'._('einklappen').'
 

Prince Lyell Mine

Steckbrief

Land

Australien

Re­gi­on

Tasmanien / Queenstown District / Mt. Lyell Mines / Prince Lyell Mine

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Hauptsächlich Untertage-Mine.

Geo­lo­gie

Vulkanogene Lagerstätte mit feinverteilten Sulfiden in kambrischem saurem Vulkanismus. Alpin-typische Gänge. Vererzung: Cu-Ag-Au. Eisenerze. Vorräte: 87 Mio. t.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=17868
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Die Mine ist eine der ältesten und bedeutendsten Minen in Australien. Sie ist seit 120 Jahren in Betrieb und hat 20 Einzellagerstätten. Sie hat bisher über 1,4 Mio. t Kupfer, 45 t Gold, 733 t Silber und etwas Blei und Zink aus 120 Mio. t Erz geliefert. Abhängig vom Kupferpreis hat sie beachtliche Reserven für eine mögliche weitere Betriebsdauer von 50 Jahren.

Mineralien (Anzahl: 85)

Gesteine (Anzahl: 2)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Hills, P.B., 1990: Mount Lyell copper-gold-silver deposits. In: Hughes, F.E., (ed.) 1990: Geology of the mineral deposits of Australia and Papua New Guinea. Monog. 16. Australasian Inst.Mining and Metallurgy, Melbourne. 1257-67.
  • Raymond, O.L. (1996): Pyrite composition and ore genesis in the Prince Lyell copper deposit, Mt Lyell mineral field, W Tasmania, Australia. Ore Geol. Rev. 10, 231-50.
  • Bottrill, R. & P. Olubas (subm.) The Mt. Lyell Mines. Australian Jnl. Miner.

Einordnung