'._('einklappen').'
 

Argentinien

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Argentinien

Geo­lo­gie

Erze und Gesteine finden sich in Argentinien nur in kleineren Mengen, so etwa Gold, Silber, Kupfer, Blei, Zink, Eisen, Zinn, Glimmer und Kalkstein. Wirtschaftlich bedeutender sind die Erdöl- und Erdgas-Vorkommen im Nordwesten, Neuquén, der Gegend rund um die Bucht Golfo San Jorge und vor der Küste.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Argentinien



Argentinien

WGS 84: 
Lat.: 38,416097° S, 
Long: 63,616672° W
WGS 84: 
Lat.: 38° 24' 57,949" S,
   Long: 63° 37' 0,019" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=17
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

AR
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (6 Bilder gesamt)

Argentinische Landschaft (Patagonien)
Aufrufe (Bild: 1199029847): 3966
Argentinische Landschaft (Patagonien)

Achatfundstelle

Copyright: patagonianstar
Beitrag: Mineralroli 2007-12-30
Achatgeoden
Aufrufe (Bild: 1199029014): 3827
Achatgeoden

Achatgeoden aus Patagonien, Argentinien

Copyright: patagonianstar
Beitrag: Mineralroli 2007-12-30
Argentinische Landschaft (Patagonien)
Aufrufe (Bild: 1199028888): 4133
Argentinische Landschaft (Patagonien)

Achatfundstelle

Copyright: patagonianstar
Beitrag: Mineralroli 2007-12-30

Ausführliche Beschreibung

Allgemeine Informationen

Hauptstadt:

Buenos Aires

Fläche:

2.766.890 km²

Einwohnerzahl:

39.144.753 (Stand Juli 2004)

Bevölkerungsdichte

14 Einwohner pro km²

Nachbarländer:

Chile, Bolivien, Paraguay, Brasilien, Uruguay

Argentinien gliedert sich in 23 Provinzen:

Buenos Aires, Catamarca, Chaco, Chubut, Córdoba, Corrientes, Entre Ríos, Formosa, Jujuy, La Pampa, La Rioja, Mendoza, Misiones, Neuquén, Río Negro, Salta, San Juan, San Luis, Santa Cruz, Santa Fe, Santiago del Estero, Tierra del Fuego (dt. Feuerland), Tucumán

Mesopotamia ist keine eigenständige Provinz sondern erstreckt sich über die Provinzen: Entre Ríos, Corrientes, Misiones.

Patagonien bezeichnet ohne genau festegelegte Abgrenzung den Teil Südamerikas, der sich südlich der Flüsse Río Colorado in Argentinien und Río Bío Bío in Chile sowie nördlich der Magellanstraße befindet. Es umfasst die Länder Chile und Argentinien.

Die Gliederung in diesem Lexikon bezieht sich auf die Provinzen.


Museen und Besucherbergwerke

  • Mineralogisches Museum der Universität von Córdoba
  • Paläontologisches Museum der Universität von Córdoba
  • Paläontologisches Museum Museo Municipal Ernesto Bachmann, Villa el Chocón
  • Museo Paleontologico Egidio Feruglio, Trelew
  • Museo Argentino de Ciencias Naturales "Bernardino Rivadavia"

Mineralien (Anzahl: 752)

Mineralien (752)

Mineralbilder (3 Bilder gesamt)

Chalkopyrit xx
Aufrufe (Bild: 1458313565): 9086
Chalkopyrit xx

FO: Argentinien, FO leider nicht genauer bekannt; Bildbreite ca. 3,2mm

Sammlung: etalon
Copyright: etalon
Beitrag: etalon 2016-03-18
Mehr   MF 
Chalkopyrit xx
Aufrufe (Bild: 1458314747): 2073
Chalkopyrit xx

FO: Argentinien, FO leider nicht genauer bekannt; Bildbreite ca. 3,2mm

Sammlung: etalon
Copyright: etalon
Beitrag: etalon 2016-03-18
Mehr   MF 
Chalkopyrit xx
Aufrufe (Bild: 1458313201): 619
Chalkopyrit xx

FO: Argentinien, FO leider nicht genauer bekannt; Bildbreite ca. 3,2mm

Sammlung: etalon
Copyright: etalon
Beitrag: etalon 2016-03-18
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 59)

