'._('einklappen').'
 

Wangu Au-Lagerstätte

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

China / Hunan, Provinz / Yueyang, Präfektur / Pingjiang, Kreis / Dawan Gold-Bezirk / Wangu Au-Lagerstätte

Geo­lo­gie

MIttelgroße Gold-Lagerstätte in einer Sequenz von mesoproterozoischem Schluff, Grauwacke und Schiefer, metamorphisiert zu Grünschiefer-Facies.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=38929
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Wangu Au-Lagerstätte, Dawan Gold-Bezirk, Pingjiang, Yueyang, Präfektur, Hunan, CN
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 14)

Gesteine (Anzahl: 6)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Kuang, W., J. Liu, Z. Zhu, and Z. Gao (2001): Study on metallogenic model of gold deposits in Hunan region of the middle part of "Jiangnan ancient land". Gold 22(11), 1-5.
  • Mao, J., Kerrich, R., H. Li, and Y. Li (2002): High 3He/4He ratios in the Wangu gold deposit, Hunan Pr., China: Implications for mantle fluids along the Tanlu deep fault zone. Geoch. J. 36(3), 197-208.
  • Xiao, Y., and G. Chen (2007): Preliminary study on metallogenic structure features of gold deposit in Wangu area, northeastern Hunan Pr. Geol. Prosp. 43(3), 42-45.
  • Han, F., L. Chang, M. Cai, S. Liu, S. Zhang, Y. Chen, Zhen'an P., and M. Xu (2010): Ore-forming epoch of gold deposits in northeastern Hunan. Min. Depos. 29(3), 563-71 .