'._('einklappen').'
 

Wittichen, Revier

Steckbrief

Land

Deutschland

Re­gi­on

Baden-Württemberg / Freiburg, Bezirk / Rottweil, Landkreis / Wittichen

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Ausgangspunkt: Bahnhof Schenkenzell (B294 Wolfach-Freudenstadt).

1. Fundgebiet Wittichen, Gallenbach, Kaltbrunn: Von Schenkenzell Ortsmitte nach Norden Richtung Reinerzau ins Tal der Kleinen Kinzig. Nach 4 km auf der kurvigen Straße kommt der weiler Vortal. Hier zweigt nach links der Weg ins Gallenbachtal ab, zu den anderen Gebieten weiter geradeaus. Nach ca. 200 m links schmale Straße nach Wittichen. Der Bergrücken rechts der Straße ist der Burgfelsen, links davon ist das Gebiet Klosterbach. Nach 1 km passiert man das Kloster, hier links zur Klosterkirche. Dort Parkplatz, von dem ein Weg dem Böckelsbach aufwärts folgt. Dieser führt zum Silberberg wo die Gruben lagen. Nach Kaltbrunn von Vortal weiter nach Reinerzau, dann nächste links.

2. Heubachtal: Von Schenkenzell nach Schiltach, dort zum Bahnhof (B 294 Ausfahrt Schiltach West) dort eine Straße nach N ins Heubachtal.

Weitere Anfahrtshinweise unter den einzelnen Fundstellen.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Halden und vergitterte Stollen

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (alt)

Geo­lo­gie

Baryt-Fluorit-Gänge mit Bi-Co-Ni-Mineralisation mit Ag- und U-Erzen in Granit und Buntsandstein.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Keine

Letz­ter Be­such

2006

GPS-Ko­or­di­na­ten

Wittichen, Kloster (N 48° 20' 07"; O 8° 20' 50")



Wittichen, Kloster

WGS 84: 
Lat.: 48,33527778° N, 
Long: 8,34722222° E
WGS 84: 
Lat.: 48° 20' 7" N,
   Long: 8° 20' 50" E
Gauß-Krüger: 
R: 3451678,
 H: 5355474
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

To­po­gra­phi­sche Kar­te

TK 25 Bl.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=241
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (4 Bilder gesamt)

Kloster Wittichen
Aufrufe (Bild: 1486919175): 1056
Kloster Wittichen

Wittichen, Schwarzwald, Baden Württemb. 1984

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2017-02-12
Kloster Wittichen
Aufrufe (Bild: 1329142898): 3496
Kloster Wittichen

Geologischer Lehrpfad, der auch an der Sofia- und Schmiedestollenhalde vorbei führt

Sammlung: Reinhold
Copyright: Reinhold
Beitrag: Reinhold 2012-02-13
Kloster Wittichen
Aufrufe (Bild: 1329142814): 3476
Kloster Wittichen

Blick vom Parkplatz auf das Kloster Wittichen; Weg zur Sofiahalde und zur Schmiedestollenhalde

Sammlung: Reinhold
Copyright: Reinhold
Beitrag: Reinhold 2012-02-13

Ausführliche Beschreibung

BILD:1104684822
Erythrin

BILD:1104684790
Erythrin

BILD:1124119915
Metazeunerit

BILD:1124119957
Walpurgin

Mineralien (Anzahl: 232)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsAuBBaBiCCaCeClCoCuDyFFeHHgKLaLiMgMnNaNdNiOPPbPtSSbSiSrTiUWYZnZr
Agardit-(Ce)r
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
5M
Agardit-(Nd)r
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
3M
Akanthitr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Grube Sophia)
6 BM
Ankeritr
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Maria am Klosterbach)
9M
Arsenr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Grube Alt St. Joseph)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
5 BM
Atelestitr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
8 BM
Barytr
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Maria am Klosterbach)

Slg. Doc Diether
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Kaltbrunn/Grube Ilse)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Gallenbachtal/Grube Daniel)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
21 BM
Bieberitr
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
2M
Bismutoferritr
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
3 BM
Calcitr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
14 BM
Chalkopyritr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
12 BM
Chlorargyritr
Slg. derhesse
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
5 BM
Chrysokollr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
8M
Cinnabaritr
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
3M
Emplektitr
Slg. Doc Diether
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Kaltbrunn/Grube Ilse)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Gallenbachtal/Grube Daniel)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
16 BM
Erythrinr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Grube Alt St. Joseph)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
16 BM
Ferrihydritr
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
1M
Ferrisymplesitr
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
3 BM
Fluoriti
grün oder violett; v.a.derb ,seltener Kristalle
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Burgfelsen/Antoni-Stollen (Anton von Padua))
r
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Maria am Klosterbach)

