'._('einklappen').'
 

Itinga

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Brasilien / Südosten (Região Sudeste) / Minas Gerais / Jequitinhonha, Fluss / Itinga

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Stadt v. 15.000 Einwohnern, 33 km W der Autobahn BR-116. 400 km NO Belo-Horizonte, knapp 40 km NO Aracuai.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Itinga



Itinga

WGS 84: 
Lat.: 16,7363458° S, 
Long: 41,9090769° W
WGS 84: 
Lat.: 16° 44' 10,845" S,
   Long: 41° 54' 32,677" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=1914
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Itinga, Jequitinhonha, Fluss, Minas Gerais, Südosten, BR
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 87)

Mineralbilder (9 Bilder gesamt)

Tourmaline
Aufrufe (Bild: 1404408559): 799
Tourmaline

Perfect quality, tourmaline crystal, from Itinga, Jequitinhonha valley, Minas Gerais, Brazil; Size 41 х 8 х 7 mm

Sammlung: pegmatite
Copyright: pegmatite
Beitrag: pegmatite 2014-07-03
Mehr   MF 
Lepidolith
Aufrufe (Bild: 1319664569): 1927
Lepidolith

Itinga, Jequitinhonha, Minas Gerais, Südosten (Região Sudeste), Brasilien, 90x65 mm

Sammlung: Embarak
Copyright: Embarak
Beitrag: Embarak 2011-10-26
Mehr   MF 
Indigolith
Aufrufe (Bild: 1381055364): 844, Wertung: 7
Indigolith

Klarer, blauer Elbaitkristall (Indigolith) mit Lepidolith. Aus dem Piauí-Tal nahe Itinga im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais. Stufenhöhe 4 cm.

Sammlung: Tobi
Copyright: Tobi
Beitrag: Tobi 2013-10-06
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 3)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Lapis Red. (1978). Lapis Aktuell: Disthen von Itinga / Brasilien. Lapis, Jg.3, Nr.11, S.4.
  • Doc Diether

Einordnung