'._('einklappen').'
 

Wutach, Fluss

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Baden-Württemberg / Freiburg, Bezirk / Waldshut, Landkreis / Wutach, Fluss

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Der Fluss entspringt im Naturschutzgebiet Feldberg. Er ist ein 91 km langer, N und rechter Nebenfluss des Rheins im SO Schwarzwald und im Klettgau im S Baden-Württemberg in Deutschland. Sie ist in ihrem Unterlauf auf etwa 6 km Länge Grenzfluss zum Kanton Schaffhausen der Schweiz. Er wechselt 3-mal den Namen: Im Gebiet N des Landkreises heißt er Seebach, dann Gutach und ab der Mündung der Haslach wird aus der Gutach die Wutach. Er mündet bei Waldshut in den Hochrhein.

Die Wutachschlucht ist ein Engtal im Verlauf der oberen Wutach mit drei schluchtartigen Abschnitten. Sie durchschneidet die S Baar vom O Hochschwarzwald ostwärts bis an den Trauf der Schwäbischen Alb, die hier in den Randen übergeht.

Geo­lo­gie

Metamorph überprägte Gneise, Muschelkalk, Geschiebe, Gipsgestein. Göschweiler Doline. Oolithkalk.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=51520
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Wutach, Fluss, Waldshut, Freiburg, Baden-Württemberg, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Orte an der Wutach: Blumberg (und untergeordnete Orte), Grimmelshofen, Stühlingen sowie Eggingen und Wutöschingen. Diese sind großenteils hier im MA einzeln aufgeführt.

Mineralien (Anzahl: 12)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlAsBBaCCaCuFeHKMgNNaOPbSSiSrYZn
Alabaster (Var.: Gips, Calcit)r
Slg. Doc Diether
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
BM
Chalcedon (Var.: Quarz, Mogánit)r
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
M
'Chlorit-Gruppe'r
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
M
'Feldspat-Gruppe'r
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
M
'Granat-Supergruppe'r
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
M
Karneol (Var.: Chalcedon)r
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 25. May 2020 - 02:00:26

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Alabaster (Gips)
Aufrufe (Bild: 1587584408): 167
Alabaster (Gips)

Wutach, Fluss, Waldshut, Freiburg, Baden-Württemb. BB: 9cm.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2020-04-22
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 20)

Feuersteinr
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
G
Hornsteinr
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
G
Kalksinterr
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
G
Oolithr
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
G
Porphyrr
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
G
Rhyolithr
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
G
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 25. May 2020 - 02:00:26

Fossilien (Anzahl: 13)

Ammonoïdear
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
F
Belemnitidar
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
F
Bivalviar
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
F
Echinodermatar
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
F
Gastropodar
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
F
Ichthyosauriar
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
F
Molluscar
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
F
Nautilusr
https://www.steinkern.de/fossilien-aller-zeitalter/jura/mitteljura/579-ein-nautilus-aus-dem-schwarzwald.html
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
F
Piscesr
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
F
Posidoniar
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
F
Pseudaganidesr
https://www.steinkern.de/fossilien-aller-zeitalter/jura/mitteljura/579-ein-nautilus-aus-dem-schwarzwald.html
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
F
Spiriferinaer
Museum Donaueschingen
(Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Waldshut, Landkreis/Wutach, Fluss)
F
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 25. May 2020 - 02:00:26

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 25. May 2020 - 02:00:26

Externe Verweise (Links)

Steina_(Wutach)
fossiliensammlung.html
3024.htm
Exkursionsprotokoll_Wutach_Holler.pdf
geologie.htm
wutachschlucht
07_EntstehungWutachschlucht.pd
Wutachschlucht
naturschutzgebiet-wutachschlucht-gauchachtal.htm
Wutachschlucht
Wutach

