'._('einklappen').'
 

City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry

Steckbrief

Land

Australien

Re­gi­on

Queensland / City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=18345
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 215)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsAuBBaBiBrCCaCeClCoCuFFeHKLaMgMnMoNNaNiOPPbSSbSiSrTiUVWYZnZr
Akanthiti
Akanthit tritt als mikroskopisch kleine Einschlüsse im Ag-Pb-Zn-Erz als Verwitterungsprodukt früherer Silbersulfosalze auf.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Allargentumi
Winzige Körner von Allargentum wurden in den silber- und antimonführenden Gängen im silikatischen Dolomit der vielen Kupfererzkörper gefunden.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Alloklasi
Alloklas kommt selten als winzige, doppelendrige, silbrig-weiße, prismatische xx um 0,015mm zusammen mit Cobaltit in den Kupfererzkörpern vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Amethyst (Var.: Quarz)i
häufig durch Eisenoxide verfärbt
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Cloncurry/Selwyn District/Amethyst Castle)
r
Andrew Tuma
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Cloncurry/Selwyn District/Amethyst Castle)
5 BM
Anglesiti
Anglesit ist einigermaßen üblich in den tieferen oxidierten Zonen der Ag-Pb-Zn-Erzkörper. Weiße bis farblose, prismatische XX bis 3 mm wurden im ´Black Star´-Aufschluss zusammen mit Hemimorphit gefunden. Normalerweise bildet Anglesit Ringe aus Kristallen um Galenit-Aggregate.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Ankeriti
Fein gekörnter Ankerit kommt gelegentlich in den karbonatreichen Sedimenten vor, auch als akzessorisches Mineral im silikatischen Dolomit.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Aragoniti
Radialstrahlige, farblose Kristallaggregate bis 7 mm gibt es auf Dolomit und Magnesit im ´Black Star´-Aufschluss.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Arsenopyriti
Arsenopyrit kommt in kleinen Mengen in den Kupfer- und den Silber-Blei-Zink-Erzkörpern als idiomorphe Kristalle bis 4 mm vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
7M
Atacamiti
Atacamit war ein häufiges Mineral während den Anfängen des Abbaus, aber wenige Stücke wurden in neuester Zeit gefunden. Er tritt als blockige, prismatische schwarzgrüne bis mehrere Millimeter Länge. Eine Reihe Schaustufen wurden zwar gerettet, tauchen aber selten auf dem Markt auf.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)
5M
Azuriti
Azurit ist selten im ´Black Rock´-Aufschluss. Lokale Bergarbeiter berichteten von prismatischen Kristallen bis 2 cm.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)

Azurit wird gelegentlich als derbe Krusten bis 1cm Dicke gefunden oder als kleine prismatische xx, z. T. zu Malachit verwittert. Größe Azuritkristalle sind durch Malachit ersetzt worden (Pseudomorphose).
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Cloncurry/Mount Glorious Mine)

Kleine, schwertförmige, prismatische XX bis 6 mm Länge treten reichlich in Rissen vom verkieselten Schiefer auf. Azuritkristalle bis 1 mm, die von Malachitnadeln ´durchbohrt´ wurden, bilden schöne Micromountstufen.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)
12 BM
Barlowit (TL)r
Elliott, P. and Cooper, M.A. (2010) Barlowite, IMA 2010-020. CNMNC Newsletter, 2010, page 798; Mineralogical Magazine, 74, 797-800
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Cloncurry/Great Australia Mine)
1M
Baryti
Baryt ist eines der spektakuläreren Mineralien von der Mount Isa Mine. Die besten Stücke stammen von den Kupfererzkörpern. Schöne, goldgelbe, flachtafelige bis prismatische Kristalle bis 4 cm wurden zusammen mit gediegenem Kupfer (oft von Malachit überzogen) im ´Black Rock´-Aufschluss gefunden. Der Baryt dort hat auch reichlich Einschlüsse von gediegenem Kupfer. Tafelige Platten bis 30 cm sind geborgen worden. Manchmal wurden auch große, goldbraune, prismatische XX bis 10 cm mit Kupfer-, Chalkopyrit- und Pyriteinschlüssen beobachtet. Gelegentlich gab es gelbbraune, klobige, prismatische bis tafelige Kristalle bis 10 cm, manche doppelendrig, die aus den Kupfererzkörpern stammten.

Nette Barytaggregate hat man im Sepiolith und Palygorskit zwischen den Silber-Blei-Zink-Körpern entdeckt. Diese Aggregate bestehen aus dicken, klingenförmigen Kristallen bis 20 mm Länge und sind wie Rosetten angeordnet.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
6M
Borniti
Bornit tritt spärlich neben Chalkosin auf.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)
6M
Botryogeni
Glänzende, orangebraune, dicke, glaskopfartige Krusten von mehreren Zentimetern Durchmesser gibt es im Museum Of Victoria (Australia) zu sehen. Auf den Krusten sind normalerweise kurze, prismatische xx zu finden. Wo genau die Stufen her sind, ist unbekannt.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Boulangeriti
Boulangeritreiche Adern treten zwischen den verwitterten Zonen der Kupfererzkörpern auf. Filzige Massen von Nadeln bis 8mm hat man auf Dolomit und/oder Quarz gefunden. Einmal fand man einen Quarzkristall, der 4mm lange Boulangeritnadeln enthielt.

