'._('einklappen').'
 
Originalbild in voller Größe und Qualität ansehen (eigenes Fenster)
Polarisationsmikroskop

Polarisationsmikroskop

Einfaches Polarisationsmikroskop (Nikon "Labophot"), wie es Anfang der 1980er Jahre produziert wurde. Der Grundaufbau entspricht dem der in Biologie und Medizin üblichen Durchlicht-Mikroskope - man könnte damit z.B. auch histologische Präparate untersuchen. Zur spezifischen Ausstattung des Polarisationsmikroskops gehört jedoch mindestens noch ein Polarisationsfilter (schwarzer Ring mit Grad-Einteilung, ganz unten), ein drehbarer Kreuztisch für die Dünnschliffe in der Mitte, und über den Objektiven ein Analysator (drehbarer Polarisationsfilter, metallischer Ring mit Grad-Einteilung). Dieses Mikroskop ist ein "Trinokular", d.h. es hat außer zwei Okularen auch noch einen Tubus mit Projektionslinse für die Montage einer Kamera (ganz oben).

Copyright:

aca

Beitrag:

aca - 2013-06-12 23:21:54

Anzahl der Bildaufrufe:

16474 (seit 14. Feb. 2008)

Lizenzinformation:

Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung

Bildnummer:

1371072114


Zuordnungen


Polarisationsmikroskop - Bildertabelle Lexikonseite


EXIF (Exchangeable Image File Format - Informationen mit dem Bild gespeichert)


EXIF Informationen abrufen


PanoramaViewer (für Bilder im Panorama Format - JAVA erforderlich)


Panorama Viewer

Mit der Browserrücktaste (oder mit einem Klick auf das Bild) kommen sie mit den meisten Browsern zurück.
Die Ursprungsseite können Sie über diesen Link neu laden.