'._('einklappen').'
 

Armenien

Steckbrief

Land

Armenien

Geo­lo­gie

Armenien war ein Hauptproduzent von Molybdän. Daneben werden andere Metalle produziert, wie Kupfer, Gold, Rhenium, Silber, Zink, sowie Industrie-Mineralien einschließlich Zement, Diatomit, Gips, Kalkstein und Perlit. Die Uran-Förderung wird vorangetrieben.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=23
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (3 Bilder gesamt)

Armenien
Aufrufe (Bild: 1420570135): 729
Armenien

Kupferhütte in Alaverdi

Copyright: dendrocopos
Beitrag: dendrocopos 2015-01-06
Jerewan
Aufrufe (Bild: 1420567181): 423
Jerewan

Geologisches Museum des Instituts für geologische Wissenschaften der Republik Armenien

Copyright: dendrocopos
Beitrag: dendrocopos 2015-01-06
Jerewan
Aufrufe (Bild: 1420567139): 416
Jerewan

Geologisches Museum des Instituts für geologische Wissenschaften der Republik Armenien

Copyright: dendrocopos
Beitrag: dendrocopos 2015-01-06

Mineralien (Anzahl: 147)

Gesteine (Anzahl: 37)

Gesteine (37)

Gesteinsbilder (8 Bilder gesamt)

Lamellenobsidian
Aufrufe (Bild: 1339171710): 7036
Lamellenobsidian

Fundort: Armenien/Kaukasus - Größe des Stücks cirka 5 x 17 cm

Copyright: chhausen
Beitrag: chhausen 2012-06-08
Mahagoniobsidian
Aufrufe (Bild: 1339680273): 5305
Mahagoniobsidian

Fundort: Armenien/Kaukasus

Copyright: chhausen
Beitrag: chhausen 2012-06-14
Armenien
Aufrufe (Bild: 1420566784): 529
Armenien

Tempel von Garni, errichtet aus Basalt (3. Jh.v.Ch.)

Copyright: dendrocopos
Beitrag: dendrocopos 2015-01-06

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Kharajian, H.A. (1915). REGIONAL GEOLOGY AND MINING OF ARMENIA, New York, 72 S.
  • Plöchinger, B. (1979). Das transkaukasische Armenien, ein Teil des Alpinen Mediterranen Orogens. Verh.Geol.B.-A., H.2, S.195-203. Wien.
  • Muradjan, W.B. (1983). Tradition und Gegenwart der Beschäftigung mit Mineralien und Gesteinen in Armenien. Fundgrube, Bd.1, S.27.
  • Seiranyan, V.B. (1996). Agates of Armenia: The Past and the Present. World of Stones, Jg.4, H.9, S.19-23.
  • Goujou, J.-C. (2003). Les richesses minéraux du Moyen-Orient, Caucase et Asie centrale. Règne Minéral, Nr.54, S.5-9.
  • R.M. Levine and G.J. Wallace (2008). Mineral Yearbook. US Geol. Survey.
  • Kaden, M., D. Schwarz & F. Beyer (2015). Armenien - eine geologisch-mineralogische Sammeltour. Aufschluss, Jg.66, H.3, S.125-37.
  • http://www.citypopulation.de/Armenia_d.html

Einordnung