Boulangerit hielt man lange Zeit von der Mount Isa Mine für Jamesonit und wurde häufig mit Meneghinit verwechselt.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
4M
Bournoniti
Bournonit tritt selten zusammen mit Boulangerit und Galenit auf. Über die Jahre wurde nur eine kleine Anzahl schöner Kristalle geborgen. Scharfkantige, flache Kristalle bis 5 cm gab es auf Quarz-Dolomit-Matrix. Chalkopyrit ist der häufigste Begleiter.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Brochantiti
Brochantit ist ein bemerkenswertes Erzmineral auf Mount Oxide. Große Mengen an Brochantit sind abgebaut worden. Dicke Säume von nadeligen XX bis 5 mm können auf Gesteinsbrocken um den Aufschluss herum gefunden werden. Kurze, prismatische, glasglänzende Kristalle bis 2 mm Länge werden auch gelegentlich gefunden.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)
7M
Calciti
Einzelkristalle von 20cm Länge in vielen verschiedenen Habiti kamen aus Calcitadern. Nagelkopfförmige Kristalle wurden häufig in palygorskit-/sepiolithgefüllte Falten gefunden, zusammen mit winzigen, bunten Pyrit-Pyritoedern. Manche der Calcitkristalle weisen Szepterbildung auf. Dicke, tafelige, hexagonale Kristalle bis 5cm wurden im Gang ´19´ gefunden, nahe des Kupfererzkörpers ´1100´.
Große, weiße, unregelmäßig geformte Hundezahncalcite fand man im Kupfererzkörpers ´1900´.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
17M
Cerussiti
Cerussit ist ein übliches Mineral in den oxidierten Zonen der Silber-Blei-Zink-Erze, allerdings sind gute Stücke selten. Das bedeutendste Vorkommen ist im ´Black Star´-Aufschluss. Einzelkristalle und vergitterte Zwillinge von hier erreichen 10 mm. Der Cerussit kommt zusammen mit Pyromorphit vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Chalkanthiti
Chalkanthit wurde gelegentlich in den oxidierten Teilen des Kupfererzkörpers ´500´ gefunden. Fasern bis 2cm wurden beobachtet. Stalaktiten bis 8cm aus feinkörnigen Aggregaten sind ebenso gesehen worden.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Chalkopyriti
Chalkopyrit ist das einzige hypogene Kupfermineral auf Mount Oxide. Er tritt selten in massivem Pyrit unter 90 m Tiefe auf.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)

Chalkopyrit ist ein häufiges Erzmineral, zusammen mit Pyrit, Pyrrhotin, Cobaltit, Dolomit und Quarz. Kristalle guter Qualität kommen in dolomit- und quarzreichen Adern im Kupfererz vor. ´Sphenoidal´ XX bis 7mm auf Dolomitrhomboedern sitzend kamen aus dem Kupfererzkörper ´1900´ hervor. Die Chalkopyrite sind häufig zu Aggregaten bis 1cm verwachsen und haben als Begleiter Quarz XX bis 1cm.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
14M
Chalkosini
Chalkosin ist in den Übergangszonen üblich anzutreffen, v. a. im ´Black Rock´-Aufschluss, wo es mit Pyrit und gediegenem Kupfer auftritt. Oft bildet er Pseudomorphosen nach Pyrit, wobei er rußig erscheint. Sammelwerte, gute Kristalle sind unbekannt.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)

Chalkosin macht eine große Menge des Erzes von Mount Oxide aus. In 35 Metern Tiefe gab es Massen von Chalkosin in Linsen von 10m Länge. Adern von Chalkosin gehen bis zur Oberfläche.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)
12 BM
Chlorargyriti
Chlorargyrit gibt es in kleinen Mengen, gemeinsam mit gediegenem Silber in den Erzkörpern des ´Black Star´-Aufschlusses; die Kristalle wurden in der Mitte des 20. Jh. gefunden.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Chrysokolli
Chrysokoll gibt es reichlich in den oberen Schichten der oxidierten Zonen des ´Black Rock´-Aufschlusses, wo es mit Malachit vorkommt. Schöne Stufen sind selten.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)

