'._('einklappen').'
 

Shinkolobwe (Kasolo)

Steckbrief

Land

Demokratische Republik Kongo

Re­gi­on

Katanga (Shaba), Provinz / Ober-Katanga (Haut-Katanga), Distrikt / Shinkolobwe (Kasolo)

Geo­lo­gie

Cu-Vererzungen.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Shinkolobwe (Kasolo)



Shinkolobwe (Kasolo)

WGS 84: 
Lat.: 11,00935877° S, 
Long: 26,58485413° E
WGS 84: 
Lat.: 11° 0' 33,692" S,
   Long: 26° 35' 5,475" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=167
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Shinkolobwe und Kasolo

Schon seit Jahrhunderten wurde hier Kupfer abgebaut, wenn auch wenig. Neufunde gab es in den letzten Jahren ausschließlich aus der Tantara Mine (Dioptas).

Mineralien (Anzahl: 141)

Mineralbilder (33 Bilder gesamt)

Curit xx
Aufrufe (Bild: 1476641207): 390
Curit xx

FO: Shinkolobwe/Kongo; Bildbreite ca. 3,2mm

Sammlung: etalon
Copyright: etalon
Beitrag: etalon 2016-10-16
Fourmarierit xx
Aufrufe (Bild: 1482611651): 284
Fourmarierit xx  F
Analysiert mit Fluoreszenzspektroskopie

FO: Shinkolobwe/Kongo; Bildbreite ca. 1,6mm

Sammlung: etalon
Copyright: etalon
Beitrag: etalon 2016-12-24
Kasolit-xx
Aufrufe (Bild: 1477607347): 1179, Wertung: 9
Kasolit-xx

Bildbreite: 0,8 mm; Demokratische Republik Kongo/Katanga (Shaba), Provinz/Ober-Katanga (Haut-Katanga), Distrikt/Shinkolobwe (Kasolo)

Sammlung: loparit
Copyright: loparit
Beitrag: loparit 2016-10-28

Gesteine (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Deliens, M. (1979). Die Uranlagerstätte von Shinkolobwe/ Zaire. Palis, Jg.5, H.7/8, S.33-36.
  • Gauthier, G., Francois, A., Deliens, M. & Piret, P. (1989). The Uranium Deposits of the Shaba Region, Zaire. Min. Rec., V.20, H.4, S.265-88, 304.
  • Lhoest, J., Van der Meersche, E. (1992). Lapis: 17, 3, 13-40.

Quellenangaben:

Einordnung