https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineralbox.biz
https://www.edelsteine-neuburg.de
http://www.spessartit.de/walldorf.html
https://www.mineral-bosse.de
'._('einklappen').'
 

Kristberg

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Österreich / Vorarlberg / Bludenz, Bezirk / Montafon / Silbertal / Kristberg

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Von Silbertal aus direkt mit der Seilbahn. Beim Aussteigen wenige 100m links.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Halden

Geo­lo­gie

Kristberg-Formation mit dem Alpinen Verrucano–Buntsandstein. Schwerspatgänge.

Gebaut wurde vor allem auf Fahlerz, auf Eisen, Kupfer und Silber, welche sich im Glimmerschiefer und Phyllitgneisen befinden.

To­po­gra­phi­sche Kar­te

ÖK 142, Schruns.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=5715
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Kristberg, Silbertal, Montafon, Bludenz, Vorarlberg, AT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (2 Bilder gesamt)

Kristberg
Aufrufe (File:
1205611461
): 1200
Kristberg
Halden mit Mineraliensuchern. Vorarlberg, Österreich. 7/2004
Copyright: Doc Diether; Beitrag: Doc Diether
Sammlung: Doc Diether
Fundort: Österreich/Vorarlberg/Bludenz, Bezirk/Montafon/Silbertal/Kristberg
Bild: 1205611461
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Kristberg

Halden mit Mineraliensuchern. Vorarlberg, Österreich. 7/2004

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2008-03-15
Kristberg Kapelle mit Silbertal
Aufrufe (File:
1205611280
): 1271
Kristberg Kapelle mit Silbertal
Alte Bergmannskapelle. Daneben wurden alte Stollen gefunden. Bludenz, Vorarlberg, Österreich. 7/2004.
Copyright: Doc Diether; Beitrag: Doc Diether
Sammlung: Doc Diether
Fundort: Österreich/Vorarlberg/Bludenz, Bezirk/Montafon/Silbertal/Kristberg
Bild: 1205611280
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Kristberg Kapelle mit Silbertal

Alte Bergmannskapelle. Daneben wurden alte Stollen gefunden. Bludenz, Vorarlberg, Österreich. 7/2004.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2008-03-15

Ausführliche Beschreibung

1000 Jahre alte Bergbauspuren auf dem Kristberg im Silbertal datieren in das 11./12. Jahrhundert nach Chr. Dies haben jetzt Altersbestimmungen mithilfe der Radiokarbonmethode an Holzkohlen in Wien ergeben. Dies sind jüngste Ergebnisse von montanarchäologischen Ausgrabungen im Silbertal, die im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsprojekts der Universitäten Berlin, Innsbruck und Tübingen seit 2000 im Montafon durchgeführt werden. Das Projekt widmet sich Fragen der ältesten Besiedlungsgeschichte des Tales und der prähistorischen Nutzung der Kupfer- und Eisenerze.

Im vergangenen Sommer wurden neben Ausgrabungen in einer bronzezeitlichen Siedlung auf der Platta in Bartholomäberg auch Ausgrabungen in einem Pingenfeld auf dem Kristberg im Silbertal durchgeführt. Sie haben erstmals Angaben zu deren Alter und wichtige Aufschlüsse zu Umfang und Form dieser Bergbauspuren ergeben. Bei den so genannten Pingen handelt es sich um oberflächennahen Tagebau, bei dem meist kurze Schächte in den Boden getrieben werden und der Aushub kreisförmig um den Schacht abgelagert wurde. Der Bergbau galt der Suche nach Eisenerz. Unter den Halden der Pingen wurden bei den Ausgrabungen auf der alten Oberfläche zahlreiche Holzkohlen gefunden, die jetzt datiert wurden.

Mineralien (Anzahl: 13)

Gesteine (Anzahl: 4)

Stratigraphische Einheiten (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Exel, R. (1982). Die Mineralien Tirols, Bd.1, S.138. Athesia Verlag, Bozen.
  • Niedermayr, G. & A.Wittern (2009). Mineralreiches Österreich: Salzburg, Tirol, Vorarlberg. Ed. Min.-Welt, Bode Verlag, Haltern. S.129.
  • Gstrein, P. (2012). Die Fahlerze vom Wanneck und Tschirgant sowie das "Silber" der dortigen Region Gurgltal in Tirol. In: 15. Int. Montanhist.- und Bergbau-Workshop in Bad Bleiberg. 2.-7.10.12.

Weblinks:

Einordnung