Chrysokoll war ein großes Erzmineral auf Mount Glorious. Krusten bis 1 cm sind weit verbreitet. Glaskopfartiger Chrysokoll ist auch bekannt. Den meisten Chrysokoll gibt es in den äußeren Bereichen des Quarzpropfens.
Dicke gerundete Pseudomorphosen und Überzüge von Chrysokoll nach tafeligem Azurit sind üblich. Aggregate aus Chrysokoll-Pseudomorphosen nach Azurit von 1 cm Größe auf Platten bis 20cm machen hübsche Schaustufen. Kugelige und rosettenartige Malachitpseudomorphosen nach Azurit sind manchmal durch Chrysokoll vollkommen ersetzt worden. Diese Kristalle sind 2-4mm groß.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Cloncurry/Mount Glorious Mine)
12M
Cobaltiti
Cobaltit ist relativ üblich im Kupfererz. Er tritt auf als Kristalle bis 0,05mm, zusammen mit Pyrit, als Überwachsung auf oktaedrischem Pyrit in Quarzadern und als Füllung in Brüchen von zerrissenem, körnigem Pyrit.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)

Cobaltit war das meiste Erz der Mount Cobalt Mine. Er kommt als gut entwickelte, kubische bis pyritoedrische Kristalle bis 5 mm vor. Die Kristalle sind immer in Matrix eingebettet.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Cloncurry/Selwyn District/Mt Cobalt Mine)
4 BM
Coquimbiti
Ein sehr kleines Vorkommen von Coquimbit hat man in einer ausgelaugten Zone in pyrithaltigen Sedimenten entdeckt. Er hat eine schöne hell-lila Farbe unter weißem Licht, aber blasses Graulila unter fluoreszierendem Licht oder Sonnenlicht. Meistens ist Coquimbit körnig, bildet aber auch winzige, hexagonale Plättchen von 0,3x2,0mm oder einzelne hexagonale, tafelige xx bis 1,0x0,5mm.

Rosa bis gelblicher Coquimbit von Mount Isa ist in Wirklichkeit Roemerit.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Coronaditi
Coronadit kommt als feinkörniger Überzug auf Kristalle verschiedener Sekundärmineralien im ´Black Star´-Aufschluss vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Costibiti
Costibit wurde in Form kleiner Körner bis 0,02mm, zusammen mit Boulangerit und Ullmannit, gefunden. Er kommt in den äußeren Regionen des verkieselten Dolomits der Kupfererzkörper ´3000´ und ´3500´ vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Covellini
Covellin kommt i. d. R. mit Chalkosin vor. Gute Stufen sind nicht bekannt.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)

Covellin kommt rar in den Chalkosin-Erzkörpern vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)
5M
Cubaniti
Von Cubanit gab es nur ein kleineres Vorkommen im Kupfererzkörper ´1100´. Er tritt als parallel angeordnete, lamellare xx bis 0,4mm zusammen mit Pyrrhotin und Chalkopyrit auf.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Cupriti
Cuprit tritt spärlich als Saum von bis 12 cm Dicke, in der Regel in Begleitung von Chalkosin, auf.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)

Sehr gute, v. a. nadelige Kristalle stammten vom ´Black Rock´-Aufschluss. Hier gab es eine Schicht von 1 0m in der oxidierten Zone, die nur aus Cuprit und gediegenem Kupfer bestand. Faserige Aggregate (Chalcotrichit) bis 2 cm Kristalllänge gab es auf Flächen bis 25 cm. In Hohlräumen des Limonits gab es aber auch schöne, einzelne Kristalle.
Tiefrote Würfel bis 6 mm Kantenlänge gibt es in Begleitung von schwarzem Psilomelan auf Stufen bis 17 cm.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
11 BM
Cyanotrichiti
Eine einzelne Stufe Cyanotrichit mit Variscit, Libethenit, Pseudomalachit und Sieleckiit ist gefunden worden. Er tritt als kleine Fläche von 1 cm Durchmesser auf, bestehend aus einer fluffigen Masse an himmelblauen, nadeligen Kristallen von 1-2 mm Länge.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)
2M
Delafossiti
Delafossit kommt sehr selten im ´Black Rock´-Aufschluss vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Dietrichiti
Dietrichit ist als Haldenmineral selten. Es bildet weiße Ausblühungen und sieht so ähnlich aus wie Halotrichit. Dietrichit zerfällt schnell zu weißem Pulver.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Digeniti
Es wurde berichtet, dass Digenit in kleinen Mengen zusammen mit Chalkosin und Covellin im ´Black Rock´-Aufschluss vorkommt.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
5M
Dolomiti
Dolomit ist ein stark gesteinsbildendes Mineral auf Mount Isa. Die einzigen kristallisierten Stücke sind Platten bis 20 cm von weißen, rhomboedrischen XX bis 8 mm, oft zusammen mit Quarz und Chalkopyrit XX. Die Dolomitkristalle kommen in Falten der Kupfererze vor.
Hoch glänzende, weiße bis rosa Dolomit-Stalaktiten von 10 cm Länge gibt es in Hohlräumen von massivem Dolomit-Magnesit des ´Black Star´-Aufschlusses.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
8M
Dyskrasiti
Dyskrasit gibt es als winzige prismatische xx von 0,004-0,007mm als Einschlüsse in Galenit im Erz von Black Star.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
4M
Epsomiti
Epsomit ist ein übliches Haldenmineral und tritt auf als weiße Ausblühungen, Krusten und Stalaktiten.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Erythrini
Erythrin ist ein bemerkenswertes Erzmineral von Mount Cobalt. Er tritt als Oxidationsprodukt von Cobaltit auf und bildet teils unterbrochene Adern von mehreren Zentimetern Mächtigkeit. Cobaltit und Smolianinovit überkrustet von Erythrinnadeln werden häufig gesehen. Platten von 30cm, übersät mit 1-3cm dickem Erythrin-´Fell´ sind gesammelt worden. Diese Erythrinkristalle sind sehr dünn und haben eine hellrosa Farbe.

