'._('einklappen').'
 

Kamoya South II Mine (Kamoya Sud)

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Demokratische Republik Kongo / Katanga (Shaba), Provinz / Ober-Katanga (Haut-Katanga), Distrikt / Kambove, Revier / Kamoya / Kamoya South II Mine (Kamoya Sud)

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tagebau.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Kamoya South II Mine (Kamoya Sud)



Kamoya South II Mine (Kamoya Sud)

WGS 84: 
Lat.: 10,870533° S, 
Long: 26,56951944° E
WGS 84: 
Lat.: 10° 52' 13,919" S,
   Long: 26° 34' 10,27" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=3102
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Kamoya South II, Kamoya, Kambove, Ober-Katanga, Katanga, CD
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Der Tagebau Kamoya South II lieferte die weltbesten Carrollite, zudem sehr gute Kristalle von Bornit und Chalkopyrit.

Mineralien (Anzahl: 14)

Mineralbilder (39 Bilder gesamt)

Carrollit
Aufrufe (Bild: 1402430657): 2392
Carrollit

Größe: 17,17 mm: Fundort: Kamoya South II Mine, Kambove, Provinz Katanga, D.R. Kongo

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2014-06-10
Mehr   MF 
Carrollit X
Aufrufe (Bild: 1157752595): 3464, Wertung: 9.2
Carrollit X

Größe: 45x34mm; Fundort: Kamoya South Mine, Kambove, Shaba, DR Kongo

Copyright: John Sobolewski
Beitrag: slugslayer 2006-09-08
Mehr   MLF 
Carrollit
Aufrufe (Bild: 1264179063): 3484, Wertung: 9.13
Carrollit

Bildbreite: 1,5 cm, Fundort: Kamoya South II Mine, Kamoya, Kambove, Shaba, DR Kongo.

Copyright: Michael Roarke
Beitrag: thdun5 2010-01-22
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Externe Datenbanken

min­dat.org

https://www.mindat.org/loc-31523.html

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Lhoest, J. & Van der Meersche, E. (1992). Die Lagerstätten des Kupfergürtels von Shaba / Zaire und ihre Mineralien. Lapis, Jg.17, Nr.3, S.22-22.
  • Weiß, S. (2006). Carrollit, Dolomit, Nickelin, Sphärocobaltit und Baryt aus der Provinz Shaba, Kongo. Lapis, Jg.31, Nr.9, S.44-46.
  • Berlage, V. (2013). Carrollit - einer der vielen Schätze des Kongo. In: Kupfer Mineralien. ExtraLapis Nr.45. S.62ff. Weise Verlag, München.

Einordnung