'._('einklappen').'
 

Corinto

Steckbrief

Land

Brasilien

Re­gi­on

Südosten (Região Sudeste) / Minas Gerais / Corinto

Geo­lo­gie

Quarzkristalle.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=6109
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Viele brasilianische Quarze, die im Handel sind, stammen von hier.

Mineralien (Anzahl: 1)

Mineralbilder (10 Bilder gesamt)

Zepterquarz
Aufrufe (Bild: 1410250107): 432
Zepterquarz

Zepterquarz mit basisnahem Turmalin-Einschluss; Fundort: Corinto, Minas Gerais, Brasilien; Stufengröße: ca. 7 x 3,5 x 3,5 cm

Copyright: robodoc
Beitrag: robodoc 2014-09-09
Quarz, "Dauphinée-Habitus"
Aufrufe (Bild: 1462632917): 259
Quarz, "Dauphinée-Habitus"

7 cm hohe Bergkristallgruppe mit typisch angelösten Flächen aus der Corinto Mine in Brasilien. Typisch ist weiterhin die bevorzugte Ausbildung einer einzigen Rhomboderfläche, die im "schiefen Schni...

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-05-07
Quarz
Aufrufe (Bild: 1469721110): 162
Quarz

Diese 58 mm Quarzgruppe aus Corinto zeigt eine Vielzahl von akzessorischen Flächen (Trapezoeder, Pyramiden, Rhomboeder). Die rechts oben liegenden Trapezoeder weisen die Quarze als Rechtsquarze aus.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-07-28

Gesteine (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Rykart, R. & Langensand, F. (1983). Die Quarzkristalle der Corinto-Mine in Minas Gerais, Brasilien. Min.-Mag., Jg.7, H.3, S.133-40.
  • Weibel, M. (1995). Corinto (Minas Gerais, Brasilien). Mineralienfreund, Jg.33, Nr.2, S.13-14.
  • Lapis Red. (2011). Brasilien. extraLapis; No.40. S.79.
  • Verfasser: Hg

Einordnung