'._('einklappen').'
 

Tongbei (Wushan)

Steckbrief

Land

China

Re­gi­on

Fujian, Provinz / Zhangzhou, Präfektur / Yunxiao, Kreis / Tongbei (Wushan)

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Tongbei kann am einfachsten erreicht werden von Xiamen über gute Landstraßen bis zur Kreisstadt Yunxiao und dann weiter über eine enge asphaltierte Straße. Der Zugang zu den einzelnen Fundpunkten kann nur über Feldwege erfolgen.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Schürfe.

Geo­lo­gie

Pegmatit. Zergruster Granit.

Sammlerstufen: Spessartin, Rauchquarz, Feldspat, seltener Helvin, Topas, Manebacher Zwillinge.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Tongbei (Wushan)



Tongbei (Wushan)

WGS 84: 
Lat.: 23,77623379° N, 
Long: 117,32471466° E
WGS 84: 
Lat.: 23° 46' 34,442" N,
   Long: 117° 19' 28,973" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=3018
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Tongbei

Die ersten Spessartine zusammen mit Rauchquarz und Mikroklin gelangten 1998 auf den Markt. Damals war als Fundortangabe auch Lechang, Provinz Guangdong. Erst 2001 wurde die echte Lokalität bekannt.

Die Spessartinkristalle besitzen verschiedene Farbnuancen. Diese reichen von hellorange über kräftig rot bis braun. Gelegentlich sitzen Die Spessartinkristalle auch im Rauchquarz. Die Matrix für die Spessartinstufen mit Orthoklas und Rauchquarz ist Schriftgranit.
Nach neusten Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass durch den starken Raubbau an der Natur ein Verbot erlassen wird. Belegt wird der Tatbestand dadurch, dass das Angebot auf den Messen stark zurückgegangen ist und dass die noch im Angebot befindlichen Exemplare aus älteren Beständen der Händler stammen und auch nicht mehr die Qualität aufweisen.

Die im Handel meist angegebene Fundortangabe für Pegmatitstufen von Spessartin, Orthoklas, Rauchquarz und oktaedrischem Fluorit lautet Tongbei. In Tongbei gibt es keinen Fluorit. Der richtige Fundort für diese Paragenese ist Yunling.

Mineralien (Anzahl: 23)

Mineralbilder (144 Bilder gesamt)

Spessartin
Aufrufe (Bild: 1362333698): 853
Spessartin

Größe: 6,09 mm; Fundort: Wushan Spessartin Mine, Tongbei, Provinz Fujian, China

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2013-03-03
Spessartin
Aufrufe (Bild: 1373618625): 480
Spessartin

Größe: 2,73 mm; Fundort: Wushan Spessartin Mine, Tongbei, Provinz Fujian, China

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2013-07-12
Spessartin
Aufrufe (Bild: 1362333840): 331
Spessartin

Größe: 3,95 mm; Fundort: Wushan Spessartin Mine, Tongbei, Provinz Fujian, China

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2013-03-03

Gesteine (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Ottens, B. (2003): Prächtiger Spessartin-Granat aus den Pegmatiten von Fujian, China. Lapis 28 (4), 13-20
  • Ottens, B. (2005): Tongbei. Spessartine localities, Fujian Province. Min.Rec.: 36,1,35-43
  • Ottens, B. (2008): CHINA (Mineralien-Fundstellen-Lagerstätten). Weise Verlag, München 2008. Tongbei, S.374-83.

Quellenangaben

Einordnung