Die besten Einzelkristalle gibt es dort, wo nur ein ganz dünner Saum Erythrin die offenen Adern benetzt. In diesen Fällen erreichen frei kristallisierte, tief rosa bis rosarote auf {010} abgeflachte, nadelige Erythrine 1cm Länge. Die Kristalle treten häufig in kleinen Grüppchen bis 2cm Durchmesser auf. Es gibt auch solche Kristalle über 1cm, jedoch wachsen diese parallel zur Matrix und gelten als nicht ganz so attraktiv.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Cloncurry/Selwyn District/Mt Cobalt Mine)
2 BM
Ferricopiapiti
Ferricopiapit ist ein verbreitetes Haldenmineral in pyritreichen Zonen. Er bildet durchsichtige bis halbdurchsichtige, knallgelbe, flache xx bis 1mm Länge, häufig auf andere Sulfate wie Roemerit, Voltait und Halotrichit. Auch in Form körniger, dunkelgelber Massen kommt Ferricopiapit vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Fluoriti
Fluorit ist selten von Mount Isa. Gelegentlich werden schöne, lichtdurchlässige Würfel bis 8 mm gefunden. Der Fluorit kommt im Allgemeinen in Dolomitadern im Silber-Blei-Zink-Erz vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
5M
Freibergiti
Freibergit ist das hauptsächlich vorkommende silberhaltige Mineral von Mount Isa. Der Gehalt schwankt zwischen 18 und 43 Gewichtsprozent. Er tritt als unregelmäßige Körner bis 0,2mm, eingeschlossen in Galenit, auf.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Galeniti
Galenit ist ein häufiges und reiches Erzmineral. Er kommt zusammen mit Sphalerit, Freibergit, Pyrit und Pyrrhotin feinkörnig, aber viel seltener auch als Würfel bis 2,5cm Kantenlänge in Quarzadern vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
11M
Gipsi
Gips wurde als Halden- und oberflächliches (supergenes) Mineral gesehen. Gipsadern in der Mine sind häufig, Kristalle selten. Klare, prismatische XX bis 5 cm wurden auf sulfidischem Haldenmateral des Kupfererzkörpers ´1100´ gefunden. Kleine, nadelige xx von wenigen Millimetern gab es in Paragenese mit Carbonaten im ´Black Star´-Aufschluss.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Goethiti
Goethit ist in der Oxidationszone von Mount Isa weit verbreitet. Kleine, braune, radialstrahlige, nadelige Aggregate sind bekannt.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
5M
Goldi
Gold kommt selten im Erzkörper ´1100´ als winzige Einschlüsse in grobkörnigem Pyrit vor. Gold von Mount Isa ist silberhaltig.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
5M
Graphiti
Graphit ist häufig in den Harnischen der Mine vorkommend.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Gudmunditi
Gudmundit tritt spärlich in verkieseltem Dolomit um den Kupfererzkörper ´3500´ auf, gemeinsam mit Boulangerit, Bournonit, Galenit und Arsenopyrit. Die unregelmäßigen Körner erreichen 0,2mm.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
4M
Halotrichiti
Halotrichit ist ein weit verbreitetes Haldenmineral. Er kommt in oxidierten, pyritreichen Zonen vor, manchmal mit anderen Sulfaten. Meist ist er im Gang ´4´ zu finden, wo er große weiße, seidig-faserige Massen bildet und auch posthornförmige Aggregate von gelblichweißer Farbe bis 30cm Länge. In Kontakt mit Frischluft zerfällt Halotrichit zu weißen, brüchigen Fasern.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Hämatiti
Hämatitkristalle kommen in der Regel in offenen Adern von massivem Hämatit vor. Einzelne, tafelige Kristalle überschreiten kaum 1 mm Größe, aber bilden häufig Aggregate bis 1 cm Durchmesser. Gelegentlich werden einzelne Plättchen 5 mm groß.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)

