'._('einklappen').'
 

Bosnien und Herzegowina

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Bosnien-Herzegowina
Bosnien-Herzegowina

CIA Factbook

CIA World Fact Book

Allgemeine Informationen

Hauptstadt:

Sarajevo

Fläche:

51.129 km²

Einwohnerzahl:

4.025.476 (Juli 2005)

Bevölkerungsdichte

79 Einwohner pro km²

Nachbarländer:

Serbien, Montenegro, Kroatien


Mineralien (Anzahl: 68)

Gesteine (Anzahl: 21)

Fossilien (Anzahl: 3)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • HAUER, F. v. (1888). Die Cephalopoden des bosnischen Muschelkalkes von Han Bulog bei Sarajevo. Denkschr.k. Akad.Wiss. math.-naturw.Cl., 54: 1-50, Wien.
  • HAUER, F. v. (1892). Beiträge zur Kenntniss der Cephalopoden aus der Trias von Bosnien. 1. Neue Funde aus dem Muschelkalk von Han Bulog bei Sarajevo. Denkschr.k.Akad.Wiss.math.-naturwiss.Cl., 59: 251-96.
  • HAUER, F. v. (1896). Beiträge zur Kenntniss der Cephalopoden aus der Trias von Bosnien. 2. Nautileen und Ammoniten mit ceratitischen Loben aus dem Muschelkalk von Haliluci bei Sarajevo. Denkschr.k.Akad.Wiss.math.-naturwiss.Cl., 63: 237-76.
  • Rücker, A. (1896). Goldvorkommen in Bosnien. Monogr. Skizze. Wien: Eigenverl. (Druck R. Spies & Co.), 101 S.
  • Katzer, F. (1903). Geol. Führer durch Bosnien unddie Hercegowina. IX. Int. Geol. Kongress Sarajewo. Landesdruckerei, 280 S.
  • DIENER, C. (1917). Gornjotriadicka fauna cefalopoda iz Bosne. Glasnik Zemaljskog Muz.u Bosni i Hercegovini, 28: 359-94, Sarajevo.
  • DIENER, C. (1917). Ueber eine neue Art des Genus Gymnites (G. spiniger) aus dem bosnischen Muschelkalk. Cbl.Mineral.Geol.Palaeont., 1917: 110-14, Stuttgart.
  • Friedrich Katzer: Geologie Bosniens und der Hercegovina. 1.Bd., 1.T. Sarajevo 1924, S.35–36.
  • Štrucl, I. (1981): Die schichtgebundenen Blei-Zink-Lagerstätten Jugoslawiens: Mitt. Öster. Geol. Ges., 74/75, 307-22.
  • Tschernich, 1992. Zeolites of the World.
  • Ćorić, S. (1999): Die geologische Erforschung von Bosnien und der Herzegowina und der grundlegende Beitrag der öster. Geologen. Abh. Geol. B.-A. 56, 117-52.

Einordnung