'._('einklappen').'
 

Costa Rica

Steckbrief

Land

Costa Rica

Zu­gangs­be­schränku­ngen

Keine

Letz­ter Be­such

Nov. 2004

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=140
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (6 Bilder gesamt)

Landschaftsfoto
Aufrufe (Bild: 1244657179): 1126
Landschaftsfoto

Blick auf den Rio San Carlos, ein Nebenfluß des Grenzstroms San Juan an der Grenze zu Nicaragua

Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2009-06-10
Hinweistafel am Vulkan Poas
Aufrufe (Bild: 1244657053): 1120
Hinweistafel am Vulkan Poas

es besteht die Möglichkeit direkt vom Kraterrand in den Vulkan zu blicken. Bei guter Sicht kann man vom Poas aus gleichzeitig die Karibikküste und die Pazifikküste sehen

Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2009-06-10
Landschaftsfoto (am Vulkan Arenal)
Aufrufe (Bild: 1244656931): 1130
Landschaftsfoto (am Vulkan Arenal)

See am Fuße des Vulkan Arenal mit dahinter liegender ehemaligen Hotelanlage die bei einem größeren Ausbruch komplett zerstört wurde.

Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2009-06-10

Ausführliche Beschreibung

Mittelamerikanisches Land, das im Norden von Nicaragua und im Süden durch Panama begrenzt wird.
In Costa Rica treffen drei Kontinentalplatten zusammen. Dadurch wird das Land sehr oft im Jahr von kleineren bis mittleren Erdbeben heimgesucht, die auch gelegentlich (jedoch in größeren Abständen) die Stärke von 6,0 auf der Richterskala überschreiten können. Costa Rica ist fast ausschließlich ein Gebirgsland mit grünen "Hügeln" bis 3800 m und lässt somit schroffe Felsformationen vermissen. Die seismischen Aktivitäten werden durch noch aktive Vulkane wie z.B. den Vulkan Arenal und Irazú unterstützt.
Der Vulkan Poas ist mit seinen empordringenden Schwefeldämpfen eher ein schlummernder Vulkan, an dessen Kraterrand man hineinblicken kann. Unter dem Regenwald gibt es somit großflächige Deckergüsse.
Da Costa Rica erst etwa 3 Millionen Jahre alt ist und die Deckergüsse erdgeschichtlich gesehen noch recht jung sind, ist eine Achatbildung innerhalb der Vulkanitkomplexe noch nicht möglich worden.
Im Westen Costa Ricas werden Gold und Silber abgebaut. Die Mangan-, Nickel-, Quecksilber- und Schwefelvorkommen werden größtenteils nicht ausgebeutet. Im Süden des Landes wurde Erdöl entdeckt, das aber noch nicht gefördert wird. Mit dem Abbau von Bauxitvorkommen und dem Aufbau einer aluminium-verarbeitenden Industrie wurde begonnen.
Costa Ricas Reichtum liegt in der noch zum großen Teil unberührten Natur und dem Export landwirtschaftlicher Produkte. Ob es in der Zukunft durch geologische Aufschlüsse zu interessanten Mineralienfunden kommen wird, bleibt abzuwarten.

Mineralien (Anzahl: 29)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAuBaCCaCuFFeHHgKMgMnNaNiOSSbSiTiZn
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 14. Aug 2017 - 04:47:29

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Coelestin
Aufrufe (Bild: 1280087048): 916
Coelestin

Größe: 59x56 mm; Fundort: Costa Rica

Copyright: Rock Currier
Beitrag: slugslayer 2010-07-25

Gesteine (Anzahl: 4)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 14. Aug 2017 - 04:47:29

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 14. Aug 2017 - 04:47:29

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Gregor, H.-J. (2013). "Esferas de piedra". Die Steinkugeln von Costa Rica - ein geologisches Phänomen im Vergleich mit anderen Vorkommen weltweit. Documenta naturae, 192, Bd.IV: 39-63, München.

Weblinks


Quellenangaben

Einordnung