'._('einklappen').'
 

Grube Sophia

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Deutschland / Baden-Württemberg / Karlsruhe, Bezirk / Freudenstadt, Landkreis / Baiersbronn / Friedrichstal / Grube Sophia

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Bergwerk: Die Grube besteht aus 3 Stollen - dem Oberen Stollen, dem Tiefen Stollen (etwa 6m unterhalb des Oberen Stollens) und dem Neuen Stollen auf der gegenüberliegenden Talseite (etwa hinter dem Gasthaus Eintracht). Gesenke (Schächte).

Bereits 1598 wird eine Grube Sophia im Christophstal erwähnt. Mehrere kurze Betriebszeiten.

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (Besucher)

Geo­lo­gie

Kobalt, Kupfer, Eisen. Buntsandstein.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Grube Sophia



Grube Sophia

WGS 84: 
Lat.: 48,47915151° N, 
Long: 8,37492892° E
WGS 84: 
Lat.: 48° 28' 44,945" N,
   Long: 8° 22' 29,744" E
Gauß-Krüger: 
R: 3453863,
 H: 5371455
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=51530
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Sophia, Friedrichstal, Baiersbronn, Freudenstadt, Karlsruhe, Baden-Württemberg, DE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Besucherbergwerk in der Unteren Sophia.

Baiersbronn Touristik, Rosenplatz 3 · 72270 Baiersbronn, Tel. 0 74 42 / 84 14-0 Telefax 0 74 42 / 84 14-48.

Mineralien (Anzahl: 1)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenFeHO
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 23. May 2020 - 10:56:48

Gesteine (Anzahl: 1)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 23. May 2020 - 10:56:48

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 23. May 2020 - 10:56:48

Externe Verweise (Links)

Mitt-Bad-Landesver-Natkde-Natschutz-Freiburg_NF_16_0441-0475.pdf
www.christophstal-freudenstadt.de/?id=108
inhalt.baiersbronn-grube-sophia-entwickelt-sich-weiter.fed11cf9-ee71-4b7f-b0b8-2d9fa7b38f43.html

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Kurt F. Kunzmann, Freudenstädter Beiträge 8/1992 - Der Bergbau und die Mineralien des Freudenstädter Reviers, 1992, S.14, 30.
  • Plan von der Herzoglich württembergischen Eisenfactorie Sankt Christophstal mit den oberen, unteren und neuen Werken (1778, Stadtarchiv Freudenstadt)
  • Harald Weber, Die Wiederentdeckung der Grube "Untere Sophia", in: Baiersbronn-Friedrichstal: Die ehemalige Grube Untere Sophia, S.5.
  • Uwe Meyerdirks, Die beiden Gruben Sophia im Christophstal bei Freudenstadt, in: Baiersbronn-Friedrichstal, Die ehemalige Grube Sophie, S.15-18, 27.
  • Weber, H. (1996). Die Wiederendecktung der Grube "Untere Sophia". Baiersbronn, in: Baiersbronn - Friedrichstal: Die ehmalige Grube Untere Sophia, S.
  • Dr. Hans Rommel, Zur Geschichte des einstigen Bergbaus in Freudenstadt, in: Freudenstädter Beiträge N6 6/1987, 2.Aufl. 1997, S.140
  • Schuler, Das Christophsthal und Friedrichsthal, 1809, S.120.