'._('einklappen').'
 

Bergbau-Bilder

Hier können Bilder zum Thema Bergbau eingefügt werden. Bitte beachten Sie die gesetzliche Regelung des Copyrights.

Historischer Bergbau (Alte Darstell­ungen etc.)


BILD:1136458405

Die älteste bergmännische Abbaumethode mit Schlägel und Eisen.
Quelle: Agricola, G.; 1530; Bermanns, sive de re metallica
Collector

BILD:1136473263

Suche (Exploration) und Probeschürfe auf Erz.
A=Wünschelrutengänger; B=Probeschürfer
Quelle: Agricola, G.; 1530; Bermanns, sive de re metallica
Collector

BILD:1136458463

Erzabbau in einem sächsischen Bergwerk des ausgehenden Mittelalters.
Quelle: Grafik des Petrarcameisters Erhard Schön; 1525; Nuernberg
Collector

BILD:1142504842

Aufbrechen des Gesteins (Erz) durch Feuersetzen
Kupfererzbergbau Mitterberg, Österreich
Quelle: Zeichnung von Pirchl (1918), in:
Andree, J., Bergbau in der Vorzeit; 1922; Band 1

BILD:1142504908

Historische Fahrkunst
Auf Holzleitern (A), am Seil (B), auf dem Arschleder ©
Quelle: Agricola, G., 1556; De re metallica, Band XII
Collector

Die Bergmannsarbeit

Hauer im Strossenbau
Hauer im Strossenbau

Grube Victoria, Littfeld / Siegerland / Nordrhein-Westfalen;
Quelle: Um 1800. Jahrbuch für Berg- und Hüttenkunde.

Public Domain
Hauer im Streb
Hauer im Streb

Hauer in einem Streb des Mansfelder Kupferschieferbergbaus;
Aus Creptow, Bergbau, 1900.

Unbekannter Autor


Förderung


Goepel
Goepel

Erzförderung mittels Rundganggöpel Pyramidenförmiger Göpelstuhl (F), Hebebäume (G)und senkrecht stehender Göpelspindel; an deren oberem Ende der Göpelspindel eine Seiltrommel (F) mit zwei gegenläuf...

Archiv: Peter Seroka (Collector)
Reichart-Schacht
Reichart-Schacht

Grube Reichart-Schacht, Freiung, Wölsendorf, Oberpfalz, Bayern, Deutschland. Ehemaliges Fördergerüst von Grube Hermine über Gottessegenschacht am Besucherbergwerk Reichart-Schacht. Nachdem das Besu...

woelsendorfer
Grube Max
Grube Max

Grube Max, Wundsheim, Wölsendorf, Oberpfalz, Bayern, Deutschland. Fördergerüst der Grube Max. An der Verladung der "Spat-LKW" im Sept. 1975. Foto im Bestand Privatarchiv.

woelsendorfer
Hiendelaencina - Schacht Santa Catalina
Hiendelaencina - Schacht Santa Catalina

Pozo (Schacht) Santa Catalina; der Förderturm ist nicht original, sondern wurde um 1980 aus dem Revier La Union hierher gebracht.

Collector
Schacht 371
Schacht 371

Förderturm und Teile des Geländes von Schacht 371, Hartenstein, Erzgebirge, Sachsen im August 2008

Schluchti
Grube Friedrichssegen- Bad Ems
Grube Friedrichssegen- Bad Ems

Die Grube Friedrichssegen bei Frücht, Bad Ems; Postkarte 1905

Archiv: Peter Seroka (Collector)
Kearsarge Mine
Kearsarge Mine

Houghton County, Michigan

USGS

BILD:1243269447
Alsbachschacht bei Saarbrücken Aktive Luftschachtanlage mit einem deutschen Strebengerüst und zwei Stahllüftern. Abgeteuft am 31.März
1954 als Nebenschacht der Grube Luisenthal. 1962 ereignete sich am Schacht Alsbach das schwerste Grubenunglück im Saarland
Foto: Berthold Stein

BILD:1179664542
Fördergerüst des Serpierischachtes
Foto: Ulrich Wagner

BILD:1179664331
Fördertrommelmaschine im unter Denkmal stehenden Maschinenhaus.
Foto: Ulrich Wagner

Hunte

Als Hunt oder Hund wird in der Bergmannssprache ein offener, kastenförmiger Förderwagen bezeichnet.

