'._('einklappen').'
 

Kambove

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Demokratische Republik Kongo / Katanga (Shaba), Provinz / Ober-Katanga (Haut-Katanga), Distrikt / Kambove, Revier

Geo­lo­gie

Cu- und U-Vererzungen.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Kambove (S 10° 52' 55,45" E 26° 35' 59,66")



Kambove

WGS 84: 
Lat.: 10,88206944° S, 
Long: 26,59990556° E
WGS 84: 
Lat.: 10° 52' 55,45" S,
   Long: 26° 35' 59,66" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=157
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Kambove, Ober-Katanga, Katanga, CD
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Allgemeines

1913 hat man in Kambove mit dem Abbau begonnen. Kambove bestand aus zwei Tagebauten: "Kambove West" und "Kambove Principal". In Kambove West gab es noch einen Untertagebau.
1960 wurden die Tagebaue aufgelassen, der Untertagebau war noch bis 1980 in Betrieb.

Malachit, Kobaltdolomit und gute Sphärocobaltit-Kristalle stammen aus den Tagebauen. Berühmt ist Kambove für Plancheit und Shattuckit; große Carrollit- und Bornit-Kristalle gab es im Untertagebau, ebenso Chalkosinkristalle.
Man fand auch rosa Quarze, deren Färbung man durch Kobalt vermutete, es sich allerdings um hellen Amethyst handelte.

Mineralien (Anzahl: 41)

Mineralbilder (10 Bilder gesamt)

Calcit
Aufrufe (Bild: 1385320876): 3073, Wertung: 9.17
Calcit

intensiv violette kobalthaltige Calcit-xx
Maße der Stufe: 5,5 x 4 x 2,5 cm
Fundort: Kambove, Shaba, Demokratische Republik Kongo

Copyright: Schluchti
Beitrag: Schluchti 2013-11-24
Mehr   MF 
Carrollit
Aufrufe (Bild: 1448370371): 647
Carrollit

Bildbreite: 11 mm; Fundort: Kambove, Provinz Katanga, DR Kongo

Copyright: Frédéric Hède (Gluon)
Beitrag: Hg 2015-11-24
Mehr   MF 
Carrollit
Aufrufe (Bild: 1244148744): 723
Carrollit

Größe des Aggregates: 20 mm; Fundort: Kambove, Shaba, DR Kongo

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: slugslayer 2009-06-04
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Gauthier, G., Francois, A., Deliens, M. & Piret, P. (1989). The Uranium Deposits of the Shaba Region, Zaire. Min. Rec., Vol.20, H.4, S.265-88, 304.
  • Lhoest, J., Van der Meersche, E. (1992). Die Lagerstätten des Kupfergürtels von Shaba / Zaire und ihre Mineralien. Lapis, Jg.17, Nr.3, S.21-22.
  • Berlage, V. (2013). Carrollit - einer der vielen Schätze des Kongo. In: Kupfer Mineralien. ExtraLapis Nr.45. S.62ff. Weise Verlag, München.

Quellenangaben

Einordnung



/data/www/mineralienatlas/htdocs/inc/lexiconQueryInc.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):6308 Notice[8]: A non well formed numeric value encountered