'._('einklappen').'
 

Brooke, Henry James

Henry James Brooke (* 25. Mai 1771 Exeter; † 26. Juni 1857 Clapham Rise, London) war ein britischer Kristallograph und Mineraloge.

Nach abgebrochenem Jura-Studium wurde er erfolgreicher Geschäftsmann.

Sein Hobby war das Sammeln von Mineralien, Pflanzen und Muscheln und er vermachte seine Sammlung später der University of Cambridge. 1815 wurde er Fellow der Geological Society of London, 1818 der Linnean Society of London, 1819 der Royal Society und 1825 der American Academy of Arts and Sciences. Seit 1853 war er korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Nach seinem Artikel im Dictionary of National Biography fand er 13 neue Mineralarten wie unter anderem Annabergit, Autunit und Whewellit (zusammen mit Miller), Arfvedsonit, Caledonit, Childrenit, Linarit, Nitronatrit, Susannit und Thomsonit.

Sein Buch über Kristallographie war zu seiner Zeit sehr einflussreich. In ihm schlug er eine neue Nomenklatur vor.

1825 wurde das Titandioxid-Mineral Brookit nach ihm benannt.


Literatur:

  • On the comptonite of Vesuvius, the brewsterite of Scotland, the stilbite and the heulandite, 1822.
  • Familiar introduction to crystallography, London 1823.
  • mit W.H. Miller An elementary introduction to mineralogy, London 1852.

Weblinks:


Einordnung