'._('einklappen').'
 

Cerro Los Pintados

Steckbrief

Land

Chile

Re­gi­on

Tarapacá, Region (I. Region) / Iquique, Provinz / Cerros Los Pintados

Geo­lo­gie

Komplex kleiner Sulfat-Ausbisse im Zusammenhang mit dem Salar de Pintados.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=102
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Lage

Die Hügelkette der Cerros Pintados (bemalte Hügel) liegt in der Pampa Tamarugal, S von Iquique, etwa 1km linkerhand der Panamericana (von S kommend, deutlich sichtbar, gut mit PKW bis direkt vor die Fundstelle erreichbar). Ein sehr reiches und für Sammler äußerst interessantes und ergiebiges Vorkommen seltener Sulfate.

Sammler-Informationen und Fundmöglichkeiten

Alle der in der Mineralienliste aufgeführten Mineralien können mühelos gefunden werden; einige davon in großen Stufen. Amarantit kommt in tiefroten filzigen Aggregaten stellenweise reichlich vor; Amarillit reichlich in karmesinroten bis orangegelben kristallinen Aggregaten; Apjohnit weiß und seidig, Botryogen sehr häufig in gelblich-orangegelben Putzen, Blöcken und Stufen; Butlerit und Parabutlerit in erdiggelben bis orangegelben Aggregaten und Kugeln, Goldichit als glänzend gelbe Sprays und Sternchen; Hohmannit, meist in Metahohmannit umgewandelt, braune bis goldbraune Körner mit Botryogen, Mendozit in weißen, faserigen Aggregaten; Minamiit weiß bis farblos mit Botryogen, Tamarugit weiße bis hellgelbliche kristalline Aggregate.

Sobotkit vom Camarones-Pass

Wer sich schon in dieser Gegend befindet, sollte auch nicht die Sobotkit-Fundstelle am Camarones-Pass bei Cuya versäumen. Sobotkit (Al-reicher Saponit) kommt in Form rosaroter, nierig-kugeliger Aggregate bis mehrere cm Größe beidseitig des Straßenaufschlusses reichlich in den Wänden vor.

BILD:1260802578

Teilansicht der etwa 1,5 km langen Fundstelle
wie oben beschrieben.
Sammler im Hintergrund: Peter Seroka
Foto: Ehefrau von Collector

Mineralien (Anzahl: 28)

Mineralbilder (6 Bilder gesamt)

Glauberit
Aufrufe (Bild: 1288200583): 1585
Glauberit

Bildbreite: 2 mm, Fundort: Cerros Los Pintados, Provinz Iquique, I. Region (Tarapacá), Chile

Copyright: Luigi Chiappino
Beitrag: thdun5 2010-10-27
Mehr   MF 
Pickeringit, Aubertit
Aufrufe (Bild: 1288200858): 1488
Pickeringit, Aubertit

farbloser Pickeringit neben grünlichem Aubertit, Bildbreite: 4 mm, Fundort: Cerros Los Pintados, Provinz Iquique, I. Region (Tarapacá), Chile

Copyright: Luigi Chiappino
Beitrag: thdun5 2010-10-27
Mehr   MF 
Tamarugit
Aufrufe (Bild: 1288200346): 734
Tamarugit

Größe: 6 x 4 cm, Fundort: Cerros Los Pintados, Provinz Iquique, I. Region (Tarapacá), Chile

Copyright: Luigi Chiappino
Beitrag: thdun5 2010-10-27
Mehr   MF 

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Quellenangaben:

  • Hayes (1844). Pickeringit. (Typ-Publ.)
  • Domeyko (1883). Tamarugit. (Typ-Publ.)
  • Gordon (1941). Cadwaladerit. (Typ-Publ.)
  • Ericksen, G.E., Mrose, M.E. & Fahey, J.J. (1970). Mirabilit. Min.Rec., Vol.1, H.1, S.13-15, 24-28.
  • Anthony et al. Cadwaladerit. Handbook of Mineralogy 3 (1997), 88.
  • Pickeringit. Eur.J.Miner. 12 (2000). 1131.
  • Anthony et al. (2003). Tamarugit. Handbook of Mineralogy 5, 692.
  • Hyrsl, J. (2016). Mineralien-Eldorado Anden. Min.-Welt, Jg.27, H.6, S.42-69.
  • Artikel, Sammler-Info (aus 4 Besuchen): Collector

Einordnung