'._('einklappen').'
 
Originalbild in voller Größe und Qualität ansehen (eigenes Fenster)
Berzelianit , Eukairit , Clausthalit , Umangit

Berzelianit , Eukairit , Clausthalit , Umangit

analys.,; Der Hauptbestandteil ist Berzelianit, der mehrere mm große derbe Körner bildet. Zweithäufigstes Mineral ist Eukairit. Er bildet Körner in und um Berzelianit und tritt auch als typische Spindeln im Berzelianit auf. Clausthalit steht dem Eukairit der Menge nicht nach. Als weitere Kupferselenide sind noch wenig Umangit, vor allem entlang von Rissen im Erz und winzigste Klockmannit-Spuren isoliert im Karbonspat enthalten. Als ein Wismut-Selenid sind sehr geringe Mengen von Bohdanowiczit im Clausthalit eingeschlossen. Löllingit und Spuren von Pechblende und Hämatit sind weitere Erze, Größe: 7,5 x 4 cm, Schacht 66/207 , Schlema-Hartenstein, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland, 2004

Copyright:

alihofi

Beitrag:

alihofi - 2009-09-25 12:18:25

Anzahl der Bildaufrufe:

2804 (seit 14. Feb. 2008)

Sammlung:

alihofi

Lizenzinformation:

Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung

Bildnummer:

1253873905


Zuordnungen


Deutschland/Sachsen/Erzgebirgskreis/Schlema-Alberoda-Hartenstein/Schacht 66 - Fundstelle

Berzelianit - Bildertabelle Mineral

Clausthalit - Bildertabelle Mineral

Eukairit - Bildertabelle Mineral

Umangit - Bildertabelle Mineral


EXIF (Exchangeable Image File Format - Informationen mit dem Bild gespeichert)


EXIF Informationen abrufen


PanoramaViewer (für Bilder im Panorama Format - JAVA erforderlich)


Panorama Viewer

Mit der Browserrücktaste (oder mit einem Klick auf das Bild) kommen sie mit den meisten Browsern zurück.
Die Ursprungsseite können Sie über diesen Link neu laden.