Wenig feinkörniger Hämatit kommt in eisenhaltigen Gesteinen des ´Black Rock´-Aufschlusses vor. In spärlichen Mengen taucht er überall in Adern und Rissen auf.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
10M
Hemimorphiti
Hemimorphit ist wegen Zinkarmut ein seltenes Mineral in den oxidierten Zonen auf Mount Isa. Er kommt als wasserklare, klingenförmige Kristalle bis 3 mm vor, zusammen mit Anglesit und Cerussit im ´Black Star´-Aufschluss. Hier bildet er auch schöne, farblose bis weiße, fächerige Aggregate von wenigen Millimetern in Begleitung von Rosasit.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
4M
Hexahydriti
Hexahydrit wurde auf dem Gang ´4´ als dicke, blassgrüne Krusten (Neubildung) entdeckt.
Bilder
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Huntiti
Huntit bildet kleine, weiße, kompakte, kreidige Massen bis 20 cm mit Dolomit, Magnesit und Siderit am ´Black Star´-Aufschluss.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Hydrocerussiti
Es wird berichtet, dass Hydrocerussit 30m tief in der Oxidationszone in reichlichen Mengen vorkommt. Hier kommt er zusammen mit Leadhillit vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Jarositi
Hellbraune Stellen von 1 cm Durchmesser mit erdigem Jarosit überkrusten Voltait, Halotrichit und Ferricopiapit in den Gängen ´4´ und ´10´. Diese Stellen bestehen aus winzigen, hexagonalen Schüppchen bis 0,1 mm. Jarosit kommt auch mit anderen sekundären Mineralien im ´Black Star´-Aufschluss vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
4M
Kakoxeni
Kakoxen bildet radialstrahlige Büschel aus bräunlichgelben, nadeligen Kristallen. Die Büschel erreichen in der Regel 0,5 mm Durchmesser. Er kommt auf Quarz und/oder Dolomit vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Kaoliniti
Kaolinit ist ein relativ häufiges Verwiiterungsmineral auf Mount Isa. Er kommt vor allem im ´Black Rock´-Aufschluss vor, wo er 10 cm dicke Bänder um die Chalkosin-Erzkörper bildet.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Kieseriti
Kieserit kommt als schlecht entwickelte Aggregate blass-braungelber Kristalle bis 0,2 mm vor. Diese werden gelegentlich auf Coquimbit in einer ausgelaugten Zone nahe des Schachtes ´R62´ auf dem Gang ´10´ gefunden.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Korneliti
Kornelit kommt als lila, seidige Krusten und Büschel in den sulfatreichen Zonen von Mount Isa vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Kupferi
Kupfer ist in den tieferen Gegenden der oxidierten Zonen mit Chalkosin und Cuprit anzutreffen. Oftmals ist der Kupfer zu Malachit verwittert oder auf dem Weg dorthin. Die besten Stufen stammen aus dem Kupfererzkörper ´500´ und aus dem ´Black Rock´-Aufschluss. Knapp unter Black Rock wurde ein 150 kg schweres, wurmig-drahtiges Kupfer-Aggregat gefunden.
Bäumchenartige Kupferkristalle bis 1 cm gab es knapp unter der Oberfläche des ´Black Rock´-Aufschlusses in Jaspisbrekzie; blechige Aggregate gab es von hier ebenso. Allgemein waren große Massen an dendritischem Kupfer üblich im Erz von Black Rock. Pseudomorphosen von Malachit nach Kupfer bis 10 cm sind erhalten geblieben.
Gediegenes Kupfer tritt auch häufig als Inklusionen in Barytkristallen auf.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
9 BM
Leadhilliti
Leadhillit kommt mit Hydrocerussit 30m tief in den Oxidationszonen vor. Es wurden keine Stufen geborgen.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Lepidokrokiti
Lepidokrokit kommt mit Goethit in derben Limoniterzen im ´Black Rock´-Aufschluss vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Libetheniti
Scharfkantige, tiefgrüne, durchscheinende, gleichmäßig geformte Doppelpyramiden werden normalerweise 1 mm groß. Größere, ineinandergewachsene Kristalle werden 4 mm groß, während prismatischer Libethenit bis 1mm spärlich auftritt. Entweder kommt Libethenit als einzeln verstreute Kristalle vor, als Aggregate oder feinkörnig in Drusen. Typische Beleitmineralien sind Türkis, Variscit und Pseudomalachit. Libethenite bis 1mm kommen mit Sieleckiit vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)
6 BM
Lillianiti
Lillianit tritt als mikroskopische Körner auf, fast immer zusammen mit gediegenem Wismut und Ullmannit, eingeschlossen in Pyrrhotin oder Chalkopyrit. Er kommt in den Kupfererzkörpern vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
1M
Mackinawiti
Mackinawit bildet mikroskopische Einschlüsse im Chalkopyrit der Kupfererzkörper.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Magnesiti
Magnesit kommt hauptsächlich mit Dolomit, Siderit und Huntit als derbes Gangmineral im ´Black Star´-Aufschluss vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Magnetiti
Magnetit ist auf Mount Isa ein feinkörniges, akzessorisches Mineral der Grünschiefer und er kommt auch als Körner eingesprengt in den Silber-Blei-Zink-Erzen vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
13M
Malachiti
Malachit ist ein weit verbreitetes Mineral im ´Black Rock´-Aufschluss, aber sonst rar im Mount Isa-Cloncurry-Revier. 1934 wurde ein interessantes Vorkommen entdeckt. Auf der Ebene ´3´ des Kupfererzkörpers ´500´ wurden dicke Kristalle von bäumchenartigem Malachit gefunden, wohl pseudomorph nach gediegenem Kupfer.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)