Slg. Doc Diether
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Kaltbrunn/Grube Ilse)
18 BM
'Gersdorffit'r
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Grube Alt St. Joseph)
5M
Goethitr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
7 BM
Hämatiti
Rossetten auf Siderit
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Burgfelsen/Antoni-Stollen (Anton von Padua))
13 BM
Heinrichit (TL)r
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
4 BM
Klinosaffloritr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
1M
Lavendulanr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
8 BM
Malachitr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
13 BM
Medenbachitr
Slg.und Untersuchungsmaterial derhesse
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
2 BM
Mixitr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Grube Alt St. Joseph)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
13 BM
Pararealgarr
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
4M
Parnauitr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
3M
Pharmakosideritr
Slg. und Untersuchungsmaterial derhesse
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
1M
Pitticiti
ildet weißlich-grüne Krusten auf Granit
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Burgfelsen/Antoni-Stollen (Anton von Padua))
6M
Quarzr
Slg. Doc Diether
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Kaltbrunn/Grube Ilse)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Grube Alt St. Joseph)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
15 BM
Rauchitr
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
1M
Saffloritr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Grube Alt St. Joseph)
9 BM
Sideriti
aungelbe Konkretionen, in Hohlräumen auch kleine rhomboedrische xx.Auch aufgewachsen auf Baryt.
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Burgfelsen/Antoni-Stollen (Anton von Padua))
12 BM
Silberr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Grube Alt St. Joseph)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Grube Sophia)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
13 BM
Skutteruditr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Grube Alt St. Joseph)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
15 BM
Studtitr
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
1M
Symplesitr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
4M
Tirolitr
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
5M
Uraninitr
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
8 BM
Uranospinitr
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
7 BM
'Wad'r
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
5M
Walpurginr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Grube Alt St. Joseph)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
8 BM
Wismutr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
12 BM
Wittichenit (TL)r
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Gallenbachtal/Grube Daniel)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
16 BM
Zeuneritr
Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Grube Alt St. Joseph)

Slg. thdun5
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
8 BM
Zippeitr
-Markl, G. (2016).
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Rottweil, Landkreis/Wittichen/Schmiedestollenhalde)
2M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 19. May 2019 - 23:27:43

Mineralbilder (9 Bilder gesamt)

Erythrin
Aufrufe (Bild: 1318754425): 2041
Erythrin

Wittichen, Schwarzwald; BB: 2,3mm

Sammlung: Mabu
Copyright: Mabu
Beitrag: Mabu 2011-10-16
Walpurgin
Aufrufe (Bild: 1131370761): 3176
Walpurgin

Wittichen, Schwarzwald, Deutschland

Copyright: hfwf
Beitrag: Mineralienatlas 2005-11-07
Fluorit
Aufrufe (Bild: 1325703031): 1295
Fluorit

Burgfelsen, Wittichen, Schwarzwald; BB=1,5 cm

Sammlung: Reinhold
Copyright: Reinhold
Beitrag: Reinhold 2012-01-04

Gesteine (Anzahl: 13)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 19. May 2019 - 23:27:43

Gesteinsbilder (1 Bilder gesamt)

Uraninit auf Granit
Aufrufe (Bild: 1471612483): 958
Uraninit auf Granit

Wittichen, Rottweil, Freiburg, Bezirk; Baden-Württemb. Ca.5x7cm.

Sammlung: Museum Neubulach
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2016-08-19

