'._('einklappen').'
 

Heubachtal

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Baden-Württemberg / Freiburg, Bezirk / Rottweil, Landkreis / Wittichen / Heubachtal

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Ein über 5 km langes, fast NS-streichendes Tal, das W Schiltach auf das Kinzigtal stößt.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Heubachtal



Heubachtal

WGS 84: 
Lat.: 48,29595633° N, 
Long: 8,33011095° E
WGS 84: 
Lat.: 48° 17' 45,443" N,
   Long: 8° 19' 48,399" E
Gauß-Krüger: 
R: 3450372,
 H: 5351112
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=8325
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Heubachtal, Wittichen, Rottweil, Freiburg, Baden-Württemberg, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Berg-Gasthof Auerhahn
Aufrufe (Bild: 1492891089): 240
Berg-Gasthof Auerhahn

Heubachtal, Wittichen, Schwarzwald, Baden-Württemb. 9.2003.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2017-04-22

Mineralien (Anzahl: 144)

Gesteine (Anzahl: 5)

Stratigraphische Einheiten (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Sandberger, F.v. (1876). Ueber Heubachit, ein natürlich vorkommendes Kobaltnickeloxyhydrat. Sitz.-Ber. math.-phys. Cl. Bayr. Akad. Wiss., 6, S.238-42.
  • Metz, R. (1952). Gesteine und Erzgänge des Heubachtales im mittleren Schwarzwald. Diss., Univ. Freiburg, 146 S.
  • Bliedtner, M. & M. Martin (1986). Erz- und Minerallagerstätten des Mittl. Schwarzwaldes. Geol. LA Baden-Württemb., Freiburg.
  • Knausenberger, G. (2005). Bergbauliche Wanderungen - rund ums Kinzigtal.... Ver.Fr.Min.Bergbau, Oberwolfach, S.33.
  • Markl, G. (2016). Das Revier von Wittichen, Heubach und Schenkenzell. Der Mittlere Schwarzwald, T.1, Schwarzwald. S.84. Ed.Freudenstein, Bode Verlag, Salzhemmendorf.

Einordnung