'._('einklappen').'
 

(Weitergeleitet von Sukzession)


Ausscheidungsreihenfolge

(synonym m. Ausscheidungsfolge oder Sukzession)

Zeitlicher Abstand oder Reihenfolge, in welcher Mineralien (Mineralarten) aus Lösungen je nach Sättigungskonzentration, resp. Verlust an Lösungskraft, Verdunstung, Abkühlung, Bewegungsverminderung etc. ausgeschieden werden.

Definition am Beispiel hydrothermal gebildeter Mineralien in Klüften

Schwerlösliche und in hoher Konzentration vorliegende Mineralarten scheiden sich zuerst aus, leichter lösliche werden spät ausgeschieden. Dazwischen liegende Ausscheidungsprodukte (typisch ist Quarz) können die erstausgeschiedenen tw. überwachsen. Ändern sich während der Ausscheidung die Gleichgewichtsverhältnisse der Lösung, kommen andere Mineralien zur Ausscheidung, wobei schwebende Teile sich wiederum auf den zwischenzeitlich ausgeschiedenen ablagern können oder in diese eingeschlossen werden (typisches Beispiel: Chlorit auf und in Quarzen, Fluorit und Prehnit auf Quarzen).


Quellangaben


Einordnung