Das Erz wird mit Hunten zutage gebracht und zerkleinert
Das Erz wird mit Hunten zutage gebracht und zerkleinert

Silbererzbergbau in Croix-aux-Mines, Vogesen, Frankreich; Quelle: Heinrich Gross, 1530

Archiv: Peter Seroka (Collector)
Spurnagelhunt
Spurnagelhunt

Grafik aus Agricola

loparit
Hunte
Hunte

zur Beförderung von Erz in der Kupfergrube Mine de Lafenasse, nahe Réalmont, Tarn, Frankreich; Quelle: Alte Postkarte, ca. 1885; Archiv F.Biau

Archiv: Peter Seroka (Collector)
Hunt
Hunt

Abraham Schacht, Freiberg, Erzgebirge, Sachsen. 2011.

Doc Diether
Hölzerner Hunt
Hölzerner Hunt

Freiberg Städt.Museum, Erzgebirge, Sachsen. 2011.

Doc Diether
Hölzerner Hunt
Hölzerner Hunt

Freiberg, Städt. Museum, Erzgebirge, Sachsen. 2011.

Doc Diether
Hunt
Hunt

Aus dem Bergbau Schwarzenbruch, 4. Sohle, in Oberwolfach. Zum besonders leichten Kippen durch Schwerpunkt-Aufhängung. Oberwolfach, Schwarzwald, Baden-Württemberg. 8.2013.

Doc Diether
Moderner Hunt
Moderner Hunt

für große Lasten. Ruhrbergbau. Standort: Oberwolfach.

Doc Diether
Eisen beschlagener hölzerner Hunt
Eisen beschlagener hölzerner Hunt

Freiberg, Städt. Museum, Erzgebirge, Sachsen. 2011.

Doc Diether

Wasserkunst, Bewetterung und Maschinen


BILD:1137401967

Historische Wasserkunst; Wasserziehen mit Bulgen über ein Kehrrad
mit Seiltrommel (K) und zwei gegenläufigen Zugseilen, welche aus dem
Treibehaus mittels Hebeln (C und D) bedient wurden.
Quelle: Agricola, Bermanns, sive de re metallica (1546)
Collector

BILD:1141970551

Entwässerung einer Grube mit hölzernen Bottichen (F) an einer Endlos-
kette (D) über eine Trommel ©; angetrieben durch ein Wasserrad (A)
Quelle: Agricola (1530) Bermanns- sive de re metallica
Collector

BILD:1136462356

Wasserkunst im 19. Jh. Kleysche Wasserhaltungsmaschine mit
unterbrochener Rotation
Quelle: Meyers Handlexikon des allgemeinen Wissens, 1888
Collector

Lutte
Lutte

Moderner Untertageabbau. Streckenführung mit Luttentour zur Frischluftversorgung. (s.a. > Wetter); Lepanto Copper Mine, Luzon, Philippinen Quelle: Firmenzeitschrift der Lepanto Consolidated, 1976

Archiv: Peter Seroka (Collector)

-

Werkzeuge


BILD:1140114299

Bronze-Gußform
Gußform aus Bronze zum Abguss von geschmolzenem Erz
gefunden bei Erdarbeiten im Haldenbereich der Eisenerzgrube Helle bei Hemer, Westfalen
das Alter der Erzgewinnung wird auf über 1000 Jahre datiert. Somit könnte die Form sehr alt sein.
Sammlung und Foto: der Sauerländer

BILD:1143214201

Lot-Haken
Diese Haken wurden in der Firste befestigt und dienten dem Markscheider zur Befestigung der Lote.
Foto: der Sauerländer
Sammlung: Privatsammlung

BILD:1140290559

Handbohrer abgebrochene Bohrerspitze
Bohrlöcher wurden mittels Handbohrer und Schlägel gebohrt.
Die Bohrerspitze ist so geschmiedet, dass eine Bohrung von ca. 30mm entstand.
Diese Bohrer waren meißtens 4-Hand-Bohrer. Ein Mann hielt den Bohrer und drehte ihn hin und her. Ein anderer schlug mit einem Vorhammer auf das Bohrerende.
Das Gesteinsmehl wurde mit Kratzdrähten entfernt.
Fund aus dem südlichen Schurfstollen, Caspari-Zeche bei Arnsberg, Sauerland, Nordrhein-Westfalen
Sammlung und Foto: der Sauerländer


BILD:1142950455

An einem deutschen Türstock zusammengestellte Bergbau-Werkzeuge.

Verschiedene Bohrwerkzeuge von der Neuzeit bis zu altem Bergbau. Hier ist besonders der "Vierhand-Bohrer" zu nennen, der exakt in der Mitte des Bildes hängt. Dieser Bohrer wurde von zwei Mann bedient. Während einer den Bohrer hielt und ständig drehte, schlug der andere mit einem Vorhammer auf das Bohrerende.