Malachit ist weit verbreitet in den oberen Schichten der Lagerstätte. Nadelige Kristalle werden selten größer als wenige Millimeter, jedoch erhält Malachit eine besondere Attraktivität zusammen mit Azurit.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)
16M
Markasiti
Markasit kommt in kleinen Mengen sowohl im Kupfererz, als auch im Silber-Blei-Zinkerz vor als lattenartige oder speerförmige Kristalle, vor allem in bloßem Schiefer. Er tritt auch als supergenes Mineral mit speerförmigen Kristallen bis 10cm zwischen Gesteinsschichten auf.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
4M
Massicotiti
Gelegentlich wurden Fleckchen mit Massicotit im ´Black Star´-Aufschluss gesichtet.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Melanteriti
Zusammen mit anderen Sulfaten kommt Melanterit als massives durchsichtiges Salz vor mit Glasglanz und einem Farbhauch von Grünlichblau.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Meneghiniti
Meneghinit tritt in Form nadeliger Kristalle in Adern der Verwitterungszonen der Kupfererzkörper ´3000´ und ´3500´ auf und wird jedoch häufig mit Boulangerit verwechselt.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Mimetesiti
Derben Mimetesit gab es spärlich im ´Black Star´-Aufschluss.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Muskoviti
Muskovit ist weit verbreitet, vor allem als feinkörnige Varietät Serizit.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
8M
Palygorskiti
Palygorskit bildet dicke bläulichgraue Massen, der Falten des Mount Isa ausfüllt. Er wird bei Nässe biegsam. Im Palygorskit kommen gelegentlich Baryt xx, Pyrit xx und Calcit xx vor. Es besteht häufig Verwechslungsgefahr mit Sepiolith.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Pentlanditi
Pentlandit kommt feinkörnig mit Chalkopyrit und Pyrrhotin in den Kupfererzen vor. Auch tritt er manchmal in Grünschiefern auf.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Phlogopiti
Phlogopit ist ein örtlich häufiges Mineral und bildet ganze ´Phlogopitbänke´, die in der Nähe der Fundamentschwelle der Silber-Blei-Zink-Erzkörper vorkommen.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Phosgeniti
Phosgenit gab es in kleinen Mengen zusammen mit orange Pyromorphit in den Oxidationszonen des ´Black Star´-Aufschlusses.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Pickeringiti
Pickeringit ist ein weit verbreitetes Mineral in den Oxidationszonen.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Polybasiti
Polybasit ist selten auf Mount Isa. Er kommt als hypogenes Mineral zusammen mit Galenit und anderen Silber-Sulfosalzen in den Silber-Blei-Zink-Erzkörpern vor. Auch kommt er supergen, zusammen mit Chlorargyrit, gediegenem Silber, Proustit und Pyrargyrit in den Black Star-Erzkörpern vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Proustiti
Proustit kommt selten mit Galenit und anderen Silber-Sulfosalzen in den Silber-Blei-Zink-Erzen vor, aber auch mit anderen supergenen Silbermineralien in der Verwitterungszone der Black Star-Erzkörper.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Pseudomalachiti
Pseudomalachit tritt als unregelmäßig geformte, stalaktitische Massen bis 2mm auf Libethenitkristallen auf. Keine anderen Phosphate von Mount Oxide bilden solche Aggregate. Kugelige Formen bis 0,5mm bildet Pseudomalachit gelegentlich mit Variscit und Türkis.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)
6M
'Psilomelan'i
Psilomelan, bestehend aus diversen Manganoxiden, bildet häufig glaskopfartige Krusten in den Oxidationszonen des Mount Isa.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Pyrargyriti
Pyrargyrit kommt wie Polybasit und Proustit auch supergen und hypogen vor, wobei Pyrargyrit mehr supergen ist, während Polybasit eher hypogen anzutreffen ist.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
5M
Pyriti
Derber Pyrit ist das Hauptsulfid tiefer als 90 Metern.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)

Pyrit ist sehr weit verbreitet auf Mount Isa und kommt in den Kupfererzen vor sowie in den Silber-Blei-Zinkerzen und in den umliegenden Sedimenten. Normalerweise tritt Pyrit feingekörnt und framboid auf, aber es gibt auch gut entwickelte Kristalle. Würfel bis 1cm Kantenlänge gibt es im Grünschieferfundament des Kupfererzkörpers ´1100´.

