'._('einklappen').'
 

Aquitanium / Aquitanian

Alter: 20,43 - 23,03 Mio. Jahre

Das Aquitanium ist eine Stufe der geologischen Epoche des Miozän. Es wird nach unten durch das Chattium der Periode Oligozän, nach oben durch das Burdigalium gegrenzt.

Für eine genaue zeitliche Einordung siehe die Geologische Zeittafel.

Der Begriff Aquitanium wurde erstmalig 1853 von dem schweizer Geologen und Paläontologen Karl MAYER-EYMAR in einer wissenschaftlichen Veröffentlichung eingeführt. Er leitet sich vom lateinischen Namen der Region Aquitaine im Südwesten Frankreichs ab. Die von MAYER-EYMAR beschriebene Typlokalität für das Aquitanium lag im Tal des Baches St. Jean d'Etempes zwischen den Mühlen Moulin de Bernachon (bei Lariey) und Moulin d'Eglise (bei Saucats).

In aktuellen Festlegungen des GSSP (Global Stratotype Section and Point) für das Aquitanium seitens der Internationalen Kommission für Stratigraphie wird das Lemme-Carrosio-Profil in der Nähe von Carrosio, nördlich von Genua in Italien angegeben.


Einordnung