'._('einklappen').'
 

Boddington Gold Mine

Steckbrief

Land

Australien

Re­gi­on

Western Australia / Perth / Mt. Saddleback / Boddington / Boddington Gold Mine

GPS-Ko­or­di­na­ten

BoddingtonGM



BoddingtonGM
WGS 84: 
Lat.: 32,673514° S, 
Long: 116,515171° E
WGS 84: 
Lat.: 32° 40' 24,65" S,
   Long: 116° 30' 54,616" E

An­fahrts­be­sch­rei­bung

130 km SO von Perth, im NO Jarrah Forest, 12 km von Boddington.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tagebau.

Geo­lo­gie

Gold-Lagerstätte. Die Lagerstätte liegt im Saddleback Greenstone Belt (SGB), eine Falte im Archaischen Vulkanismus und Intrusivgestein. Umgeben von Granit und Gneis.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=18029
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 15)

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Kupfer
Aufrufe (Bild: 1270923668): 557
Kupfer

Größe: 5,6 x 5,3 x 2,7 cm,
Fundort: Boddington Au Mine, Boddington, Mt Saddleback, Western Australia, Australien

Copyright: Fabre Minerals
Beitrag: thdun5 2010-04-10

Gesteine (Anzahl: 3)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Clarke, R.M. (1997). Saddlebackite, Pb2Bi2Te2S3, a new mineral species from the Boddington gold deposit, W Australia. Austr. J. Miner. (1997): 3: 119-124.
  • Weiß, S. (1998). Neue Mineralien: Saddlebackit. Lapis, Jg.23, Nr.11, S.27+40-41.
  • Mandarino, J.A. (1998). Abstr. New Mineral Descr. Min. Rec., Vol.29, H.5, S.467-79.
  • Baumgärtl, U. & Witzke, T. (1999). Neue von der IMA anerkannte Mineralien (II). Aufschluss, Jg.50, Nr.2, S.21-36.
  • Jahn, S. (1999). Die neuen Mineralien 1998. Min.-Welt, Jg.10, Nr.1, S.24-39.
  • Parodi, G.C. & Galvier, J. (1999). Nouveaux Minéraux. Règne Minéral, Nr.27, S.39-41.

Weblinks:

Einordnung