'._('einklappen').'
 

"Onyx"-Bruch

Der Onyxbruch befindet sich bei den Koordinaten 19J E:0667418 N:7108181 auf 3608m.
Die Entstehung ist auf Versinterung von Kalkstein zurückzuführen.

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Argentinien / Catamarca, Provinz / Antofagasta de la Sierra, Department / "Onyx"-Bruch

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

aufgelassener Bruch

Fund­s­tel­len­typ

Tagebau/Steinbruch (aufgelassen/alt)

Geo­lo­gie

versinterter Kalkstein mit Quarzbändern

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

keine bekannt

Letz­ter Be­such

April 2018

GPS-Ko­or­di­na­ten

Onyx-Bruch



Onyx-Bruch

WGS 84: 
Lat.: 26,135963° S, 
Long: 67,325334° W
WGS 84: 
Lat.: 26° 8' 9,467" S,
   Long: 67° 19' 31,202" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=46912
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

"Onyx"-Bruch, Antofagasta de la Sierra, Department, Catamarca, AR
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (4 Bilder gesamt)

Sog. "Onyx-Marmor"
Aufrufe (Bild: 1528872611): 188
Sog. "Onyx-Marmor"  D

Sog. "Onyx-Marmor" (Sinter), größtenteils karbonatisch gebunden, teilweise aber silikatische Bänder eingeschaltet.

Copyright: Nils-Fotografie
Beitrag: Nemesis 2018-06-13
"Onyx-Marmor"
Aufrufe (Bild: 1528872540): 187
"Onyx-Marmor"  D

Sog. "Onyx-Marmor" (Sinter), größtenteils karbonatisch gebunden, teilweise aber silikatische Bänder eingeschaltet.

Copyright: Nils-Fotografie
Beitrag: Nemesis 2018-06-13
Überblick über den Steinbruch
Aufrufe (Bild: 1528872462): 158
Überblick über den Steinbruch

Überblick über den Steinbruch

Copyright: Nils-Fotografie
Beitrag: Nemesis 2018-06-13

Ausführliche Beschreibung

Im Natursteingewerbe ist für Calcit/Aragonit-Sinter der Handelsname Onyx bzw. Onyxmarmor geläufig. Bei dem hier anstehenden gebänderten Sinter sind einige Partien silikatisch, die meisten aber karbonatisch gebunden.

Mineralien (Anzahl: 1)

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Sog. "Onyx-Marmor"
Aufrufe (Bild: 1528920955): 251
Sog. "Onyx-Marmor"

Sog. "Onyx-Marmor", zur Hälfte karbonatisch gebunden, Rest silikatische Bänder (Bsp. dominantes Achat-Band in der Mitte)

Copyright: Nils-Fotografie
Beitrag: Nemesis 2018-06-13
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 3)

Untergeordnete Seiten