'._('einklappen').'
 

Gram

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Dänemark / Syddanmark, Region / Haderslev / Gram

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Die Grube liegt zwischen Haderslev und dem Städtchen Ribe.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tongrube für Ziegel und Klinker.

Geo­lo­gie

Ton im Oberen Miozän. Der hier aufgeschlossene Gesteinskomplex gehört zu den Gramschichten (Gramstufe), da hier die Gesteine und Fossilien besonders gut aufgeschlossen sind: Typ-Lokalität.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=18429
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Gram, Haderslev, Syddanmark, DK
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Museum:

Im Schloß.

Meeressäuger, Fossilien.

Gesteine (Anzahl: 4)

Fossilien (Anzahl: 22)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Rasmussen, H.W. (1956): The Marine Upper Miocene of South Jutland and its Molluscan Fauna
  • Richter, A.E. (1981). Walwirbel, Krabben und Schnecken - Miozänfossilien aus Dänemark. Min.-Mag., Jg.2, H.4, S.221-28.
  • Dyck,K.-P. (1992). Die Meeresschildkröte Psephophorus - ein 'Danekroe aus dem Jahre 1904. Aufschluss, Jg.43, Nr.2, S.103-04.
  • Gravesen, Palle (1993): Fossiliensammeln in Südskandinavien (ISBN 3-926129-14-X)
  • Hans-Werner Lienau (1990). Die Tongrube von Gram: Typlakalität des Obermiozäns. In: Werner. K. Weidert: Klassische Fundstellen der Paläontologie, Bd.II (ISBN 3-926129-05-0)

Weblinks:

Einordnung