Kugelige Aggregate, bestehend aus Würfeln von 2-8mm, zu 10cm Durchmesser kommen in mit Palygorskit oder Sepiolith gefüllten Falten der Kupfererzkörper vor.

Pyrit kommt auch als lila iridisierende Pyritoeder bis 0,1mm vor, der Krusten auf trigonalen Calcit XX bildet.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
16M
Pyrolusiti
Pyrolusit tritt spärlich in den Oxidationszonen vor, häufig als kugelige Aggregate.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Pyromorphiti
Pyromorphit kommt als eines der spektakulärsten Mineralien von Mount Isa in den Oxidationszonen des ´Black Star´-Aufschlusses vor. Die Farben variieren von weiß, grau, gelb, grün, orange und braun; die Formen von nadelig, tönnchenförmig und flachtafelig. Das Hauptbegleitmineral ist Cerussit.
Es gibt sehr viel Pyromorphit im ´Black Star´-Aufschluss, wo er in Rissen von mehreren Metern Weite die Wände mit grünen meist matten Kristallen bis 1 cm überzieht.

Die besten Stufen wurden Mitte des 20. Jh. gefunden. Interessanter, dunkeloranger, glaskopfartiger Pyromorphit wurde in 45 m Tiefe des ´Black Star´-Aufschlusses entdeckt. Leider gibt es hiervon nur wenig Stufen.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2 BM
Pyrrhotini
Pyrrhotin ist ein weit verbreitetes Mineral in den Kupfer- und Silber-Blei-Zink-Erzkörpern. Im Allgemeinen ist Pyrrhotin feinkörnig, gelegentlich wurden aber auch kleine Kristalle gesichtet. Tafelige XX bis 2 cm Kantenlänge kommen im Schiefer des verkieselten Dolomitgesteins vor. Im ´Black Star´-Aufschluss wurden auch schon Kristalle bis 10 cm entdeckt. Hexagonale Plättchen bis 3 mm kommen in manchen Quarz-Dolomit-Adern vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
8M
Quarzi
Quarz ist ein weit verbreitetes gesteinsbildendes Mineral auf Mount Isa. In Falten bildet er klare oder milchige, gut entwickelte Kristalle, die bis 20 cm Länge erreichen können.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
20 BM
Rhomboklasi
Rhomboklas kommt in Form weißer, gräulicher oder blassgelber Kristalle zusammen mit anderen Sulfaten auf Mount Isa vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Römeriti
Römerit ist ein unübliches Mineral auf Mount Isa. Ein Vorkommen wurde entdeckt, wo durchsichtige bis durchscheinende, tafelige und blockige, glasglänzende rotbraune Kristalle bis 1mm (gelegentlich bis 4mm) auftraten. Auch kommt Römerit rotbraun bis blasspink als bröselige Massen (bestehend aus idiomorphen und xenomorphen Kristallen) vor.
Gelegentlich wurden radialstrahlige Gruppen aus tafeligen Römeriten gesehen.

Römerit kommt häufig mit Ferricopiapit, Voltait und Halotrichit vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Rosasiti
Rosasit gibt es selten im ´Black Star´-Aufschluss. Blaugrüne Kugeln treten auf limonitischer Jaspismatrix verstreut auf. Diese Kugeln erreichen 1 mm Größe und wurden manchmal als Einschlüsse in Hemimorphit beobachtet.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Schwefeli
Schwefel wurde in Form dünner Krusten auf Wänden von Luftschächten gesehen, die zu den oxidierten Zonen des ´Black Rock´- und ´Black Star´-Aufschlusses führten.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Sepiolithi
Derbe Massen von bläulichgrauem Sepiolith füllen, wie ebenso auch Palygorskit, i.d.R. Risse und Falten auf Mount Isa. Im Sepiolith eingeschlossen können Pyrit- und Calcit-Kristalle sein.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Sideriti
Siderit kommt in kleinen Mengen im ´Black Star´-Aufschluss vor, zusammen mit Dolomit und Magnesit. In ausgelaugten Pyritschiefern tritt er als akzessorisches Mineral auf.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
4M
Sieleckiit (TL)i
Sieleckiit bildet tiefhimmelblaue, durchscheinende und opake Kugeln bis 0,05mm Durchmesser mit einer radialstrahligen, faserigen Struktur. Diese kommen vereinzelt oder als Grüppchen als Fläche von mehreren Zentimetern vor. In der Regel tritt Sieleckiit auf Türkis, Variscit und/oder Libethenit auf. Manche Libethenite sitzen sogar auf den Sieleckiitkugeln.

