in den österreichischen Ostalpen XVI. Carinthia II, 148/68, 95-96.
  • Alker, A.(1961): Schwerspat von Gossendorf/Steiermark. Min. Mitt. Joanneum, vol.2, p.44-45.
  • Kopetzky, G. (1961): Die Bentonitlagerstätte von Gossendorf (Steiermark). Mitt. Abt. Min. LM Joanneum, 2/1961, 46-53.
  • Alker, A. (1972). Mineralvorkommen des Vulkangebietes von Gleichenberg. Aufschluss, Sonderh.22, S.52-55.
  • Weiss, A. (1973): Neue Steirische Mineralfunde II - 13) Pyrit-xx von Gossendorf. Karinthin, 69, S.52
  • Weiss, A. (1973): Neue Steirische Mineralfunde II - 15) Calcit-xx von Gossendorf. Karinthin, 69, S.52
  • Postl, W. & Walter, F. (1985): 613: Carbonat-Apatit aus dem Steinbruch Gossendorf, Steiermark. In: Niedermayr, G. et al. (1985): Neue Mineralfunde aus Österreich XXXIV. Carinthia II, 175/95, 249.
  • Postl, W. & Moser, B. (1987): 695: Heulandit oder Klinoptilolith sowie Siderit aus dem Traßabbau Gossendorf, Steiermark. In: Niedermayr, G. et al. (1987): Neue Mineralfunde aus Österreich XXXVI. Carinthia II, 177/97, 322-323.
  • Postl, W., Taucher, J. & Moser, B. (1996): Neue Mineralfunde im oststeirischen Vulkangebiet. Mitt. Abt. Miner. LM Joanneum, 60/61, 3-76.
  • Klammer, D. (1997): Mass change during extreme acid-sulphate hydrothermal alteration of a Tertiary latite, Styria, Austria. Chem. Geol., 141, 33-48.
  • Moser, B., Ettinger, K. & Postl, W. (2001): 1285: Glaskopfartiger Goethit und Apatit vom Traßbruch Gossendorf, N Bad Gleichenberg, Steiermark. In: -Niedermayr, G. et al. (2001): Neue Mineralfunde aus Österreich L. Carinthia II, 191/111, 180-81.
  • Christian AUER, Uwe KOLITSCH (2018): "Rhodochrosit von der Traßgrube Gossendorf, Steiermark". Carinthia II, Jahrg.208/128, S.244.

Einordnung