Als Geleuchte rechts 2 Karbidlampen. Oben an dem Türstock ein Siegerländer und ein westfälischer Frosch. Rechts außen ein seltener Schlangenbohrer. Dahinter eine moderne Bohrhilfe, Bohrknecht genannt. Links ein original Arschleder

Privatsammlung

Foto: der Sauerländer

BILD:1142952978

Während die größeren Erzbrocken mit einem Pocher zertrümmert wurden, zerschlug man die kleinen Erzbrocken mit der Hand.

Das Foto zeigt einen Pochamboss mit einem Pochhammer, auch Scheidehammer genannt. Diese Art der Trennung von Erz und taubem Gestein war erforderlich, um bei dem Schmelzvorgang möglichst nur Erz zu haben. Hierdurch wurde übermäßige Schlackenbildung vermieden.


Allgemeine Werkzeuge und Hilfsmittel

BILD:1143813956

BILD:1143814187

BILD:1143836037

BILD:1143814359

BILD:1143814436


Die hier gezeigten Annoncen entstammen dem "Kompass". Eine Berg- und Hüttenmännische Zeitschrift. Ausgabe von 1915
Eingestellt von: der Sauerländer

BILD:1143835493

BILD:1143814610

BILD:1143820553

BILD:1143836290

Ansichten von Gruben (ü­ber- und untertage), Stollen, Gänge, Schächte, Strecken etc.


BILD:1137497961

Ansicht eines Erzbergwerkes (Gangbergbau)
nach einer Zeichnung von Gg. Beyersdorf, 1908)
Foto: Friedrich Balck
Collector

BILD:1140171361

Tradtioneller Kammer-Pfeiler-Bau ( Room and Pillar Mining )
Hierbei werden die Hohlräume nicht durch Einbauten abgestützt,
sondern es bleiben die Pfeiler aus Gestein stehen, zwischen denen durch
den Abbau des Erzes Hohlräume gebildet werden
Bleierzgruben (aufgelassen) in Mibladen, Marokko
Foto:Collector

BILD:1136462686

Moderner Uebertageabbbau; (Sprengen)
Kupfergrube Mina Chuquicamata, Calama, Chile
Foto: Collector

BILD:1140171280

Moderner Uebertageabbau mit Ansicht der einzelnen Abbausohlen
Magnetit - Phlopgopitgrube Kovdor, Karelien, Russland
Foto: Collector

BILD:1141906548

Moderner Übertageabbau
Uran-Erz-Lagerstätte Rössing, Namibia
Foto: Roger Lang

BILD:1140176522

Traditioneller Privatbergbau im Ein-Mann-Betrieb. Stolleneingang einer
Kupfererzgrube im Revier Huarochiri, Lima, Peru, in welcher das
Erz per Hand abgebaut und mittels Schubkarren auf Halde gebracht wird.
Foto: Collector

Hand geschrämter Stollen
Hand geschrämter Stollen

Vordere Sommerau, Brixlegg, Tirol, Österreich (2011)

Stefan
Hauer im Streb
Hauer im Streb

Hauer in einem Streb des Mansfelder Kupferschieferbergbaus;
Aus Creptow, Bergbau, 1900.

Unbekannter Autor
Hilarion
Hilarion

Griechenland/Kykladen/Attika/Lavrion/Kamariza/Hilarion-Stollen

JHM
Hilarionstollen
Hilarionstollen

Der Hilarion-Stollen ist der S der vier Gruben im Revier Kamariza. Lavrion, Attika, Griechenland.

UlrichW
Kammerpfeiler-Gipsabbau in Bagnole (Paris)
Kammerpfeiler-Gipsabbau in Bagnole (Paris)

Kammerpfeiler-Gipsabbau in Bagnole (Paris), 19. Jh.

Public Domain
Offener Tagebau
Offener Tagebau

Morenci Mine, Greenlee Co., Arizona, USA

Public Domain
Kammer-Pfeilerbau
Kammer-Pfeilerbau

Homburger Schloßberghöhlen;
Foto von 1989

rtbstone


Aufbereitung und Lagerung


BILD:1136462443

Alte Silbererzmühle aus der Zeit der spanischen Konquistadoren
(ca. spätes 16. Jh.); bei Cerro de Pasco, Peru.
Foto: Collector

BILD:1142951338

Bleibarren
Bleistücke aus einer mittelalterlichen Reisigschmelze.
Dieses Schmelzverfahren war bereits den Römern bekannt.
Die Bleistücke flossen an dem brennenden Reisig ab.
Die Stücke liegen auf einem Barren von exakt 100 Pfund als Fertigprodukt.
Privatsammlung
Foto: der Sauerländer

Quellenangaben

Einordnung