'._('einklappen').'
 

Brinkmann, Roland

Prof. Dr. Roland Brinkmann (* 23. Januar 1898 Hagenow; † 3. April 1995 Hamburg) war ein deutscher Geologe und Paläontologe.

Brinkmann belegte nach dem Abitur am Realgymnasium ab 1917 in Rostock ein Studium der Geologie, wechselte dann 1918 nach Tübingen. 1921 schloss er sein Studium mit einer Promotion bei Wilhelm Deecke an der Universität Freiburg ab.

Er habilitiert sich 1923 und wurde 1929 zum a.p. Professor ernannt. In dieser Zeit befasste er sich viel mit der Geologie Südostspaniens. 1933 folgte Brinkmann dem Ruf auf den Lehrstuhl für Geologie und Paläontologie an der Universität Hamburg. Nach Aufenthalten in Spanien und Portugal, wo er für eine deutsch-spanische Firma arbeitete, (die Zinn und Wolfram in Galizien suchte) wurde er 1940 auf die Außenstelle des Reichsamtes für Bodenforschung nach Krakau beordert, nachdem seine Firma mit dem Reichsamt fusioniert war.

1940 erschien auch die 1. Auflage des Lehrbuchs der Geologie, das ihn später bekannt machte. In Polen war er an der Lagerstättenerkundung tätig, wobei er auch Polnisch lernte. 1944 war er wieder in Berlin. 1946 erfolgte Brinkmanns Bestellung zum Professor für Geologie und Paläontologie an der Universität Rostock. 1952 wurde er an die Universität Bonn berufen und wurde im gleichen Jahr zum Mitglied der Gelehrtenakademie Leopoldina gewählt. 1958/9 war er Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät. Nach seiner Emeritierung 1963 wurde Brinkmann an der Universität in Izmir der Aufbau eines neuen Geologischen Institutes übertragen. Während dieser Zeit verfasste er gemeinsam mit Diplomanden und Dissertanten die „Geology of Turkey“, erschienen 1976.

Er wurde mit zahlreichen Ehrungen bedacht, u. a. mit den Verleihungen der Hans-Stille-Medaille, 1948, und der Gustav-Steinmann-Medaille, 1965, oder mit der Ernennung zum Ehrendoktor durch die Universität Hamburg, 1971.

Er verfasste mit seinem Lehrbuch der Allgemeinen und Historischen Geologie das meistgelesene geologische Buch in deutscher Sprache.


Literatur:

  • Geology of Turkey, Enke Verlag 1976.
  • Allgemeine Geologie, 13. Auflage, Enke Verlag 1984, neu bearbeitet von Werner Zeil.
  • Historische Geologie, Stuttgart, Enke Verlag, 13. Aufl. 1986, neu bearbeitet von Karl Krömmelbein
  • Bernhard Hubmann. Die großen Geologen. Marix Verlag, Wiesbaden 2009. ISBN: 978-3-86539-949-6.

Weblinks:


Einordnung