Sieleckiit wurde in einem schmalen Riss eines Quarz-Schieferbrockens von einem Meter Durchmesser. Etwa zehn Stufen von Micromountgröße bis Schaustufe wurden daraus geborgen und sind im Museum of Victoria und im South Australian Museum zu finden. Seit diesem Fund wurden keine weiteren Sieleckiite von Mount Oxide gesehen.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)
3 BM
Silberi
Gediegenes Silber war sehr häufig in den ´Black Star´-Silber-Blei-Zinkerzkörpern. In Form von Blechen und Drähten und zusammen mit Chlorargyrit wurde Silber gesehen. Unglücklicherweise sind nur wenige Stufen erhalten.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
4M
Smithsoniti
Smithsonit ist auf Mount Isa wenig verbreitet, da Zink in den Oxidationszonen rar ist. Trotzdem hat man fleckenweise Smithsonit im ´Black Star´-Aufschluss gesehen. Allerdings sind sammelwürdige Smithsonite selten.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Smolyaninoviti
Smolianinovit ist recht weit verbreitet in den oxidierten Bereichen der Lagerstätte, wo er pseudomorph nach Cobaltitkristallen vorgekommen ist. Der Smolianinovit ist von gelbbrauner Farbe und tritt derb auf.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Cloncurry/Selwyn District/Mt Cobalt Mine)
2 BM
Sphaleriti
Sphalerit ist hauptsächlich ein erzbildendes Mineral auf Mount Isa. Kristalle sind selten; welche bis 9mm hat man in Quarz-Dolomitadern beobachtet. Linsen derben Sphalerits bis 20cm gibt es im Liegenden des Kupfererzkörpers ´500´.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
11M
Stilpnomelani
Stilpnomelan kommt in mäßigen Mengen in isolierten Schichten im Kupfererz vor. In der Regel ist er feinkörnig.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Talki
Feinkörniger Talk (Steatit) gibt es reichlich im Liegenden der Kupfererzkörper. Hier bildet er manchmal Pseudomorphosen nach Dolomit und kommt mit Pyrrhotin vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Tenoriti
Tenorit ist ein unbedeutendes Erzmineral auf Mount Isa. Er war dort anzutreffen, wo es Cuprit und Malachit gab.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)

Tenorit kommt in kleinen Mengen zusammen mit Cuprit vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)
4M
Tetraedriti
Tetraedrit kommt als in Galenit eingeschlossene Körner bis 0,2mm vor, genauso wie Freibergit.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
5M
Türkisi
Gut entwickelte, durchsichtige bis durchscheinende, hellblaue Kristalle kommen zusammen mit anderen Phosphaten auf Mount Oxide vor. Kurze, dünne, prismatische xx bis 0,5 mm bilden dichte Rasen auf Flächen bis 20 cm. Der Türkis sitzt gelegentlich auf Libethenit. Viel häufiger befinden sich dunkelgrüne Libethenitkristalle bis 2 mm auf dem Türkisrasen; durchsichtige Variscit xx sind ein häufiger Begleiter. Auf manchen Stufen hat der Türkis einen stäkeren unerklärlichen Grünton.

Derber Türkis ist hier unbekannt.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)
4M
Ullmanniti
Ullmannit treten als Körner mikroskopischer Größe in und um die Kupfererze auf. Er kommt normalerweise mit Lillianit und Wismut als Einschluss in Pyrrhotin oder Chalkopyrit vor.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Varisciti
Gut entwickelter Variscit kommt mit allen anderen Kupferphosphaten von Mount Oxide vor. Farblose und durchsichtige Kristalle bis 0,5 mm von orthorhombischem oder pseudooktaedrischem Habitus stammen aus einer frühen Entstehung, während neuere Bildung vereinzelte, orthorhomboedrische Prismen bis 1 mm hervorgebracht hat. Diese Kristalle sitzen manchmal auf Libethenitrosetten.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Oxide Mine)
3M
Voltaiti
Schöne Voltait-Kristalle gibt es in ausgelaugten, pyritischen Bereichen. Glasglänzende, schwarze, modifizierte, oktaedrische Kristalle von 6 bis maximal 9mm Größe. Perfekte Oktaeder erreichen 3mm und fast perfekte Würfel 1mm. Begleitmineralien von Voltait sind Halotrichit (mit dem Voltait kontrastreiche Stufen bildet), Römerit, Ferricopiapit und Melanterit, seltener auch Coquimbit. Rosettenartige Aggregate aus Voltaitkristallen bis 1cm sind nicht selten.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Willyamiti
Willyamit kommt mit Costibit und Ullmannit in boulangeritreichen Adern in Pyrrhotin oder Chalkopyrit vor. Der meiste Willyamit stammt aus dem verkieselten Dolomit um die Cu-Erzkörper ´3000´ und ´3500´.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
2M
Wismuti
Wismut wurde in Kupfererzkörpern in Form winziger Körner gefunden, als Einschlüsse in Pyrrhotin oder Chalkopyrit, zusammen mit Ullmannit und Lillianit.
(Queensland/City Of Mount Isa & Shire Of Cloncurry/Mt-Isa-Cloncurry-Revier/Mt Isa/Mount Isa Mine)
3M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 10. Nov 2019 - 08:20:51

Gesteine (Anzahl: 18)

Einordnung