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Schalch, F. (1903). Über einen neuen Aufschluß an der Keuper-Liasgrenze bei Ewattingen a. d. Wutach. Mitt. Großherz. bad. geol. LA, 4, S.49-62, Heidelberg.
  • Schnarrenberger, C. (1936). Naturwissenschaftliche Wanderung durch das obere Wutachtal. Mitt. bad. Landesver. Natkd. Naturschutz, N.F. 3, H.19/20, S.285-89, Freiburg i. Br.
  • Rahm, G. (1961). Neue Gesichtspunkte zur Wutachablenkung. Ber. naturf. Ges. Freiburg i. Br. 51, H.1, S.133-36, Freiburg i. Br.
  • Tangermann, H. (1968). Ein Erdrutsch im Opalinuston bei Achdorf (Wutachknie). Aufschluss, Jg.19, Nr.12, S.336-39.
  • Paul, W. (1968). Neue Befunde zum Pleistozän der Wutach-Donau am Ostschwarzwald. Eiszeitalter u. Gegenwart, 19, S.305, Öhringen.
  • Lang, G. (1971). Die Vegetationsgeschichte der Wutachschlucht und ihrer Umgebung. In: Sauer, K.F.J. & Schnetter, M. (Hrsg.): Die Wutach - Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft. Natur- und Landschaftsschutzgebiete Baden-Württ., 6, S.323-49. Freiburg i. Br.; LfU, Karlsruhe 1988.
  • Willi Paul (1973): Die Naturgeschichte der Wutachschlucht – Geologie. In: Fritz Hockenjos (Hrsg.): Wanderführer durch die Wutach und Gauchachschlucht. Freiburg (Rombach), S.11–39.
  • Paul, W. (1978). Kaltzeitlich - kryoturbat verformte plio - pleistozäne Wutachschotter bei Göschweiler in der West - Baar. Mitt. bad. Landesver. Natkd. Naturschutz, N.F. 11, H.1, S.1-3, Freiburg i. Br.
  • Schlatter, R. (1983). Ein Fund von Aegasteroceras ex gr. Simili Spath (Ammonoidea) aus dem Lotharingium des Wutachgebietes (Baden - Württemberg). Jber. Mitt. Oberrhein. geol. Ver., N.F. 65, S.243-56, Stuttgart.
  • Dietl, G. & Rieter, M. (1984). Zum Nachweis der sauzei-Zone (Bajocium, Mittlerer Jura) im Gebiet der Wutach, SW-Deutschland. Jh. Ges. Naturkde. Württ., 136, S.105-12, Stuttgart.
  • Peschke, P. (1986). Palynologische Untersuchungen von Dolinenfüllungen in Wutach - Schottern aus der Kiesgrube Großwald, Gemeinde Reiselfingen, Kreis Breisgau - Hochschwarzwald (Baden Württemberg). Jh. geol. LA Baden Württemberg, 28, S.181-200, Freiburg i. Br.
  • Schreiner, A. (1986). Neuere Untersuchungen zur Rißeiszeit im Wutachgebiet (Südostschwarzwald). Jh. geol. LA Baden Württemberg, 28, S.221-44, Freiburg i. Br.
  • Kurt F. J. Sauer und Martin Schnetter (Hrsg.): Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft. In der Reihe: Die Natur und Landschaftsschutzgebiete Baden-Württembergs. Bd.6, 1971 (u. Neuauflg. 1988), im Auftrag des Badischen Landesvereins für Naturschutz, ISBN 3-88251-135-4.
  • Mayle, M. (1989). Geologie, Massenverlagerungen und Landschaftsgeschichte im Krottenbachtal und Umgebung (Wutachgebiet, Südbaden). Univ. Tübingen, Diplomarbeit, Geol.-Paläont. Inst., Tübingen.
  • Pfaffenberger, C. (1990). Wasserhaushalts- und hydrochemische Untersuchungen in einem Buntsandsteingebiet sowei quartärgeologische Geländeaufnahmen im oberen Wutachgebiet. Univ. Tübingen, Diplomarbeit, Geol.-Paläont. Inst., 120 S.