Untergeordnete Seiten

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 19. May 2019 - 23:27:43

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur

  • Sandberger, F.v. (1868). Untersuchungen über die Erzgänge von Wittichen im badischen Schwarzwald. N. Jb. Min. Geol. Paläont., S.385-432.
  • Sandberger, F.v. (1869). Nachtrag zu den Untersuchungen über die Erzgänge von Wittichen. N. Jb. Miner. Geol. Paläont., S.205-06.
  • Sandberger, F.v. (1874). Buntkupfererz von Wittichen. N. Jb. Mineral. Geol. Paläont., S.606-08.
  • Sandberger, F.v. (1875). Wapplerit bei Wittichen, Haidingerit und Rösslerit. N. Jb. Min. Geol. Paläont., S.853-54.
  • Sandberger, F.v. (1876). Heterogenit und Chlorotil-ähnliches Mineral von Wittichen. N. Jb. Min. Geol. Paläont., S.280-81.
  • Sandberger, F.v. (1877). Wismuthglanz, Zeunerit, Heubachit, Xanthokon, Molybdänglanz aus dem Schwarzwald. N. Jb. Min. Geol. Paläont., S.157-58.
  • Wolf, H. (1942). Die Gesteine und Erzgänge der Umgebung von Wittichen im mittleren Schwarzwald. N. Jb. Min. Geol. Paläont., Abt. A, Abh., S.175-237.
  • Schneiderhöhn, H. (1953). Die Uranvorkommen bei Wittichen im Schwarzwald. Aufschluss, Jg.4, Nr.2, S.18-23.
  • Metz, R. (1955). Der Silber-Kobaltbergbau im Wittichener Revier und die Kinzigtäler Blaufarbenwerke. Alemann. Jb., 3, S.224-62.
  • Herpin, P. und Pierrot, R. (1963). La weilite, CaH(AsO4), un nouvel arséniate de calcium isomorphe de la monétite. Bull. Soc. franc. Minéral. Cristallogr., 86, S.368-72. (Typ-Publ.)
  • Walenta, K. (1972). Die Sekundärmineralien der Co-Ni-Ag-Bi-U-Erzgänge im Gebiet von Wittichen im mittleren Schwarzwald. Aufschluss, Jg.23, Nr.9, S.279-329.
  • Horn, E.E. und Kluth, C. (1973). Antimon-Hypochlorit aus Wittichen ist Bismutoferrit. Aufschluss, Jg.24, Nr.2, S.85-86.
  • Betz, V. (1976). Silber und Smalte: Notizen zur Geschichte des Wittichener Bergbaus. Lapis, Jg.1, Nr.12, S.8
  • Fritsche, R. (1980). Ergebnisse der Uranprospektion im historischen Bergbaurevier von Wittichen. Ber. naturf. Ges. Freiburg, 70, S.19-28.
  • Walenta, K. (1982). Das Ganggebiet von Wittichen und seine Mineralparagenese - 1.F. Min.-Mag., Jg.6, H.2, S.78-82.
  • Walenta, K. (1982). Das Ganggebiet von Wittichen und seine Mineralparagenese - 2.F. Min.-Mag., Jg.6, H.9, S.419-22.
  • Walenta, K. (1982). Das Ganggebiet von Wittichen und seine Mineralparagenese - 3.F. Min.-Mag., Jg.6, H.11, S.518-21.
  • Walenta, K. (1982). Das Ganggebiet von Wittichen und seine Mineralparagenese - 4.F. Min.-Mag., Jg.6, H.12, S.565-67.
  • Walenta, K. (1983). Das Ganggebiet von Wittichen und seine Mineralparagenese - 5.F. Min.-Mag., Jg.7, H.4, S.163-66.
  • Widemann, N. (1985). Eine gefälschte Silberstufe von Wittichen im mittleren Schwarzwald. Lapis, Jg.10, Nr.5, S.34.
  • Walenta, K. (1987). Wittichen. Lapis, Jg.12, Nr.7, S.13.
  • Grundmann, G. (1987). Arsenolamprit auf Silber von Wittichen im Schwarzwald. Lapis, Jg.12, Nr.7, S.65.
  • Walenta, K. (1987). Neue Mineralien von Wittichen. Lapis, Jg.12, Nr.11, S.23.
  • Oppelt, W. (1989). Über einen nicht alltäglichen Gezähefund aus Wittichen. Erzgräber, Jg.3, Nr.2, S.175-81.
  • Oppenländer, F. und Joachim H. (1991). Die Schatzkammer im Herzen des Wittichener Silberbergs. Miner.-Welt, Jg.2, Nr.6, S.50-54.
  • Störk, W. (1997). Sperrylith (Bem. Eigenfund). Lapis, Jg.22, Nr.11, S.36. (Sperrylith, Begleitm.: Baryt, Quarz, Zirkon, Scheelit, Silber, Gold)
  • Slotta, C. (1999). Auf Erzsuche mit dem Metalldetektor unterwegs: Wittichen lebt! Lapis, Jg.24, Nr.11, S.32. (ged. Silber, Proustit, Xanthokon, 'Pechblende' = Uraninit, ged. Wismut, Safflorit, Skutterudit, Realgar, Chlorargyrit, Lautit, 'Rotnickelkies' = Nickelin, Rammelsbergit F, ged. Arsen)
  • Knausenberger, G. (2000). Mineralfundstellen im mittleren Schwarzwald (20). Erzgräber, Jg.14, Nr.2, S.54-57.
  • Steen, H. (2005). Miniaturen aus den Fürstlich Fürstenbergischen Grubenplänen des Wittichener Bergbaureviers. Erzgräber, Jg.19, Nr.1, S.37-40.
  • Werner, W. (2006). Erzprospektion im Revier Wittichen in der Zeit zwischen 1935 und 1979 - Ergebnisse und lagerstättengeologische Schlussfolgerungen. Erzgräber, Jg.20, Nr.2, S.1-64.
  • Julian Gruber & Patrick Kirgus (2009). Bergbau im Kinzigtal. 1.Aufl. Eigenverlag.
  • Markl, G. & Slotta, C. (2011): Die Uranmineralien des Lagerstättenreviers Wittichen im mittleren Schwarzwald. Lapis 36 (3), 25-37; 54.
  • Gruber, J. (2011). Die Uranprospektion in den 50er Jahren im Wittichener Revier. Erzgräber, Jg.25, H.1, S. 45-65.
  • Staude, S., W. Werner, T. Mordhorst, K. Wemmer, D.E. Jacob, G. Markl (2012). Multi-stage Ag–Bi–Co–Ni–U and Cu–Bi vein mineralization at Wittichen, Schwarzwald, SW Germany: geological setting, ore mineralogy, and fluid evolution. Min. Depos. Bd.47, Nr. 3, S.251-76.
  • Markl, G. (2016). Das Revier von Wittichen, Heubach und Schenkenzell. Der Mittlere Schwarzwald, T.1, Schwarzwald. S.54. Ed.Freudenstein, Bode Verlag, Salzhemmendorf.

Einordnung