Fossilien (Anzahl: 42)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Burmeister, H. (1860). Reise durch die La Plata-Staaten, mit besonderer Berücksichtigung auf die physische Beschaffenheit und den Culturzustand der Argentinischen Republik. Ausgeführt in den Jahren 1857, 1858, 1859 und 1860. Bd.I, IV+538 S. und II, VI + 503 S., Halle (Saale).
  • Burmeister, H. (1875). Die fossilen Pferde der Pampasformation (Los caballos fosiles de la Pampa Argentina. Supl.), VI+88 S., Buenos Aires (Druckerei der "Tribuna").
  • Alfred Wilhelm Stelzner (1876). Beitrage zur Geologie und Palaeontologie der Argentinischen Republik. Nachdruck: Verlag: Hansebooks Feb 2017. ISBN 10: 3744633063 / ISBN 13: 9783744633062
  • Burmeister, H. (1889). Die fossilen Pferde der Pampas-Formation - Nachtrags-Bericht (Los caballos fosiles de la Pampa Argentina. Supl.). VI+65 S., Buenos Aires (Imprenta "La Universidad").
  • Ahlfeld, F. & Angelelli, V. (1948): Las especies minerales de la Republica Argentina. Univ. Nac. Tucumán., Inst. Geol. Minería, Publ. 458, 304 S., Jujuy.
  • Fruth, L. (1951). Mesozoische Koniferenzapfen aus Patagonien. Aufschluss, Jg.2, Nr.6, S.81-83.
  • Kittl, E. (1967). Über die Entstehung von Erzlagerstätten, erläutert am Beispiel einiger Kupfererzvorkommen in Argentinien (1.+ 2.T.). Aufschluss, Jg.18, Nr.2, S.69-78.
  • Angelelli, V., Brodtkorb, M.K.de, Gordillo, C.E. & Gay, H.D. (1983): Las Especies Minerales de la República Argentina. Subsecr. Minería. Publ. Esp., 528 S., Buenos Aires.
  • Angelelli, V. (1984): Yacimientos metalíferos de la República Argentina. Comisión de Investigaciones científicas de la Provincia de Buenos Aires. 704 S., La Plata.
  • Brodtkorb, M.K. de & Gay, H.D. (1994): Las Especies Minerales de la República Argentina. Anexo 1981-1994. Inst. Recursos Miner. Univ. Nac. La Plata. Publ. 4, 110 S., La Plata.
  • Zappettini, E. (Ed.) (1999): Recursos Minerales de la República Argentina. SEGEMAR, Anales 35, 2172 S., Buenos Aires.
  • Cahit, H., and Alonso, R.N. (2000): Borate Deposits of Turkey and Argentina; a Summary and Geological Comparison. Turkish J. Earth Sciences 9, 1-27.
  • de Brodtkorb, M.K. (Ed.) (2002): Las Especies Minerales de la Republica Argentina. Tomo I.
  • Tarassoff, P. (2003). Who's who in the Names of Type Minerals from the Countries of the Andes.Rocks & Min., Vol.78, H.1, S.54-57.
  • Zenz, J. (2004). Achat-Neufunde aus Argentinien. Min.-Welt, Jg.15, Nr.5, S.61.
  • de Brodtkorb, M.K. (Ed.) (2006): Las Especies Minerales de la Republica Argentina. Tomo II, 428 pp.
  • de Brodtkorb, M.K. (Ed.) (2007): Las Especies Minerales de la Republica Argentina. Tomo III. (Volumes 1-3 are online: http://ama.gl.fcen.uba.ar/index.php/publicaciones/)
  • Acevedo, Rogelio Daniel et al. (2014): Argentina. In: Acevedo, Rogelio Daniel, Rocca, Maximiliano C.L., García, Víctor Manuel: Catalogue of Meteorites from South America. Springer; Berlin. S. 7-34.
  • Paar, W.H., de Brodtkorb, M.K., Putz, H. and Martin, R.F. (2016): Atlas of Ore Minerals: Focus on Epithermal Deposits of Argentina. Can. Min. Spec. Publ. 11, 402 S.

Weblinks:


Einordnung