  • Schreiner, A. (1991). Die pleistozänen Wutachschotter im Gewann Großwald bei Löffingen im Landkreis Breisgau - Hochschwarzwald I. Vorkommen und Zeitstellung. Jh. geol. LA Baden Württemberg, 33, S.133-48, Freiburg i. Br.
  • Lubinski, T. (1993). Das Längsprofil der mittleren Wutach: Talfüllungen und Terassen als Zeitmarken der jüngeren Flußgeschichte. Univ. Tübingen, Diplomarbeit, Geol.-Paläont. Inst., S., Tübingen.
  • Pfaffenberger, C. (1993). Stoffaustrag in einem Buntsandstein-Gebiet (Finsterboden). In: Einsele, G. & Ricken, W. (Hrsg.): Eintiefungsgeschichte und Stoffaustrag im Wutachgebiet. Tübinger geowiss. Arbeiten, Reihe C, Bd.15, S.157-61, Tübingen.
  • Pfaffenberger, C. & Schiedek, T. (1993). Zeitmarken der Wutach-Eintiefung: fluviale Terrassen und ihre Korrelation mit würmzeitlichen Vereisungsphasen des Südschwarzwaldes. In: Einsele, G. & Ricken, W. (Hrsg.): Eintiefungsgeschichte und Stoffaustrag im Wutachgebiet. Tübinger geowiss. Arbeiten, Reihe C, Bd.15, S.66-73, Tübingen.
  • Mayle, M. (1993). Massenverlagerungen im Dogger-Tonsteingebiet der mittleren Wutach: Hangentwicklung und Landschaftsgeschichte. In: Einsele, G. & Ricken, W. (Hrsg.): Eintiefungsgeschichte und Stoffaustrag im Wutachgebiet (SW-Deutschland). Tübinger geowiss. Arbeiten, Reihe C, Bd.15, S.120-41, Tübingen.
  • Poppe, R. (1993). Das aufgegebene Wutach-Donautal (Aitrach-Relikttal) als junger Ablagerungsraum. In: Einsele, G. & Ricken, W. (Hrsg.): Eintiefungsgeschichte und Stoffaustrag im Wutachgebiet. Tübinger geowiss. Arbeiten, Reihe C, Bd.15, S.97-109, Tübingen.
  • Ricken, W. & Einsele, G. (1993). Entstehung der Wutachschlucht: Übersicht der Prozeßabfolgen. In: Einsele, G. & Ricken, W. (Hrsg.): Eintiefungsgeschichte und Stoffaustrag im Wutachgebiet. Tübinger geowiss. Arbeiten, Reihe C, Bd.15, S.16-44, Tübingen.
  • C. Hebestreit: Wutach- und Feldbergregion – Ein geol. Führer. Stuttgart, 1999 ISBN 3-13-117531-1.
  • Otto F. Geyer et al.: Die Hochrhein-Regionen zwischen Bodensee und Basel. Slg. Geol. Führer, 94, Berlin, 2003, ISBN 3-443-15077-2.
  • Dieter Kohlhepp: Die Wutachschlucht – Bild einer Urlandschaft. 3. Aufl. Rombach Verlag, Freiburg 1991, ISBN 3-7930-0481-3.
  • Landesanstalt für Umweltschutz (Hrsg.): Die Wutach – Naturkundliche Monographie einer Flusslandschaft = Natur- u. Landsch.-Schutzgeb. Baden-Württ., Bd. 6, Karlsruhe, 1988 ISBN 3-88251-135-4.
  • Otti Wilmanns: Exkursionsführer Schwarzwald – eine Einführung in Landschaft und Vegetation Stuttgart, 2001 ISBN 3-8252-2180-6.
  • Christoph Hebestreit (2002). Wutach- und Feldbergregion: Ein geologischer Führer. Taschenbuch. Spektrum Akademischer Verlag.
  • Regierungspräsidium Freiburg (Hrsg.) (2014). Die Wutach: Wilde Wasser - steile Schluchten.
  • Florian Rauscher u. Matthias Geyer (2019). Die Wutachschlucht – Deutschlands größter Canyon. Fossilien, H.4, S.18-34.
  • Rauscher, F. (2019). Von der Wutachmühle zur Wutachmündung: wie die Feldberg-Donau um die Ecke gebracht wurde. In: Fossilien, Bd.36, Nr.5, Wiebelsheim. S.4-15.