'._('einklappen').'
 

Färöer-Inseln

Steckbrief

Land

Dänemark

Re­gi­on

Färöer Inseln

GPS-Ko­or­di­na­ten

Färöer-Inseln



Färöer-Inseln

WGS 84: 
Lat.: 62,12443625° N, 
Long: 6,98455811° W
WGS 84: 
Lat.: 62° 7' 27,971" N,
   Long: 6° 59' 4,409" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Geo­lo­gie

Basalt mit Zeolithen.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=7461
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (2 Bilder gesamt)

Färöer
Aufrufe (Bild: 1328537109): 1286
Färöer

Inselansicht auf den Färöer-Inseln

Copyright: dendrocopos
Beitrag: dendrocopos 2012-02-06
Mineraliensammler?
Aufrufe (Bild: 1328535487): 781
Mineraliensammler?

Denkmal eines unbekannten Mineraliensammlers? in Torshavn

Copyright: dendrocopos
Beitrag: dendrocopos 2012-02-06

Mineralien (Anzahl: 54)

Mineralbilder (29 Bilder gesamt)

Stilbit mit Calcit
Aufrufe (Bild: 1220462812): 8183
Stilbit mit Calcit

Größe: 9 mm; Fundort: Faröer Inseln, Dänemark

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2008-09-03
Thomsonit-Ca
Aufrufe (Bild: 1312272855): 1003
Thomsonit-Ca

Größe: 4,74 mm; Fundort: Faröer Inseln, Dänemark

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2011-08-02
Stilbit
Aufrufe (Bild: 1220462743): 444
Stilbit

Größe: 14,2 mm; Fundort: Faröer Inseln, Dänemark

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2008-09-03

Gesteine (Anzahl: 13)

Fossilien (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 14. Oct 2018 - 21:42:44

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Anonymous (?) (1780): Underdanigst Beretning om det Arbeide og de Iagttagelser som blev gjorde under min Nærværelse paa Færøerne i Aarene 1778 og 1779, S.1-90.
  • Currie, J. (1906): The mineralogy of the Færöes, arranged topographically, Transact. Edinburgh Geol. Soc., 9(1), 3-68.
  • Anonymous (?) (1908): Ausstellung: Minerale von den Färöern, Tschermak’s Min. Petrogr. Mitt., 27, 253-64.
  • Görgey, R. (1910): Ein Beitrag zur topographischen Mineralogie der Färöer. Auf Grund einer mit F. Cornu unternommenen Reise, N. Jb. Min., Mh., Beil., 29, 269-315.
  • Aminoff, G. (1916): Kalkspattvillingar från Färöarna, Geol. Föreningen i Stockholm Förhandlingar, 38(II.5), 339-48.
  • Noe-Nygaard, A. (1940): Færøernes tilblivelse og natur, Ledetraad ved Folkelig Universitetsundervisning, nr.92.
  • A.E.M. Nairn und F.G. Stehli (eds.): The Ocean Basins and Margins, Vol.2, N Atlantic. Plenum Press, New York, London, 1974. S.409-14.
  • Noe-Nygaard, A. (1981): Færøerne, en geologisk trædesten i Nordatlanten, Danmarks Geol. Unders., I. Række, 1980, 19-23.
  • Betz, V. (1981): Famous mineral localities: Zeolites from Iceland and the Faeroes. Min. Rec. 12 (1), 5-26.
  • Tschernich, R.W. (1992): Zeolites of the world. Geoscience Press, Phoenix, Arizona, S.150.
  • Burvald, I. (2003): Mineralforekomster på Færøyene. Norsk Bergverksm. Skrift 25, 29-34.
  • Jørgensen, O. (2006). The regional distribution of zeolites in the basalts of the Faroe Islands and the significance of zeolites as palaeo-temperature indicators, GEUS Geol. Survey of Denmark and Greenland Bull., 9, 123-56. (http://www.geus.dk/)
  • Schmitter, F.J. (2008): Sammeltouren auf den Färöer-Inseln. Lapis 33 (2), 29-35; 50.
  • Weisenberger, T.B. & S. Spürgin (2012). Die Faröer - ein geologischer Streifzug. Aufschluss, Jg.63, H.4, S.173-92.

Einordnung