'._('einklappen').'
 

Xiefang Mine

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

China / Jiangxi, Provinz / Ganzhou, Präfektur / Ruijin, Kreis / Xiefang Mine

An­fahrts­be­sch­rei­bung

30 km S der Stadt Ruijin, im SO von Jiangxi liegt die kleine Stadt Xiefang. Von hier aus gelangt man über eine schmale Straße durch das nach O streichende Tal an den Fuß der dort beginnenden Berge. Beim Übergang vom Tal zum Hang auf 200-250 m Höhe liegt ein Flußspat-Vorkommen.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tagebaue, Tiefbaue und Halden.

Geo­lo­gie

Hydrothermale Ganglagerstätte, die teilweise an Granit, teilweise an Karbonat-Gestein gebunden ist. Im Karbonat-Gestein herrscht Fluorit vor, weniger Quarz, aber auch kugeliger Pyrit. Die Gänge haben eine Mächtigkeit von 30 cm - 6 m und eine Länge bis 300 m, eine Höhe von 100 m.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Xiefang



Xiefang

WGS 84: 
Lat.: 25,703633° N, 
Long: 115,871394° E
WGS 84: 
Lat.: 25° 42' 13,079" N,
   Long: 115° 52' 17,018" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=9918
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Xiefang, Ruijin, Ganzhou, Präfektur, Jiangxi, CN
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Der Bergbau begann um das Jahr 1978 mit steinbruchartigen Gruben. Heute sind überwiegend Tiefbaue mit Fördertürmen. Es gibt ca. 30 Bergwerke, wovon 20 laufend Fluorit fördern. Jede etwa bis zu 20 t täglich, die von Hand sortiert werden. Sie beschäftigen einschließlich der Aufbereitung etwa 4000 Menschen.

Die Kristalle von überwiegend grünem, seltener violettem, Fluorit haben sowohl Würfel-, wie auch Oktaeder-Ausbildung. Charakteristisch ist die Vergesellschaftung mit weißem Quarz. Gelegentlich treten Perimorphosen (Hohlformen) von Quarz nach Calcit auf.
Es gibt Baryte, die sich auf dem Fluorit abgeschieden haben. Rundlicher Pyrit tritt auf Quarz auf.

Mineralien (Anzahl: 5)

Mineralbilder (19 Bilder gesamt)

Fluorit
Aufrufe (Bild: 1230833016): 379
Fluorit

Fluoritkristalle als Umhüllungspseudomorphose nach Baryt xx - Fundort: Xiefang Mine, Ruijin Co., Ganzhou, Jiangxi, China - Größe: 17 x 11 cm

Sammlung: Mineralroli
Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2009-01-01
Mehr   MF 
Baryt
Aufrufe (Bild: 1311250151): 371
Baryt

Größe: 70x40x34 mm; Fundort: Xiefang Mine, Kreis Ruijin, Präfektur Ganzhou, Provinz Jiangxi, China

Copyright: Dan Weinrich
Beitrag: slugslayer 2011-07-21
Mehr   MF 
Fluorit
Aufrufe (Bild: 1311270767): 237
Fluorit

Größe: 93x71x49 mm; Fundort: Xiefang Mine, Kreis Ruijin, Präfektur Ganzhou, Provinz Jiangxi, China

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: slugslayer 2011-07-21
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Ottens,B. CHINA - Mineralien-Fundstellen-Lagerstätten. Christian Weise Verlag, München 2008. Xiefang, S.407-10.
  • Ottens, B. (2009). Grüner Flußspat, Baryt und Pyrit aus Xiefang, China. Lapis, Jg.34, Nr.7-8, S.71-74.

Quellenangaben

Einordnung